Seit einigen Wochen rutscht der Euro tiefer, es ging sogar auf den tiefsten Stand seit 2003. Die Parität zum US-Dollar rückt immer näher. Frank Wiedemann von Flatex erklärt, warum es eine Dollarstärke als eine Euroschwäche ist.

Kommentar schreiben

Sie möchten hierzu einen Kommentar abgeben? Dann schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Wieviele Barren sind links im Bild zu sehen? Tragen Sie die einstellige Zahl in dieses Feld ein: