Silberpreis in Euro
11,38 EUR
je Feinunze Silber
Wechselkurs EUR / USD
1,3652 EUR
Neue Daten in 120
Silberpreis in US-Dollar
11,38 EUR
je Feinunze Silber

Silberpreis im Chart

Im Folgenden sehen Sie die den aktuellen Silberkurs bzw. die historische Entwicklung des Silberpreis in verschiedenen Zeitintervallen von 24 Stunden bis 10 Jahre. Gold und Silber wiesen im Verlauf der Kursgeschichte fortwährend hohe Korrelationen auf. Nach Abschluss der Konsolidierung in den 80er und 90er Jahren stieg der Silberkurs seit 2003 parallel zum Goldkurs stark an und erreichte in 2011 sein Allzeithoch, um dann Ende 2014 wieder auf unter 20 USD zu korrigieren. Stark gefallene Kurse werden häufig als guter Einstiegszeitpunkt gewertet.

Der aktuelle Silberpreis wird wie bei allen Edelmetallen international je Feinunze und nicht etwa in Gramm oder Kilogramm angegeben. Eine Feinunze (kurz: Unze oder oz) entspricht rund 31,1 Gramm. Der ISO-4217-Code für den Silberpreis in US-Dollar lautet XAG. Der Silberpreis in Euro wird neben weiteren Faktoren auch stark vom aktuellen Wechselkurs beeinflusst. Unter den Silberpreisen in Eur und US-Dollar sind die aktuell günstigsten Silbermünzen und Silberbarren des Preisvergleichs auf Gold.de aufgelistet.

Silberpreis Rechner

Mit dem Silberrechner können Sie den aktuellen Materialwert Ihrer Silberschätze wie Silberschmuck, Silberbesteck, Silberwaren oder Silbermünzen anhand des Silberpreises berechnen. Die Berechnung bezieht sich auf den reinen Materialwert des Silbers mit dem Silberpreis und Euro/Dollar Kurs vom Vortag. Wer möchte kann diese Werte auch ersetzen, um fiktive Kurse zu simulieren.

Was ist mein Silber wert?

Sie besitzen Silber und möchten den Materialwert bestimmen?

Dann tragen Sie links im Silber Rechner das Gewicht und die Feinheit des Silbers ein und klicken auf den Button „Jetzt Silberpreis berechnen“.

Zur Berechnung dient der aktuelle Silberpreis.

Rechtlicher Hinweis zum Silberpreisrechner: Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr.


/1000
Beispiel: Sterlingsilber = 925


Stand Heute: 28.06.2017 - 16:03


Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem errechneten Wert um den reinen Materialwert handelt, welcher anhand des aktuellen Silberkurses berechnet wird. Wer Silber an einen Ankäufer (Edelmetallhändler, Bank, etc.) verkaufen möchte, muss teils mit deutlichen Abschlägen rechnen. Die Höhe des Abschlags hängt meist von möglichen Kosten durch die Weiterverarbeitung (z. B. Einschmelzen), der Marge des Ankäufers und anderen Faktoren ab. Daher ist es ratsam, sich von unterschiedlichen Ankäufern Angebote einzuholen. Einige Silbermünzen können auch durch besondere Prägungen oder entsprechende Sammlernachfrage deutlich mehr wert sein, als der berechnete Materialwert.

Gewichtseinheiten: Gramm, Kilo und Unzen

Geben Sie das Gewicht ein und wählen Sie die entsprechende Einheit: Gramm (g), Kilogramm (kg) oder Unzen (oz). Eine Unze bzw. Feinunze entspricht 31,103 Gramm Edelmetall.

Feinheit von Silber

Die Feinheit gibt an, wie hoch der Silberanteil in einer Münze, einem Barren oder auch Silberbesteck oder Schmuck ist. Die Angabe erfolgt immer in Tausendsteln. Das bekannte Sterlingsilber ist 925er Silber, also 925/1000. Gängige Anlagemünzen bestehen meist aus 999er Silber.

  • 999,9/1000 Feinheit = z. B. Maple Leaf
  • 999/1000 Feinheit = z. B. American Eagle, Wiener Philharmoniker, Panda, Kookaburra
  • 958/1000 Feinheit = z. B. Britannia
  • 925/1000 Feinheit = Sterlingsilber
  • 900/1000 Feinheit = z. B. Reichsmark
  • 625/1000 Feinheit = z. B. Silberadler
1 oz Silbermünzen Preise
1 oz Cook Islands
ab 17,38 EUR
1 oz Känguru (Perth Mint)
ab 17,38 EUR
1 oz Maple Leaf
ab 17,43 EUR
1 oz Arche Noah
ab 17,53 EUR
1 oz Wiener Philharmoniker
ab 17,57 EUR
1 oz American Eagle
ab 17,92 EUR
1 oz Kookaburra
ab 18,06 EUR
1 oz Britannia
ab 18,10 EUR
1 oz Libertad
ab 18,12 EUR
1 oz Birds of Prey
ab 18,33 EUR
Silberbarren Preise
10 g 10 Gramm Silberbarren
ab 11,88 EUR
1 oz Motivbarren Silber
ab 16,00 EUR
20 g 20 Gramm
ab 19,39 EUR
1 oz 1 oz
ab 22,53 EUR
50 g 50 Gramm
ab 37,65 EUR
100 g 100 Gramm
ab 62,33 EUR
250 g 250 Gramm
ab 157,00 EUR
10 oz 10 oz Silberbarren
ab 191,73 EUR
500 g 500 Gramm
ab 296,17 EUR
1 kg 1000 Gramm
ab 557,81 EUR

Definition und Informationen zu Silber

Silber hat als chemisches Element das Symbol Ag. Diese Abkürzung leitet sich vom lateinischen Wort „Argentum“ für „Silber“ ab. Argentum geht ebenso wie die griechische Bezeichnung Argyros auf die indogermanische Wurzel „arg“ zurück. Die deutsche Bezeichnung „Silber“ (und z. B. auch die englische „Silver“) haben ihre etymologische Wurzel im germanischen „silubra“ bzw. althochdeutschen „silabar“.

Die herausragenden Eigenschaften von Silber sind seine hohe elektrische Leitfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit sowie die optische Reflexionsfähigkeit. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig: Elektrik, Elektronik oder Optik. Silber wird z. B. verwendet zur Herstellung von Glasscheiben, Katalysatoren, Solaranlagen, Kühlschränken, Wasseraufbereitung, Batterien, Plasma-Bildschirmen, als Lebensmittelfarbstoff E 174, für Musikinstrumente (z. B. Querflöte), Tafelsilber, Essbestecke und sakrale Gegenstände. Seine antibakterielle Wirkung macht Silber zu einem begehrten Stoff in der Medizin: Silberbeschichtungen gibt es z. B. bei endoskopischen Geräten, in silberhaltigen Wundauflagen oder Salben sowie als Silberlegierung in der Dentaltechnik. Und nicht zu vergessen Schmuck sowie Anlagemünzen und Gedenkmünzen.

Während die Erfindung der Fotografie Ende des 19. Jahrhunderts ohne Silber nicht möglich gewesen wäre und über 100 Jahre eingesetzt wurde (verfallen Silberhalogenide durch Licht, erfolgt eine Schwärzung des Papiers), sorgt die Digitalfotografie seit Ende des 20. Jahrhunderts für einen steten Rückgang des Metalls. Auch im Einsatzbereich Küche/Esszimmer, bei Besteck, Tafelsilber oder Kronleuchtern, musste Silber neuen technischen Möglichkeiten weichen: die Entwicklung von rostfreiem Stahl bewirkte, dass ab Mitte des 20. Jahrhunderts der Absatz von Silber für solche Gegenstände zurückging.

Geschichtlich lassen sich Silberanwendungen bis ins 5. Jahrtausend v. Chr. zurückverfolgen. Rund 600 Jahre v. Chr. stellten die Griechen die ersten Silbermünzen her und bis ins 19. Jahrhundert hinein blieben Silbermünzen das bedeutendste Zahlungsmittel. Erst nach 1870 wurde Silber von Gold als Währungsmetall abgelöst. In Deutschland waren Silbertaler als Währung bis 1871 vorherrschend.

Silber gilt heute als eine gute Möglichkeit der Geldanlage, da erwartet wird, dass durch die stetig wachsende Bevölkerung auch die Nachfrage weiter steigen wird. Der Feingehalt der Bullionmünzen ist in der Regel sehr hoch, in den meisten Fällen wird eine Feinheit von 999/1000 verwendet. Beim Kauf fällt auf den Spotpreis ein Aufpreis (Agio) an: für Prägung, Vertrieb und Mehrwertsteuer. Anlagemünzen aus Silber sowie Silberbarren werden in Deutschland mit dem Mehrwertsteuersatz von 19 % besteuert. Der Kauf von Gold ist dagegen steuerfrei. Wird Silber oder Gold nach der Spekulationsfrist von einem Jahr mit Gewinn verkauft, ist dies abgeltungsteuerfrei (im Gegensatz zu Zinsen aus Fest- und Termingeldanlagen, aus Sparverträgen oder verzinslichen Wertpapieren, Anleihen und Zertifikaten, Dividenden aus Aktien, Erträgen aus Investmentfonds, Termingeschäften oder Wertpapieren).

Zu den beliebtesten Silber-Bullionmünzen zählen: Maple Leaf (Kanada), American Eagle (USA), Wiener Philharmoniker (Österreich), Kookaburra (Australien), Panda (China), Libertad (Mexiko) oder Britannia (Großbritannien). Im Gegensatz dazu stehen die Sammlermünzen, deren Seltenheitswert weitaus höher ist als der Materialwert, da sie in geringerer Stückzahl geprägt werden.

Länder mit den größten Silberfördermengen im Jahr 2008*:
Peru3600 Tonnen
Mexiko3000 Tonnen
China2600 Tonnen
Chile2000 Tonnen
Australien1800 Tonnen
Polen1300 Tonnen
USA1120 Tonnen
Kanada800 Tonnen
weltweit20.900 Tonnen

* Quelle: United States Geological Survey Januar 2009

In Deutschland gab es seit dem Mittelalter Erzvorkommen im Harz, Erzgebirge und Schwarzwald. Seit rund 20 Jahren wird in Deutschland kein Silber mehr gefördert.

Entwicklung des Silberpreises

Ein historischer Höchststand beim Silberpreis war am 18. Januar 1980 erreicht: eine Feinunze Silber kostete 49,45 US-Dollar. In den nächsten 11 Jahren fiel der Kurs und erreichte am 25. Februar 1991 seinen bisherigen Tiefstand von 3,55 US-Dollar. Seit 2001 geht es wieder aufwärts und am 17. März 2008 war ein Preis von 20,92 US-Dollar pro Unze erreicht – so hoch wie seit fast 28 Jahren nicht mehr. Gehandelt wird Silber z. B. an der New York Commodities Exchange (COMEX), dem London Bullion Market und der Tokyo Commodity Exchange. Ähnlich wie beim Gold bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis.

Kommentar schreiben

Sie möchten hierzu einen Kommentar abgeben? Dann schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Wieviele Barren sind links im Bild zu sehen? Tragen Sie die einstellige Zahl in dieses Feld ein:

Kommentare

habt ihr mal die paladium kuve heute gesehn
6 % kursrutsch innerhalb weniger stunden.

das ist kein gutes ohmen

zu viele spekulation das ganze edelmetall
Hallo Matze,
auf den Hinweis von Goldfinger hast Du ja schon selbst geantwortet. Dinge kaufen, mit denen man sich nicht auskennt (hier Silberuntensilien), um auf einem unbekannt Markt Gewinne zu erzielen, macht keinen Sinn. Oft geht das nach hinten los. So manch Münzsammler kann hier ein Lied davon singen.

Klar gibt es viele Märkte, an denen Preise steigen (Whisky, Oltimer oder eben auch unten beschriebene Antiquitäten). Aber ohne tiefere Marktkenntnis sollte man lieber die Finger still halten.

Einen echten Tip habe ich leider auch nicht für Dich, weil Dein Anlagehorizont doch recht begrenzt ist. Schnelle Gewinne gehen leider auf kosten eines höheren Risikos. Deine Idee, das Silber noch zu behalten und Verlust nicht zu realisieren, scheint mir aus der Ferne auch die richtige Vorgehensweise.

Leider habe ich auch keine Glaskugel mit dem Silberkurs auf dem Schreibtisch.....

Aktien werfenzwar Dividenden ab, aber unter Umständen willst Du diese verkaufen, wenn der Kurs nicht so günstig ist. Ansonsten hätte ich gesagt, streu Deine Mittel. Aber ob das für Dich ein Thema ist...... Es wäre anmaßend von mir, dir "den" Tip zu geben.

Alles Gute
Lümmel
ja Goldfinger
wirklich sehr witzig, ich kaufe jetzt Schreibtischarmaturen aus Silber, weil ich mich ja da so gut auskenne.
Nein ich warte auf die Ralley , die ja ab Sommer beginnen soll, vielleicht nach unten auf 10 Euro oder gar wieder auf 5, wer sich die Silber Kurve der letzten 15 J, genau anschaut, ist dies gut möglich und nicht auf 50, wie die Experten behaupten , ach nee es waren doch 100, ich behalte jetzt den Müll noch 10 Jahre mal gucken....
ja Matze,
wenn man die richtigen Silberartikel, antikes Tafelsilber möglicherweise aus Adels-oder Kaiser-Königsbesitz gekauft hat, steigen solche Artikel in Silber natürlich ins
unermessliche, oder z.B. Schreibtischgarnituren aus London in Sterlingsilber um 1800 oder1900,etc..Da sind die Silberpreissteigerungen von untergeordneter Bedeutung, wenn jemand unbedingt auf eine hohe Rendite abzielt. Solche Artikel werden auf Auktionen versteigert, sind schön anzusehen, haben hohen Silbergehalt
und sind schwergewichtig und steigern den Wert erheblich. Ganz seltene und wunderschöne solcher Silberartikel können auch schon mal den Gegenwert eines Autos erreichen. Aber auch in dem Segment kann man mit wenig Geld schon mal einsteigen. Ich würde an Ihrer Stelle bei der nächsten Papiersilberpreissteigerung all Ihr gekauftes Silber veräußern und dem o.g. seltenen Silberartikeln einige Teile kaufen um dann eine gute Rendite zu haben und sich ebenfalls diese schönen Dinge
immer mal wieder anzuschauen oder ein Dinner damit ausrichten zu können.
..da fällt mir noch was ein: Muss ja nicht immer der Anzug sein, ist ja nur ein Beispiel. Aber mal im Ernst, Gold oder Silber kann ich auf der ganzen Welt in entsprechende Währungen tauschen. Probiert das doch mal mit der gar noch nicht so alten guten D-Mark!
ja Goldfinger
du bist echt optimistisch, warum soll ich eine Zeitschiene von 20 Jahren sehen, dann brauche ich auch kein Geld mehr, bin ich mitte 70.
Wer sagt denn , dass dann Silber überhaupt mehr Wert ist als heute , es wird immer mehr entdeckt, es geht kaum was verloren, da es ja resycelt wieder gewonnen wird. Am Ende sehen wir keine höheren Preise in 10 Jahren. Ich habe zum Glück nur bis 20 Euro die OZ gekauft, mir tun die leid die darüber eingestiegen sind, denn diese werden auf Jahre ihr Geld nicht wieder sehen und was nützt wenn das zeug Jahrzehnte zu Hause rum liegt, ja die Kinder freuen sich dann , was zu erben, aber man sollte doch leben und das Geld ausgeben. sollte es nicht schon bei fast 100 Euro liegen, so viele experten sagten es, und ab mitte des Jahres soll es ja auch steil nach oben gehen, wurde vor ca 2 Monaten gesagt, mal sehen was passieren wird, ich würde gerne wetten, um paar OZ en, es wird dieses jahr nicht mal auf 20 Euro hoch gehen.
@einer der auf dem Teppich bleibt: klar kaufen Frauen kein Gold - die lassen sich EM und Klunker schenken......
@ Goldfinger, genau so ist es !
Ich habe ca. 30 % Silber in einer Hochphase gekauft.
Jedoch habe ich auch bestimmte Münzen gekauft.
Kookaburra 1991-2003 die sind in den letzten Jahren im Preis
gestiegen und werden auch weiter steigen.
Oder Arche Noah halbe und ganze Unzen die ersten 3 Ausgaben.
Maple Leaf 25 Jahre Ausgaben 2013 sind ebenfalls gestiegen.
Kookaburra 25 Jahre sind auch teurer geworden.
Wer mir diese Silbermünzen zum jeweils damaligen Preis
besorgen kann, den lege ich pro Münze 2 Euro drauf.
Die billigsten Händler bei Gold.de können nur ein paar dieser Münzen
anbieten. Wer mehr kaufen will ,muß bei den teueren Händler kaufen.
So sieht,s aus !
Liebe Grüße an alle Silberfreunde.
@Grassimov
da ist der wieder
der oft rezitierte anzug in verbindung mit gold unze.
ist euch schon mal aufgefallen das über 95% der goldkäufer männer sind.
wenns frauen wären was wäre den dann das gewählte produkt. den anzug wäre sicher keine erfolgversprechende probaganda. sind dann brautkleider oder aussteuer oder am ende ein dutzend schuhe das gleichniss. denkt mal drüber nach.
@matze
auch wenn jemand beim Stand von 25 oder 30 Dollar für die Feinunze Silber gekauft hat ist derjenige über einen längeren Zeitpunkt nicht im Minus. Wie schon vorher von mir angekündigt ,wenn jemand z.B. altes Tafelsilber gekauft hat konnte dies auch z.B. bei dem erheblichen Auf und Ab am Papiersilbermarkt keine Verluste verzeichnen, da der Silberwert auch bei einem Einbruch vom Papiersilber weiterhin
bei 1-2 Euro pro Gramm gehandelt werden, wie vor 3 Jahren oder 10 Jahren.
Nur wenn man in Silber z.B. Barren gekauft hat, hätte man vielleicht kurzfristig einen
Verlust wenn es nach dem Papierhandel gehen würde. Und das der Preis lediglich mit Papiersilber zustande kommt kann jeder nachvollziehen, denn tatsächlich wird
nicht soviel echtes Physisches Silber gekauft oder verkauft, was eine Schwan kungsbreite von z.B. 16,40 auf 17,20 in ganz kurzer Zeit ermöglichen würde. Selbst wenn jemand für 25-30 Dollar die Unze gekauft hat und dieses Silber physisch weiter hält wird er keinen Verlust machen, denn die Preise kommen sehr wohl wieder in dieser Höhen. Ansonsten hätte derjenige der z.B. vor 20 Jahren gekauft hat nicht 250% (Prozent) Gewinn gemacht. Im Moment sprechen möglicherweise noch einige Dinge gegen Gold oder Silber, aber genau wie heute am Aktienmarkt kann es schon in Kürze im Gold und Silbermarkt aussehen, denn die Investitionen in Aktien und Immobilien taugen heute nicht mehr dazu eine Rendite zu erwirtschaften, da diese viel zu hoch spekulativ bewertet sind. Das heißt die Investoren welche eine Rendite erzielen wollen werden auf Gold und Silber abzielen. Da aber auch Gold schon hoch bewertet ist bleibt für eine Anlage nur noch Silber, oder Silberminen übrig, wo man bei Anstiegen sehr schnell mal 10 oder 20 Prozent Rendite einfahren kann.
Da kann man nix "hellsehen", zumindest ich nicht. Meine Philosophie ist folgende: Für eine Feinunze Gold konnte iman sich vor 100 Jahren, vor 50 Jahren oder auch jetzt, bestimmt auch noch in 50 Jahren einen Maßanzug schneidern lassen......Ein Wertspeicher halt, sonst nix! Nicht verzweifeln, wenn die Währungen totmanipuliert sind, dann bleiben halt nur Rohstoffe und EM.
achso , ich kenne Leute, die haben auch über 25..30 Dollar gekauft
die Spezialisten sagten ja Preise von 50-100 voraus
was sagst Du denen, schön blöd das hier nicht nur bei 14 gekauft habt , echt witzig
die sehen Ihr Geld in den nächsten Jahren sicher nicht wieder.
Für mich sind diese Analysten die größten Betrüger nichts taugende Hellseher
mein Kollege hat extra für einen Aktien Profi, viel Geld bezahlt, er gab immer Tipps wann und wo man einsteigen sollte, er hat trotzdem zig tausend miese gemacht, weil der Typ vorher die Aktien gekauft hat und nach seinen Tipp als sie kurz stiegen verkauft hat. war man da paar h zu spät, hatte man große Verluste, vielleicht sind das die gleichen Silber Hellseher Heinis.
ja sehr witzig, wenn man die Teifpreisphase 2014 erwischt hat
zieht man die 10% ab was man beim Verkauf einbüßt bleibt ja dann auch fast nix über
@matze: Zum Profit machen sind EM in keinster Weise geeignet, da lieber mit Aktien und/oder Grundstücken spekulieren.....da kann man Gewinne mitnehmen oder auch verlieren. EM sind Wertspeicher, übriges Geld (wer hat sowas schon...) in EM gewandelt und liegen lassen. Hab ich gemacht, vor über zwanzig Jahren, inflationsbereinigt die beste Wertanlage meines Lebens.
hallo matze,
das kann man so auch nicht sehen, denn der Silberpreis lag gegen Ende 2015 bei 14 Dollar und jetzt bei ca. 17 Dollar, ein Hoch zwischendurch bei 20 Dollar.Ich denke da kann man auch aus Anlagegründen nicht meckern und die Investition führte eben nicht zum Verlust.
@matze
dann wenn du genug gold gekauft hast kommt der goldrutsch. lol
gold ist aktuell um gut 12-15 % hoch spekuliert. das rappelt demnächst gewaltig
und ich gehe davon aus das es dann im umgekerten verhältnis ist wie bisher die silber gold kursschwankungen. das heist gold -15 % dann silber nur -5 %
ja warum wohl???
also kaufe ich jetzt kein Silber mehr, sondern Gold
ich möchte ja nur mein Geld sichern keine großen Gewinne machen.
aber wenn ich wieder sehe Silber in einer Woche 5% runter und Gold 75 mal so viel Wert ist, das Verhältnis war mal bei alten Höchstständen 1 zu 50 . Und man dachte das Silber unterbewertet ist, kauft das Zeug und macht nur miese. Ich kennen keinen der irgendeinen Gewinn hat, wenn man nicht schon 10 Jahre dabei ist.
@ Matze
immer diese komische denkweise.
warum nicht:
Warum ist gold nur so überbewertet gegenüber silber?

Das plus der letzten 4 Wochen ist auch gleich wieder dahin, man dachte jetzt geht es endlich mal wieder hoch.
wieso ist Silber nur so unterbewertet gegenüber dem Gold?
@uwe, und bloss nicht gold in ebay kaufen. suchen Sie da nur biligste preis für 5DM Humbold. Gold soll hie gesuchtwerden.
@uwe. wieso weinen Sie, sie haben NICHTS verloren wenn sie silber gekauft und noch nicht verkauft dann machen sie sich schlau verkaufen sie langsam den in ebay und gleichzeitig kaufen sie gold oder 5 DM Humbold. wird alles besser. bevor natürlich schauen Sie was Sie früher angekauft, könnte sein sie haben früher was gekauft was auch in Wert gestiegen ist oder steigen wird.
@uwe
Lieber Uwe, das tut mir echt leid für Deinen Verlust. Mitte der 1990er Jahre hatte ich die Möglichkeit mich mit EM einzudecken, durschnittlicher Preis für die Feinunze Silber lag bei ca. 5 Dollar......Hab ich ganz bewußt gemacht, die Einführung des Euro wurde ja da beschlossen und in die Wege geleitet. Das ganze hat doch nix mir Bankencrash oder so zu tun. EM sind Wertspeicher und sonst nix. Werfen keinen Gewinn in Form von Dividenden etc. ab - reich wird man also auf die Art und Weise nicht. Aber man kann zumindestens einen Teil seines Vermögens so bewahren. Bis jetzt bin ich da auch gut gefahren mit - ist aber auch eine ziemlich lange Zeit, gebe ich zu.
@ silbertieger
sorry hab schon wieder die zeilen falsch ausgefüllt.
aber wie gesagt
Teppich ist nur echt mit 52 Rechtschreibfehlern. und schachtelsätze.
scheint wohl in der Natur des Menschen zu liegen sich seine eigene Wahrheiten zusammen zu zimmern. Und auch Irren ist menschlich - ich hatte mich mitreisen lassen, und mich auf Silberkauf in nicht unerheblichem Bereich eingelassen, gepuscht durch die Euphorie hier - und der Prognosen von so wie ich dachte "Experten" - bin gerade so mit einem blauen Auge raus gekommen - hätte ich, wie mir hier geraten wurde, mein Silber behalten, hätte ich richtig viel Geld verbrannt.
Ich lerne aus Fehlern - jeden Tag !
Keine Ahnung was " hannes" heute so treibt - kann blos hoffen, dass er sich nicht ebenfalls von "Expertenaussagen" hat fehlleiten lassen.
Und nein - den Bericht vom 17.05.2017 habe ich nicht gelesen - Ich bin froh, dass ich im hier und jetzt lebe - und das zugegenemassen echt gut, mit stetig steigender Finanzdecke - aber auch, weil ich auf die ganzen Weltuntergangs- und Bankencrash- Szenarien nichts gebe - sondern anpacke um meine Ziele zu erreichen !!
Verschwörungstheoretiker und Schwarzseher sind mir langsam ein Graus - je höher der Lebensstandard - deste mehr von denen schiessen aus dem Boden.
Manche Dinge einfach mit etwas Pragmatismus anzugehen macht´s Leben doch erst schön.

In diesem Sinne - werde mich dann voraussichtlich 2020 wieder melden, wenn die Unze bei 100,00 € liegt - aber wird ja wahrscheinlich gar nicht möglich sein, da bis dorthin die Wirtschaft mit allen Netzwerken total kolabiert ist - so ein Mist aber auch ...



interesant finde ich das obwohl du weist das der silberpreis über Papier silber bestimmt wird und dadurch um faktor 20 in den letzten jahren und aktuell um faktor 10 bezogen auf die tiefpreisregion in den 90er als die welt noch in ortnung war, gestiegen ist immernoch wehement glaubst der akteulle silberpreis wäre unterbewertet. und allen erzählen willst das der preis steigen muss weil ja hunderte von unzen in fiktiven investments eingestigen sind.
leider übersiehst du eine wichtige sache bei der ganzen EM angelegenheit.
die gestiegenen preise aus der fiktiven nachfrage sind alleine aus spekulations gründen gepart mit wirtschaftlichen waren termingeschäften auf die 2012er höchstwerte gestiegen. nochdazu in befeuerung der weltunterganspropheten die 2012 ich glaube nostradamuss schon vorrrausgesagt, alles im EM wahn war. dummerweise war nichts dergleichen und die erde dreht sich weiter. daher sind die ersten raus aus dem markt. dann bleiben die EM euphoriker noch drin und schüren die Inflationsangst und zinsproblematik. dann die kriegs und krisentreiber. aber denen wird auch noch die probaganda ausgehn und es werden dann weitere aus dem fiktiven papier handel rausgehen und die Pysischen liebhaber kauften wie die beklobten weil sie auf den probaganda mist gehört haben, die die HÄNDLER von EDELMETALLE in den umlauf gebracht haben. das ganze wäre nur so schlimm gekommen wenn es keine GEMEINSCHAFT wie EU gegeben hätte. ein einzelnes land hätte da keine changse gehabt. so wie damals die Hypainflation in Deutschland. daher ist es ein witz. hier zu predigen die unzenpreise müssen steigen weil ja mehr fiktives gehandelt wird als es im jahr gab. aber der preis ist doch gestiegen WEIL es fiktiv gehandelt und nachgefragt wurde. dazu kommt noch das ca 30 % vermute ich wenn nicht gar 50 % kein interesse haben als Pysischem Silber oder Gold. und es aus rein spekulativem ankauf verkauf oder Verkauf kauf differnz machen. egal wie hauptsache gewinn. die lachen sich doch kaput an denen die sich das zeug zum 20-10 fachen preis des eigendlichen gegenwertes hortungsweise hinlegen. und die politk ist da gerne dabei den von Jeder unze silber bekommt der Statt 19 % vom dummen steuerzahler die genau die steueren auf andere dinge veberteufeln aber dann tausende in den schoss vom Schäuble schmeisen. echt mal ich lach mich schäpig an soviel dummheit. Außerdem heist es in dem bericht nur das es gehandelt wurde welches und wann und ob überhaupt lieferverpflichtungen stattfinden ist da nichtmal erwähnt. aber die probagande läuft auf vollen tourn. ich mach als fahrradhändler da auch mal probaganda. elekroautos werden nie sicher sein. Gas ist zu gefährlich benzin und diesel sind bald zuende also wenn ihr nicht in 10 jahren zu fuß gehen wollt dann kauf bei mir ein fahrrad Kauft heute noch morgen ist es zuspät. und wen nihr noch jahre wartet bekommt ihr keine mehr weil dan alles ausverkauft sein wird. den wenn mal 80 mio ein fahrrad brauchen da werden alle bestäde innerhalb weniger tage aufgebraucht sein und 75 mio gehe nller aus und müsse nlaufen. daher jetzt vorsorgen kauft heute und am besten gleich 2 oder 3 solange es noch billig ist denn dann kannste eines gegen was anderes eintauschen wenn platz und geld hast kaufe gleich 10 oder 20 dann kanst gut leben wenns soweit ist( was ein schwachsin wenn man das mal nüchtern betrachtet aber so läufts). das probagiere ich in verschiedenen formen aller gesellschaftsschichten passend. dann kommen die vergleiche mit dem alseits beliebten anzug, ein guter anzug hat um 1900 genau soviel gekostet wie ein fahrrad. auch in der nachgriegszeit kontest ein fahrrad gegen ein anzug eintauschen ein fahrrad hier ein fahrrad da keiner ohne fahrrad sein als grundausstattung. und verbreite es durch exzelente wortgewante. und irgendwann ist der hyp da, das zur vorsorge das rad überall zur vorsorge bereitsteht und vergammelt obwohl es ja eigenldich keine alternative mehr geben sollte. aber ich schwimme im handelsüberschüssen. duch den mist den ich verbreite. der statt in der MWST davon. somit alle grücklich. nur der nicht der sein erspartes in ein fahrradgesteckt hat das er mitunter 20 jahre vergammeln lies. schlimmer trift es nur der der 10 20 100 200 eingemottet hatte in der spekulativen hoffnung ausgesort zu haben. lol ich lach mich kaput wenn man solche grund probaganda mal beim schnellen denken entwickelt. aber es funktioniert. immer und in allen schichten und ländern. immer auf der bedarfsschinen eines landes Kontinents. nur das produkt ändern sich das verfahren ist immer das gleiche.
@ Uwe, Sie haben ein gutes Gedächtnis ,aber haben Sie auch Ihre alten Kommentare gelesen ?
Ich bin mir jedenfalls sehr sicher, sollte es zum Globalen Finanzcrash kommen,
dann platzen ca. 222 Billionen Dollar Weltweit an Derivaten.
Dann wird es auch die Großen Banken erwischen . Alles Papier wird kaum noch was Wert sein.
Ich gehe davon aus ,daß Sie den Bericht bei Goldseiten vom 17.05.2017
"Papiersilber vs. physisches Silber 517 fiktive Unzen für jede Unze echtes Silber"
nicht gelesen haben !
Der Papierpreis von Silber ist von den Großen Banken und den Industriebossen
so gewollt. Die Politik macht Wohlwollent dabei mit.
Da Stinkt doch was ganz gewaltig gen Himmel !
@Uwe
hallo
und wieder schön mal von dir zu lesen.
ja die 75 Dollar werden woll 2017 nichtmehr kommen
und die 100 in den kommenden 3,5 jahren wohl eher auch nicht.
ich frage mich ernsthaft was die "experten" zu solchen aussagen getreiben hat.
Ach ja die haben ja immer ihre weitereberechnung auf die fortschreitung der kurse gestützt. mit den weiteren gleichbeleibenden veränderungen und immer die eine steigende richtung. dummerweise hamse die kerhtwende 2012/2013 irgendwie nicht gesehen oder wollen wahrhaben. der kommende absturz wird die nochmal schwer treffen. aber wie heist es so schön bei den silber und gold probagandeleuten. wenns billiger ist ist die zeit zum nachkaufen. dann frag ich mich immer warum habt ihr dan vorher als teurer war anderen zu geraten zu kaufen.
Hallo Silberfans - habe mich hier ja vor ein Paar Jahren verabschiedet, da die Diskussionen teilweise in Richtungen gingen, die für mich nicht mehr nachvollziehbar waren und sind. Was ich gemacht habe, mir in mein Outlook folgende "fachliche" Meinung kopiert ...

@hannes,
kann schon noch einmal kommen, dass er bei 17 $ aufschlägt. Jedoch wird er bis 2017 sein nächstes Top von ca. 75 $ erreichen. Danach kommt ein weiterer Rückfall. Bis 2020 das nächste Top von ca. 100 $ erreicht wird.
silbertiger am 15. Juli 2014 11:58:12

- meine Ansicht, Silber ist spekulativ belastet und taugt ganz betimmt nicht als Geldanlage, wenn man etwas profit machen möchte - Münzen und Münzsammler aussen vor - ist ja aber auch eher hobby
hmm... unter der Vorraussetzung das die Diagrammanzeige wahrheitsgetreu dargestellt wird - würde ich eher sagen es findet eine riesige Umverteilung statt. Das kann sowohl aus Cyber EM zu physisches EM sein, von Cyber zu Cyber EM von Großanlegern untereinander, als auch ( im großen Stil ) das welche aus den einen Kontrakt raus gehen während andere im fast dem selben Atemzug rein gehen . Wer auch immer daran beteiligt ist.. denke ich schon das es Wirtschaftspolitische Hintergründe und Motivationen sind . Die Märkte sind unruhig und unsicher durch die aufwühlenden Triaden , die weltpolitisch seit geraumer Zeit und aktuell zu Gange sind. Es rumort.. aber noch nicht genug als eindeutiges Signal. Wie gesagt, meine Meinung nur unter der Vorraussetzung das die Diagrammdarstellung korrekt ist.
Falls nicht, und der Darstellungsmechanismus hier ist defekt.. sollte man sich Gedanken machen was man wem in welcher Form glauben will , bzw. drauf reagieren möchte. Besser man beobachtet das Weltgeschehen und macht sich seine eigenen Gedanken , unabhängig von wem und was auch immer.
So toll die elektronischen Instrumente auch sind , so anfällig können sie auch sein und das ein oder andere mal können sie einem die Existenz kosten.
Ich hatte vor online zu Handeln, aber auf der Suche nach einem passenden Online Broker gehen die meinungen auch weit auseinander , auch in Abhängigkeit was man Handeln will. Was und wem kann man noch trauen in einer Welt in der selbst Meinungen und Empfehlungen vom Geld gesteuert werden.
Jason,
die heftigen kurzen Kursausschläge deuten auf eine extreme Entwicklung entweder nach oben oder unten hin, ich denke nach oben, da auch die Krisen den Anschein erwecken heftiger und mehr zu werden und es möglicherweise kriegerische Auseinandersetzungen geben wird.
Hat jemand eine Erklärung für die ungewöhnlichen - sehr starken Kursausschläge - nach oben bzw. nach unten ,auf dem Kurvendiagramm ( siehe oben ) , die in den letzten paar Tagen im Tageschart zu sehen sind ? Das gilt nur für diese Seite auf "Silber.de" .
Bei "Gold.de" ist das nicht so angezeigt.
@einer der auf dem Teppich bleibt
Vielen Dank für die Präzisierung meines Textes. Die beschriebenen Unterschiede sind mir schon klar und bewußt. Ich habe versucht aufzuzeigen, dass es beim Münzkauf nicht "DEN" Preis gibt. Er hängt an verschiedenen Faktoren (z. B. Sammlermünze, Anlagemünze, Sammelanlagemünze sowie Stückelung/Gewicht).
welchen Preis man für Münzen zahlt. Der Tagespreis ist nur einer davon. Je stärker das Gewicht auf "Sammelwert" liegt, desto weniger spielt der Tagespreis eine Rolle.

Manchmal habe ich das Gefühl, es wird mit Silber recht kurzfristig Spekuliert (1-5 Jahre). Dafür eignet sich Silber in physischer Form (und so lieben wir es doch alle) nur sehr bedingt aus meiner Sicht. Für den langfristigen Vermögensaufbau bzw. Absicherung ist es, ebenso wie Gold, sehr hilfreich. Aber das triff auf mich zu. Wie sich die Lage für andere darstellt, hängt von der jeweiligen persönlichen Situation ab und ist ja auch manchmal hier Gegenstand der Diskussion.

Bis dahin
Lümmel
@matze , ich bin zwar kein Hellseher ,aber ich denke bei 14,90 Doller solltest du kaufen.
Recht viel weiter können die nicht mehr runtermanipulieren.
Ansonsten hat ja der Silberlümmel schon geschrieben was du machen sollst.
Denn ,den richtigen Zeitpunkt zum Kaufen gibt es nicht.
Zum aktuellen Silberpreis möchte ich noch gerne folgendes Sagen,
der Preis ist vollkommen von den Großbanken JPM und Co gedeckelt.
Meiner persönlichen Einschätzung nach, müsste dieser bei ca. 50 Dollar
pro Unze liegen.
Jedenfalls wird Silber auch den nächsten Crash im Finanzsystem überstehen und immer einen Wert haben, auch noch in 100 Jahren, wenn das Silber jemand anderes in den Händen hält. ( So es die Menschheit noch gibt ! )
Der Euro oder Dollar ist dann schon lange als Kloopapier recycelt worden.
@ silberlümmel
alles soweit ok. leider verwechselst du anlagemünzne mit anlage sammlermüzen die es seit neustem gibt und immer mehr und jeder macht mit.
die reinene anlagemünzen werden zum silber preis plus geringem aufgeld plus MWST das heist meist nur um 2,5-3 euro über spot gehandelt und nicht 22-26 euro und schon garnicht bei maktullen silber wert. die reine anlageunze ist und bleibt silber in seiner günstigsten unzen art. bei früheren jahren bei Differenzbesteuerung ist am ende halt ein bessere bruttopreis drin als bei der erscheinungsjahunze die mit vollen 19 % zu buche schlägt.
Anmerkung an die Redaktion; ich sehe bei den "Verküfe" wir verstehen uns.
@ einer der auf dem Teppich bleibt
Sie haben recht wenn Sie das mit den Münzen anführen, diese liegen aber immer über den derzeitigen Silberwert und werden auch nicht gegen einen sehr niedrigen Silberwert gem. Papiergeld gehandelt. Nur wie Sie schon sagen trotz vieler eingeschmolzener Münzen gibt es gleichwohl noch Mengen davon und da bestimmen Angebot und Nachfrage den Wert. Für mich kommen Ihre angebotenen
Münzen nicht in Frage, ich sammle nur in Silber Altdeutsche Taler und da spielt der Silberwert keine Rolle.
Hallo,
ich habe den Eindruck, es werden immer wieder unterschiedliche Dinge hier vermengt die dazu führen, das man aneinander vorbeiredet.

Der Preis pro Gramm bzw Unze hängt nicht nur mit dem Silberpreis zusammen, der jeden Tag festgestellt wird (ob manipuliert oder nicht lasse ich mal dahingestellt). Das, was man z.B. auf einer Münzbörse für ein Gramm zahlt, hängt auch massgeblich von der Größe der Münze ab. Stücke zu 1 Unze sind pro Gramm teurer, als eine Kilomünze (z.B. Libertad oder kookaburra). Anlageunzen liegen zur Zeit irgendwo zwischen 20 und 26 Euro, je nach Jahrgang und Ausgabeland (Ausnahmen gibt es sicher immer, aber ich beziehe mich auf die breite Masse).
Das ergibt in etwa 0,73 Cent pro Gramm (bei gemittelt 23€).
Kilomünzen sind ab etwa 650€ zu bekommen, entspricht 0,65 Cent/Gramm.

Für uns (bzw. die meisten von uns) als Kleinanleger/Käufer spielt der Silberkurs innerhalb eines recht kurzen Zeitraumes von z.B. einem Jahr eher keine Rolle.

Daraus resultiert auch mein Tipp an Matze:
Kaufe lieber regelmäßig z.B. monatlich zu einem bestimmten Betrag, anstatt auf einen Schlag eine größere Summe anzulegen. Wie an der Börse beim Aktienkauf auch, gelingt es einem (auch den Experten) eigentlich nie, den besten Kauf/Verkaufspunkt zu finden. Durch den regelmäßigen Kauf mittelst Du deinen Einstandspreis und wirst am Ende vermutl. am besten fahren (ganz nebenbei ist es auch recht Stressfrei ;-) ). Wartest Du z.B. die Frankreichwahl ab und kaufst dann, ist der Zug bereits gefahren. Egal in welche Richtung. Irgendwo wird immer Wahl sein, oder ein anderes politisches Ereignis wird den Kurs bewegen. Ich bleibe bei meiner These, regelmäßig kaufen, das schafft.

Aktien würde ich übrigens ebensowenig verteufeln und auch hier kann man ähnlich vorgehen. Auf Dauer verlieren Aktien nicht (klar läßt sich ein Zeitraum finden, in dem es abwärts ging, aber das gibt es auch bei Silber und allem anderen). Fonds sind hier eine schöne Alternative zu Einzelaktien.

Wichtig aus meiner Sicht: Man sollte auf das Geld mit dem man Silber, oder auch Aktien kauf nicht angewiesen sein. Ist man gezwungen, zu einem bestimmten Zeitpunkt zu verkaufen, weil man unter Druck steht, kann man bei beidem reinfallen.

Silber/Gold haben ein unbestrittenes Plus: Sie sehen toll aus und vermitteln ein wertiges Gefühl, wenn man sie in Händen hält. Ein ähnliches Gefühl hatte ich bei Depotauszügen noch nie ;-).

Abschließend noch etwas, dass ich früher schon einmal geschrieben habe: Nicht alle Eier in einen Korb legen. Will sagen Geld auf mehrere Anlageklassen (z.B. Rohstoffe, Aktien, Immobilien) teilen. Das minimiert Risiken und das steht für mich als Kleinanleger im Vordergrund. Für die dicken Gewinne fehlen mir die Marktkenntnisse.

Schönen Mai
Lümmel

goldfinger
da komme ich aber bei sehr vielen Händlern besser
die gängigen 1 OZ Silbermpünzen kosten ja nur 18 Euro zur Zeit also 0,543 Euro pro Gramm
@ goldfinger
Tafelsilber ist immernoch bei einige gehobenen hotels ein gängiges gebrauchsgut und es handelt sich dort um alte stücke die oft mehr als nur 1-1,50 eruo im feingramm bringen.
das kannst nicht als gundwert nehmen
nimm die 5 DM massenprägungen 7 gramm silber aktuell um 3,50-4,20 bei massenweise händler zu kaufen das gleiche bei 10 DM auch bei medaillen 999 sind preise von 0,55 im gamm üblich.
bei mir kannst aktuell für 0,58 euro aufs FEINGRAMM ca 5-8 kilo kaufen. davon ca 2-3 kilo alleine 999er Medaillen. wach auf silber ist materialrohstoff und sonst nichts der börsenpreis ist der echte und einzigste preis.
wenn mit deinen tafelsilber kommst kannst auch die medaillen von versandhändlernehmen mit 333 silber und 33 euro kosten für 15 gram brutto ( 5 gramm netto) das macht 33 euro für 5 gramm das ist mal ein realer silberwert.
daher ist nicht das zu nehmen was höher ist nur weils dir gerade passt sondern eben das was üblich ist. auf münzbörsen kannst zentnerweise silber um 0,50-0,60 euro pro feingramm zusammnekaufen must halt auch mal das haus verlassen und aufwachen. silber gibts und gab und wird es auch immer in mengen geben. je höher der preis je mehr kommt auf den markt. nimm doch mal 10.000 euro auf ne reine münzbörse egal wo. es wird dir nicht gelingen alle silber unter 1 euro pro gramm aufzukaufen und sei die börse auch nur mit 20-30 händlern bestückt. jeder händler hat das kiloweise immer neu bei jedem ankauf mit dabei mal mehr mal weniger. wenn mir mit 1 euro pro feingramm kommst dann werden es wohl 15 kilo den dann sind auch noch ausländische und deutsche alte münzen dabei. schreib mit ne mail wenn meine kilo kaufen willst.



[Anmerkung der Redaktion: Wir sind leider verpflichtet, persönliche Datend aus datenschutzrechtlichen Gründen zu entfernen. Um Verküfe zu tätigen, benutzen Sie doch bitte das Forum unter "Marktplatz: Kaufen, Verkaufen und Tauschen". Wir bitten um Verständnis.]
@einer der auf dem Teppich bleibt
versuche doch einmal Silberartikel bei einem Händler zu kaufen auf der Basis 16-16,50 Dollar z.B. Silberschalen, Löffel, Tafelsilber, etc. d.h. 045 Euro- 0,48 Euro pro Gramm fein, dann wird man feststellen, das 1 gr. Tafelsilber für 1,00 -1,50 Euro/gr. verlangt wird. Das ist der echte physische Silberpreis und nicht der des Papiergeldes welches an Börsen gehandelt wird. Das heißt auch heute gibt niemand echtes Silber zu dem Preis egal ob 12 oder 16 Dollar die Feinunze ab. Und das zeichnet den Unterschied zwischen Papiersilber und echten physischen Silber aus. Ich kann mir gut vorstellen, das Ankäufer gerne für 12 oder15 oder18 Dollar die Feinunze kaufen wollen, würde ich auch gerne aber ist leider nicht möglich.
total unverständlich wie Silber in einer Woche mehr als 10% sinken kann
dachte Gold und Silber wären etwas sicherer als Anlage, als Aktien, die ja öfters extrem hoch und runter gehen. Wohl Dank der Zocker an der Börse, die auch wertloses Papier als Silber verkaufen. Das gab es doch sehr selten so einen extremen Abwärtstrend bei dem Preis.
@ silberteiger
schön rederei völlig an der realität vorbei.
die uhrzeit hat nichts mit den groß banken zu tun sondern miot den usa wirtschaftszahlen
als der kurs auf fast 20 dollar war wurden wie von mir gedacht die silber gewinne eingesackt und da sind sehr vielel private spekulanten dabei auch profesionell hädnler und berufstrader sowie swapdealter die aber immer ein einfluss haben über die menge die die handeln. der rest springt auf wen nder zug rollt.

sei mal erlich das abrutschen der letzten wochen und dieser aktuell ist doch keine überraschung und wenn es für dich doch so sein sollte haste leider keine ahnung und rede dir nur weiter ein das silber pysisch demnächst vom Börsenpreis getrennt werden wird. das wird noch sehr lange bis garnicht passieren.
alles gedankengut mit dem völlig falschen ansatz und genau das wird den silberhorte zum verhängniss werden .die springen auf einene zug auf den sie nicht selber unter kontrolle haben aber mit gefährlicher halbwissen vermutungen anstellen die außerhalb ihrer vorstellung sind.
die betreffenden banken die immer so vie lsilber kaufen kaufen das auf verlangen ihrer kunden nicht wei die zuviel geld haben. sondenr geld verwalten und auf geheis das zeug kaufen müssen. das die natürlich das nicht kaufen wenns teuer ist sollte jedem klar sein. hier wird doch auch immer die tese gestützt wenn der preis fällt gelegenheit zum nachkaufen.wenn das andere machen sind es manipulatöre. lol
matze nun kanste entscheiden wer rechter haben könnte und später vergelichen wer recht hatte.
Vielen Dank für Eure Antworten
eigentlich wollte ich ja heute schon zuschlagen, aber da warte ich die Wahl in Frankreich ab, wenn Madam gewinnt. könnte Gold und Silber wohl nach oben gehen, wenn nicht, geht es wohl weiter bergab, schätze ich mal
@ matze
ich denke, das das nicht Kaufkurse an den Börsen sind, sondern vielmehr Kaufkurse für physisches Silber, denn über kurz oder lang wird der echte Silberpreis stärker ansteigen und die Börsen und Aktien sind schon heute total überhöht, was noch in diesem Jahr zu einer starken Korrektur nach unten führen wird.
Ebenfalls Silberminenaktien haben erhebliches Kurspotential und sind Kaufkurse bei dem jetzigen Niveau.
an alle Silberfreunde,
der Silberpreis hat rein gar nichts mit seinen realen Wert zu tun.
Wer den täglichen Chart anschaut, sieht, das täglich zwischen 15-16 Uhr
der Silberpreis von den Großbanken gemanagt wird.
Als Silber vor kurzen auf fast 20 Dollar war , wurde halt einfach wie immer
fiktives Silber in einer Größenordung von fast einer Jahresproduktion echten Silber
auf den Silber Papiermarkt geworfen.
Es ist eine Ilusion zu glauben ,das Silber den freien Markt unterliegt.
Sie werden weiter manipuliern im großen Stiel un keiner kann was dagegen tun.
Jedoch wird es beim großen Crash im Finanzmarkt zu Verwerfungen im Silber-Papiermarkt kommen. Echtes Silber wird dann so gut wie nicht mehr zu kaufen sein.
Da hat dann JPM schon vorgesorgt ,schaut doch mal was die in den letzten 6 Jahren
an echten Silber gekauft haben.
Liebe Freunde lasst Euch nicht an der Nase herrumführen.
Die können mit dem Silberpreis machen was sie wollen.
Bis zum Tag X
@ matze
interesante experten aussagen.
weis zwar nicht ob es alzu viel sinn macht bei 16,50-16,00 dollar nachzukaufne wenn es am jahresende die 12 euro je unze erreichen könnte, aber es soll jeder machen was er beliebt.
der absturz jetzt ist keine größe überraschung und ist noch nicht vorbei. lass mal die kommenden wochen erstmal den boden finden.wenn du alleine die tatsache des aktuellen großen absturzes betrachtest. dann ist aktuell eine größere verkaufsmenge im gange es wird wohl langsam aber sicher immer weniger dem EM vertrauen. aber auch die ganzen börsen geschäfte machen da ne wichtige rolle.
mein rat warte mal mitte mai ab um den 18. dann weiter sehen.
danke , einer der auf dem teppich bleibt
die Börsenexperten sagen ja, ab mitte des Jahres soll es steil nach oben gehen
also wären jetzt doch gute Kaufkurse
@ matze
ja aktuell ist denke ich bis 16,50 dollar mal eine kurze paus.
wenns unter 16,50 -16,22 dollar gehen sollte wird es knifflig denn dan kippt womöglich die jahresendmarke von 2016 15,80 dollar was dann bedeutet die 14 euro kommen wieder ins spiel. interesant ist der 16.-28. mai
achso abschließen. ich habe keine ahnung wie es mit EM läuft wurde ja schon von sovielen anderen hier geschrieben
Suche Hellseher, wie weit wird es denn noch nach unten gehen?
Ganz schön 13 % minus in den letzten 10 Tagen
was sagen denn jetzt die Silber Experten, bei dem Einbruch von ca 12 % in nicht mal 2 Wochen
Ja die deutschen Konzerne profitieren von der EU dem Euro
werden immer reicher die Kapitalisten,
ich kenne sehr viele, denen es trotz Arbeit niemals besser geht als zu DM Zeiten
zB die Mietpreisentwicklung, viele gehen hier nur noch arbeiten um Ihre Wohnung zu bezahlen und ein bisschen leben zu können, wie viele gibt es die schon Jahre nicht mehr im Urlaub waren, die reichen werden immer reicher, dieser Staat hat überhaupt nichts mit sozialer Marktwirtschaft zu tun, reich sind nur Bänker, Leute die sich das GELD vom Bürger nehmen können wie Sie es brauchen, bei der Post, da verdienen Sie egal ob am Schalter oder ein einfacher Briefträger über 2000 netto, das hat hier im Osten D. kein einziger Arbeiter u eine kleine Angestellte bei der Krankenkasse sogar über 3000 netto, ist aus sicherer Quelle Frau vom Cousin.Hier läuft doch so viel schief in dem Land.aber egal wenn in paar Jahren halb Afrika hier ist, dann ist es eh mit dem Wohlstand und normalen Leben vorbei.
@ Matze @ Grassimov
Grassimov da gebe ich dir völlig recht.
Matze ja zu deinem einwand bezüglich renten gebe ich dir auch völlig recht, und genau da sollte die kommende monate sich was bewegen.
Silber holt mal wieder tief Luft um dann neue HOCHS zu erklimmen.
Allen Silberfreunden einen schönen 1.Maifeiertag.
@Matze
Den ersten Satz ignoriere ich einfach mal....
Tatsache ist, der Hauptprofiteur Europas war und ist Deutschland, zwar zahlen wir einen richtig großen Batzen in den EU Topf ein, richtig ist aber auch - wir profitieren mehr als alle Anderen vom zollfreien Warenverkehr innerhalb der EU! Unsere Produktivität macht aber auch den anderen EU- Staaten das Leben schwer. Unsere Löhne und Gehälter sowie die Sozialabgaben sind im Vergleich zu anderen Ländern einfach nicht mehr zu unterbieten - die Folge: die Rente eines Durchschnittsverdieners der in Deutschland 40 Jahre eingezahlt hat, ist gerade mal ca. 42% von seinem durchschnittlichen Netto - nicht gerade toll, da hast Du Recht! Warum lassen wir uns das gefallen? Aber mal andersrum, hätten wir ohne EU eine Chance gegen Globalplayer wie China oder USA? Und die Despoten, die will der Putin installieren um so ein wiedererstarken Russlands einzuleiten. Der Zerfall der Sowjetunion ließ die Russen ja erst mal wirtschaftlich in der Versenkung verschwinden. Fazit in einem globalen Handel geht es nicht ohne ein vereintes Europa - alles andere ist Augenwischerei. Die sozialen Probleme müsste Deutschland natürlich in den Griff kriegen - bezweifle aber, dass Rechtspopulisten dies auf die Reihe kriegen. Die Kohle muss ja wo herkommen! ...Außer man lässt die Banken weiterhin Flatmoney drucken und verteilt dies dann als bedingungsloses Grundeinkommen. Bei der derzeitigen Entwicklung der Arbeitsmärkte (Roboter, Digitalisierung) ist das gar nicht mal so abwegig - für so viele Menschen auf dem Planeten wird die Arbeit für einen anständigen Lohn wohl nicht mehr reichen. Und zu Afrika - den Kontinent haben Konzerne ausgebeutet - die Folge ist nicht nur die Verarmung dort sondern eben unser verschwenderischer Lebensstil. Ein Schnitzel für jeden erschwinglich - mehr sag ich dazu nicht!
Grassimov,
Du schreibst ganz schönen Mist hier zusammen
Mir wäre lieber es regiert in Frankreich nach deinen Worten eine Despotin
als das wir deutschen, für alle EU Länder bezahlen dürfen und das auf Dauer, wir zahlen das meiste in den EU Topf netto ein , jährlich wohl schon mehr als wie 2015 die knapp 15 Miliarden, noch über 20 Mill. für unseren netten Neubürger, und ganz viele einheimische die 45 J. gearbeitet haben, bekommen eine Rente auf Hartz 4 Niveau ! Was läuft denn dann hier verkehrt und in Afrika verdoppeln sich die Menschen in den nächsten 20 Jahren, landen dann hier ein großer Teil im Sozialsystem, das ist alles nicht mehr zu bezahlen, bis die Armut hier auch so groß ist! da muss man kein Hellseher sein, gehen ja jetzt schon Rentner arbeiten oder sammeln Flaschen, eine Schande für so ein angeblich reiches Land.
Allen Silberfreunden ein schönes Osterfest.
@ silbertieger.
ja hatte mich da etwas in der zeile vertan. allerdings war ich mir sicher das mich jeder an den 52 rechtschreibfehlern erkenne würde.
jetzt schreibt der ,die teppich-tepiche unter @Grassimov damit jemand mit Ihm
kommuniziert . Lieber Teppich-Tepich du bist enttarnt !

Grassimov,gute Idee, dann kannst du ja auch dein Silber in deinen Grundstück vergraben.
Das findet dort bestimmt keiner.

Liebe Grüße an alle Silberfreunde und der Redaktion
was hat den bitte positive zinsen mit dem brexit zu tun.
die werden noch läger die zinsen unten halten müssen wei ja durch den merhkosten aufwand der englischen wirktschat für Exporte einiges an umsatz und demzufolge auch außenhandelüberschuss fehlen wird.
da kannst siher sein das da nichts mit hohen politiven zinsen ist.
außerdem ham die engländer kein euro somit waren die eh vom währungsregulierungs hin und her über die zinsen frei. und können machen wie es ihnen beliebt. aber nein konnten die ja nicht. den wenn die bei 5 % pluss zins geblieben wären. hätte es ein kapitalflucht ins pfund gegeben und häte somit die wirdschaft geschwächt duch de nhohen wechselkurs. also müssen die entsprechend mit dem strom schwimmen. das ist wie bei den tankstellen. einer fängt an de npreis zu senken, ruck zug alle machen es nach. die bank und deren pleite ist 2016 abgehakt. 2017 interesiert das keinene mehr. und auch keine reaktion an den handelsmärkten. weil eben schon 2016 davon ausgegangen wurde das es so kommt.
und wenn rekapitalisierung kommt. dann ist ja wieder gut werden positive zahlen folgen. und alles ist 2018 wieder gut. das system läuft und hält sich selbst am laufen.
Leute, totaler Wahnsinn was in der Welt abgeht, Despoten wie Putin, Erdogan und Trump ergreifen die Macht, regieren nach ihrem ganz eigenen Gusto und die Welt schaut zu!!! Was ist denn da los? Hat man nicht gelernt aus der Geschichte? Was hat das mit Silber Gold und anderen Rohstoffen zu tun? Na um die geht´s doch, Papiergeld und Flatmoney für´s Volk, Klunker Gold und Silber für die, die das Sagen haben. Schaut mal in die Geschichtsbücher - ich hab jetzt auf alle Fälle mal ein Grundstück gekauft, total abgelegen (ca. 200 km zur nächsten Großstadt) mit eigener Wasserversorgung und viel Platz zum Anbauen von Lebensmitteln und zum Halten von Tieren wie Schafen, Hühnern etc.........Denke die Kohle ist gut angelegt. Und wenn nix kommt, na dann ist das ein super Freizeitgrundstück mit eigenem Pool - zwecks der Klimaerwärmung.:)
@Teppich
Ja ja, von wegen das ist alles eingeplant:
Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banca haben letzte Woche ebenfalls Staatshilfe beantragt!
Am 16.12.16 ging man davon aus, dass Monte dei Paschi Eigenkapitalreserven für ca. 11 Monate hat. Nun stellt sich heraus, im April 17 ist Schluß mit Lustig, da ist nix mehr da - staatliche Rekapitalisierung ist angesagt. Und jetzt zum Brexit, die einzigen die was davon haben sind die englischen Banken - endlich raus aus der Regulierung, ähnlich wie bei den US - Banken, endlich wieder Positive Zinsen....usw. Das selbe Lied wie 2008 - nur ein anderer Tanz - ein schrecklicher Tanz, dessen Zeche alle die zahlen müssen, die mit Arbeit Geld verdienen müssen.
@Grassimov
das mit der Bank ist doch kein geheimniss und war schon 2016 klar das heist im umkehrschluss als das bekant wurde ist bereits die reaktion der Börsenwerte Euro EM usw auf die neuigkeit gekommen.- wenn es dann letztendlich eintrifft ist es lediglich eine bestätigung einers vorher schon bekanten verlaufs. das hat dann deutlich weniger auswirkungen als wenn etwas völlig neues unerwartenden eintrift das vorher eben nicht angedacht war. Dann erst springen die Kurse. wenn im gegenzug die nächste veröffendlichung der zahlen dieser Bank entsprechende erholung verspricht. dann komt sofort die umgekehrete reaktion. obwohl ja dann die bank noch nicht übern berg ist, sondern nur die aussicht darauf besteht, aber genau das reicht schon. und wie machen die das. ganz einfach mit faktor zeit. einfach mal paar jahre ins land gehen lassen alles wurschtelt weiter und einige kostenstellen und ausgaben oder sonstiges finanztechnische wird mal bearbeitet dann ist das ergebniss eines derartigen großen unternehmns ruck zug wieder anderst. wenn das alles so schlimm wäre dann hätte die deutschen großunternehmen bei den entsprechenden minuszahlen alle mal die firmen schließen müssen. und was ist nichts ist, 1-2 jahr später ist das wieder im dicken übershuss und zahlen dividente. alles halb so schlimm. und es wird niemals so heis gegessen wies gekocht wird. warum weil zeit auch da linderung bringt. würden alle sparer auf die Sparkassen rennen und ihre guthaben abziehen würde die in wenigen tagen pleite sein. was machen die dann. machen zu und lassen zeit verstreichen bis geld nachschub da ist und oder die einstelung der leute sich ändert. daher egal. und die wird nicht geschlossen dafür ist die zu alt und zu wichtig. und italien hatte die schon 1 oder gar 2 mal finanziel unterstütz. und ging dennoch weiter. und um das geht es, das es wetier geht. wären wir im 17-19 Jhd. dann wäre das alles ganz anders gelaufen bei dem 2008 crash. aber die moderne gelellschaft ist da anderst. daher nicht gleichsetzten mit der simplen vergangenen zeiten als Banken noch Privatunternehmen waren die im grunde mit Geld handelten als wäre es ne ware, und sonst nichts tun. heute ist ne Bank ein unternehmen das mit den reinen baren geld mit unter am wenigsten zu tun hat, daher auch ncihtmehr so empfindlich. die wirschaftszahlen immer mhr länder verbessern sich die Krise von 2008 ist am abklingen und das ganze wird wieder umgedreht. es werden noch einige banken bis zum völligen abheilen in schwierigkeiten kommen. ist aber wie oben erklärt wurscht. das Sytem läuft weiter. solange kein störfaktor der bevölkerung masiv eingreift. ( war in westlichen Europa nun schon 70 jahre nichtmehr)
Monte Dei Paschi ist äußerst Systemrelevant, da hilft kein Schirm und eingeplant ist diese Pleite bei weitem nicht. Die Schwierigkeiten wurden totgeschwiegen, ganz italienisch einfach unter den Teppich gekehrt.....
@Grassimov
die bank ist bereits eingerechnet im banken auffanggeld von seiten es italiänischen staates.
auch die langsame wen nauch zu langesamsschrumpfung der belegschaft in den letzten jahren um 20 % ist ein positifer effekt. außerdem hat die Bank noch eine beträchtliche menge an aktiva Kunstwerken zum möglichen verkauf, da die bank schon seit jahrhunderten existiert. daher sind die paar miliarden dort kaum relewant sollen um 8-10 sein für die liegquiden mittel. und die kompellten fauen kredite sind dan nab 2018 weg. das heit eine erholung bei gleichzeitige belegschaftsschrumpfung im jahre 2018 und folgende. da ist wohl kaum eine relewante größe um auf den Euro oder den Silbermarkt auszuwirken. diese kredite waren teils noch auswirkungen des nachwirkens von 2008. das wurde dadaurch neutralisiert indem man die sache einfach auf zeit gelegt hat. die zeit mitlerweile sind wir im jahr 9 nach der großen Kriese, heilt alles. die zeit darf man nie auser acht lassen. daher ist der bankenrettungsschirm ja da. und danach läufts weiter.
..also gut, denke die italienische Monte dei Paschi - Bank macht wohl über kurz oder lang den Abflug.....Hat in kurzer Zeit schon wieder fast 30% an Börsenwert eingebüßt und rangiert unter tiefrot! Wenn es da kracht, dann gehen die Edelmetalle und sämtliche bunkerbaren Rohstoffe durch die Decke - das wird der Euro nicht überleben, der Dollar gibt ja auch mächtig Gas. Bin gespannt wie das ausgeht, da sind meine € 20.- / Unze Feinsilber wohl noch sehr vorsichtig angesetzt bis Ende des Jahres.
Hallo Teppich,

ich habe mich auch schon mal über deine Rechtschreibung lustig gemacht, tut mir leid, benutze doch einfach mal ein Rechtschreibprogramm oder den guten alten Duden.

Hallo Grassimov,

ein wenig mehr darf es schon sein.

Die 10 Euro- Münzen haben ja denselben Silbergehalt wie die 20- Euro- Münzen, kosten aber nur die Hälfte.
Wieso gehen die denn nicht endlich ab ? Gips doch gar nicht !












Die Rechtschreibung von "Teppich" ist absichtlich verhunzt - hier will ein "Insider" Stimmung machen !
@10 Euro- Münzfan
macht doch nicht wenn die nicht wollen oder von einem "den mund" verbieten lassen.
dann sind die selber schuld.
oder die warten bis ende des monats ab,. ob die von mir erwartete entwicklung eintrift um sich dann bei mir zu entschuldigen. oder wenn nicht wieder auf mir rumhacken und entsprechende beleidigungen bez. meiner rechtschreibung lozuwerden.
"irgendwas"
Hallo an alle,

jetzt schreibt halt mal endlich wieder einer irgendwas, damit der Teppich nicht weiter nur mit sich selber diskutieren muss.
die letzten tage haben wie erwartet für einen gewaltigen rutsch, aufgrund der wirtschaftszahlte Wirtschaftsentwicklung , gesorgt. morgen Mittwoch, ist nochmal ein wichtiger entscheidungstag an dem einige veröffendlichungen der USA kommen, die wenn die evt noch stäger als gedacht ausfallen nochmal einen rutsch um 3-5 % auslösen können. was mich wiederum auch nicht verwundern würde. so das der Trump Wahl hype nun wieder ausgeglichen ist. Damit ist dan auch der Kurs wieder passend zum jahresendverlauf 2016. sollten aber gegenteilige ergebnisse als prognosdiziert veröffenlicht werden sind die verlustraten der letzten beiden wochen wieder fast ausgebügelt. allerdings glaube ich da nur sehr schwer dran. daher gehe ich eher vom stabielen und sinkenden Kurs aus als vom Steigenden bis ende nächster woche.
@ silbertieger nun kommt der letzte strohhalm vom produktionspreis von silber wieder auf. so wei beim gold kurz bevors von 1900 dollar auf 1400 viel.
es kann ja nicht billiger werden weil die kosten ja so hoch sind und es sich nichtmehr lohnen würde es weiter bei den hohen kosten und aufwand fortzuführen.
silber wird nahezu zu 95 % nicht auf expliziten rein silberminen abgebaut ( bezogen auf die letzten 50 jahre) sondern das ist abfall bei sonstiger gewinnen von Metallen und Edelmetallen von Gold und oder Platin und kupfer minen, oder sonstigen.
da spiel der silberpreis keine rolle sondern ist zubroot. silber ist bei denen ein abfall produkt das gut bezahlt wird. nach dem grund des aufwandes und der gewinnungskosten kommt mit sicherheit wieder balsd die ratioverhältnisse und damit die unter bewertung des einen und zu guter letzt der allseits beliebte anzug als vergleichswärung. alles käse. der preis wird bestimmt duch erwartete zukünftige ereignisse im heute. wen ndie aussichten nicht so gut sind steigts schon bei der kleinsten ungereimtheit. sind aber die nächsten monate keinerlei ungereimtheiten und im gegensatz sorag ruhe und harmoni in finanz und wirtschaft zu erwarten sinkt der preis. obwohl im heute nicht plötzlich die vorhandene menge sich verdoppelt hat sondrn nur weil man als spegulant und anleger keine und oder gerade weil-- gewinne erwartet .wird entsprechend verfahren. vollkomen wurscht wiehoch die kosten zur gewinnung sind.
kleiner silbertiger
ich kenne genügend Leute die Silber und Goldmünzen besitzen
ich war nur ein wenig in Rage, also sorry.
Und Du hast geschrieben in welchen Böden, nicht auf welchen!!!!
hallo, edler Ritter ,schmeiß doch nicht gleich die Lanze ins Schlachtfeld.
Sonst freuen sich deine Gegner !
LG
Silbertiger
@matze , sie tun so als ob überall Silber rumliegen würde.
Ich wollte ihnen einen Denkanstoß geben, wie aufwendig es ist nur eine Unze Silber zu produzieren.
Wieviel Energie aufgebraucht wird, bis eine Unze Silber entsteht.
Um zu verstehen das der Preis für eine Unze Silber für den Energieaufwand und die Arbeit die dazu benötigt wird ,unrealistisch ist.
Leider haben sie das nicht verstanden !!!!!!!!!!
Auf das Niveau von ihnen will ich mich nicht setzten und mit Beleidigungen zu Argumentieren.
Tja, Neveau hier geht richtig in den Keller. Gibt es keinen Administrator mehr. Wenn es hier nur dummes Geschwätz geben wird, dann bin ich raus aus dem Forum.
matze,
Sie unterstellen mir Dinge, die ich nie geschrieben hatte.
Ich hatte nie von Grundstück gesprochen um dort den Erdboden nach Silber zu durchwühlen.. Der Dachboden, die Wohnung.
Wieviel Silber hat denn Ihr soziales Umfeld an pysischen Silber greifbar.
Ihr Kommentar zeigt mir dass Sie nicht ganz Dicht sind. Sie sollten kein Silber kaufen, Pampers empfehle ich in Zukunft.
MfG
silbertiger du hast doch einen an der Waffel
es gibt doch genügend Silber, aber sicher nicht bei mir auf dem Boden
dummes Geschwätz
ja silberfee, das sind ja Vergleiche, von dem Auto was ich gefahren habe, davon hatte ich ja etwas und sehr viel sogar. Von dem silber was zu Hause rum liegt nichts.
Das hat man nur um sich gegen Inflation abzusichern bzw Geldentwertung. Kommt das alles nicht und der Silberpreis steigt nicht weiter, hat man nicht davon. Es werden doch zig tausende Tonnen jedes Jahr aus dem Boden geholt. Ja man brauch viel davon in der Wirtschaft aber es wird ja auch vieles wieder gewonnen recycelt.Und solche schwachsinnigen Fragen zu stellen, ob ich in meinem Umfeld jemanden kenne der auf seinem Grundstück Silber ausgräbt, bzw vergleiche wie viele menschen leben auf der erde, das weiß ich selber und wie viele von denen sind arm und würden an silber zu kaufen eh nicht denken, weil sie froh sind was zu essen zu hätten, sorry Silberfee ganz dicht bist du nicht.
Lieber Goldfinger, so schauts aus.
Viele werden sich noch sehr wundern,was Silber für ein Potential hat.
Herzliche Grüße aus Bayern
vom Silbertiger
einer der auf dem Teppich bleibt,
in diesem Jahr sehen wir noch einen Börsencrash, das war in der Vergangenheit auch schon so. Die Eurokrise flammt wieder auf und viele Welt -und Wirtschaftsereignisse folgen noch und sind eher negativ besetzt. Ob dann wohl Gold und Silber weiter steigen werden. Die 20 Euro sind meiner Meinung nach noch niedrig angesetzt, selbst ohne kriegerische Ereignisse(welche wir sicherlich alle nicht wollen) kommt es in diesem Jahr zu erheblichen Handelsproblemen in der Welt, welche Gold und Silber weiter ansteigen lassen.
@ yoshi
der letzte absatz in deinem Kommentar 17.02.2017 zeigt deutlich das du es leider immernoch nicht verstanden hast oder verstehen willst.
es geht gut 80 % der papier anleger nicht um den phyischen wert und das edelmetall an sich. sondern lediglich nur um gewinne bei fallenden oder steigenden kursen zu erreichen. wenn das mit misthaufen ginge würden sie es mit denen machen und dann begreifst auch du das die keinen 1000 misthaufen in ihrer hofeinfahrt lagern würden.
@Grassimov wenn das die nächsten jahrhunderte immer wieder profezeist haste irgendwann mal recht und kannst sagen siehste habe ich recht gehabt allerdings duzende male daneben gelegen. 20 euro ist auch diese jahr nicht zu erreichen wenn nicht eine neue Kriegsdreiberrei zeitgleich mit dem üblichen anstieg im frühjahr kommen sollte. da ist aber recht wenig zeit für überraschende neuereungen( nur das kann nocht ein preisdreiber werden) daher gehen ich nun eher doch deutlich auf die talfart des silbers ab Aprill mai zum üblichen börsenspekulativem verkaufsansturm. der kommt garantiert wenn die 18 Dollar nicht mehrere wochen überschritten und auf 20 dollar steigend sollte in dieser zeit. dann sehe ich werte ende des jahres von unter 14 euro. wie gesagt ist abhängig was sich noch neues ereignet und wann vor allem. vor dem absturz oder nach dem absturz. wenns nach dem mai sein sollte dann könnte es den weiteren verfall auf 13 Euro stoppen. aber alles wennn und überlegeungen und oder. daher keine gewähr.
ein anstieg auf 20 Euro die silber unze sage ich nein. aus dem EM ist die luft rraus. die nun neu hinzukomende älter werdende generation hat die letzten 10 jahre starken verfall miterlebt. daher denke ich die sind geheist und werden nicht so blauäugig mit mischen wie die heute nochälter oder mitlerweile verstorbenen investoren. da wird jetzt so langsam der zeitpunkt kommen bei denen die ersten resevern schon wieder verramscht werden. das ist in doppelter hinsicht schlecht für die preisentwicklung. 1 einsicheren dauerhafter käufer weniger und gleichzeitig eine mengen angehäuften material auf dem markt neu hinzugekommen. und das wird sich hundert fach bis 1000 fach in den nächsten jahren ereignen. es gibt für alles im laufe einer generation den richtigen zeitpunkt bei EM dauerst noch gut 20 Jahre bis der nächste hoch kommt. vorher gehts bergab. so wie immer. und mit allem.
Ich weiß ja nicht was ihr habt aber ich bin zufrieden, letztes Jahr schön Gewinn gemacht und dieses Jahr beginnt schon wieder sehr gut.
Der Teppich lag, liegt und wird wohl auch für immer da liegen und zwar daneben!
Auf die ganz große Rally bin ich garnicht mal aus aber wenn sie kommt bin ich bereit.
Aber ich frage mich eh wo das ganze Geld hin geht, ich mein klar in die virtuelle zockergemeinschaft wie Börsen ect. aber so langsam muss denen doch klar werden das man mit den Summen garnichts anfangen kann weil es nicht so viele Güter gibt die man überhaupt kaufen könnte, nichtmal ansatzweise
...ich bleibe dabei, wie ich schon vor Weihnachten sagte, bis Ende des Jahrs sind € 20.- die Unze mindestens drin! Wer geht mit?
silbertiger,
nicht aufregen. Nein ganz bestimmt nicht: Jeder ist seines Glückes Schmied ....!!!
Mir tut es nicht weh wenn der Silberpreis fällt. Ich habe große Freude wenn der Silberpreis steigt. Sollte schlimmes eintreffen was so manche prognostzieren bin ich bestens aufgestellt. Natürlich freue ich mich wenn alles so bleibt wie es ist.
Es wird so einigen(vielen) überhaupt nicht gefallen das Silber an der 18 Dollar Marke kratzt. Ich erinnere mich an Kommentare vor 2, 3 Jahren, der Silberpreis fällt uner 10 Euro. Ich verkaufe noch schnell mein Silber, wir arbeiten mit hochdruck an Silberersatzprodukt, bald nur noch 5 Euro.
ML = machen lassen
Die große Herde läuft halt bekannlich in die falsche Richtung.
Die schwachen Hände sind vermutlich alle abgeschüttelt.
MfG auch von meinem Mann Dieter
Sehr ruhig hier. Kommt der Silber zurück, oder ist das nur der Schein? Der Trend der letzten 2 Monaten gefällt mir ausgesprochen gut.
der Teppich oder Tepich ist ein und der delbe Tepppich

nur echt mit 52 rechtschreibfehlern
Hallo liebe Silberfee ,hast mal wieder deinen Zauberstab geschwungen.
Dein Kommentar kann besser nicht sein !
Und nicht aufregen, manche Leute haben 0 Durchblick.
@ matze, dann kratz mal all das Silber aus den Böden und mach ne Silberunze draus,
mal schauen wie lange du dafür brauchst.
Wenn du für deinen Energieaufwand weniger als 3 Stunden brauchst ,hast du einen Gewinn gemacht. 3 Stunden Arbeit a 10.-Euro Eine Unze Silber kostet ca. 25.-Euro
Ich gebe zu, es ist schwer hier nicht doch mal reinzuschauen.

Matze,
in welchen Böden liegt denn so viel Silber rum? Auf Ihrem Boden, auf dem Boden Ihrer Eltern, Schwiegereltern, Onkeln, Tanten, Opa, Oma, Schwester Bruder, Freunden, Nachbarn........?????
Bitte teilen Sie mir doch mal mit, wieviel Kilo Silber bei Personen in Ihrem sozialem Umfeld so rumliegt.
Es werden jedes Jahr zig Millionen Münzen hergestellt.
Ist Ihnen bekannt das auf unserem Planeten mehr als 7 Milliarden Menschen leben (7 x 1000 Millionen) und jedes Jahr kommen zig Millionen Erdenbürger hinzu.
Wieviel zig millionen Silbermünzen werden den jedes Jahr eingeschmolzen....????
Wußten Sie das für jeden Erdbürger nur 7,8g bei gleicher Verteilung zur Verfügung steht?
Wenn Sie für 20 -30 Euro vor 5,6,7 Jahren eingekauft haben, dann ist wenigstens in 3,50 Euro die 20 Euro wieder erreicht.
Vermutlich haben Sie für 20 bis 30 Euro gekauft weil Sie gierig waren.
Hätten Sie damals eine Deutsche Bank Aktie gekauft, wäre Ihr Verlust noch höher.
Das Geschrei noch größer.
Physisches Silber sollten Sie von Geld das Sie auf viele Jahre nicht benötigen kaufen.
Silber ist eine Absicherung für alles mögliche, gut wenn wir es nicht brauchen.
Besser wenn wir es brauchen sollten und haben.
Was würden Sie sagen wenn Sie mit 65 Jahren sterben, Für was haben Sie in die Rentenversicherung einbezahlt?
Was wenn Sie immer in bester Gesundheit sind, für was zahlen Sie dann Krankenversicherung?
Angenommen Sie haben vor 5,6,7 Jahren im Schnitt für die Unze 25 Euro bezahlt.
Sie haben 1000 Unzen für 25.000 Euro gekauft, diese sind heute ca. 20.000 Euro vom Metallwert her incl. MwSt. Wert. Hätten Sie ein Auto vor 6 Jahren für 25.000 Euro geksauft, wäre das viel weniger Wert als Ihr Silber. Das Silber hatte keine Folgekosten Versicherung, Steuer Inspektion Verschleiss.
MfG

Hallo Siberfee
es gibt auch Menschen die erst vor 5..6..7. jahren eingestiegen sind und bei 20..30 gekauft haben, ich sehe da keine rosigen zeiten, dass diese ihr geld wieder bekommen. es werden jährlich zig millionen münzen hergestellt, warum soll das mehr wert werden, wenn in den böden noch so viel silber liegt. bei gold sieht das sicher anders aus.
@der auf dem Teppich bleibt:
Habe Ende der 80er Anfang der 90er gekauft, war absolut weit unten der Kurs damals in DM, in Dollar gab der Kurs etwas später rapide nach. 5-10% Rendite? Inflations- und Abgabebereinigt (Quellensteuer etc.) musste da schon mit mindestens 15 % Rendite anlegen, wenn hinten dann mal 7-8% rauskommen sollen. Wo gab es das denn jemals seriös? Für mich sind EM ein Wertspeicher, nichts was Gewinn abwirft, aber am Kurs sieht man schon immer den Wert der jeweiligen Währungen.

Dieter, genau, der Fels in der Brandung steht immer noch und er wird auch weiterhin stehen. Finde es gut von dir das du wieder schreibst . Gähnend langweilige Kommentare wie jetzt gerade vom Tepich ?Teppich ? lese ich nicht mehr.

Goldfinger, ich warte immer noch auf den tepich oder teppich sein Versprechen.
Vielleicht kann er gar nicht seine Wette einlösen. Da er womöglich gar kein Silber hat ?
@Grassimov
ist doch nicht ganz richtig
denn wie sie wissen haben sie gold in den 80er jahren gekauft als es anfang 1980 doch ziehmlich hoch gehandelt wurde.
warum aus rein spekulativen gründen.
dananch waren alle geheit die das erlebt haben und haben davon soweit es ging die finger gelassen.
daher hat sich auch die folgenden 20 Jahre kaum einer für das EM intereisert.
erst mit der EURO angst hat es eine wiederbelebung gegeben, allerdings auch da haben einige deutlich geld verlohren. und einige sind mit einem blauen aufge davon gekommen. die werden dahingehend nicht weiter agieren. undgenau das ist der effekt bei dem sich das blatt dreht wie aktuel lzu sehen.
in den letzen jahren war obwohl die tendenz immer bergabging eine deutlich zunehme im ersten Quartal zu verzeichenen.
den vermisse ich aktuell noch, obwohl die eigendliche situation in der welt auch nicht gerade rosig zu sein scheint. überall kochts, dennoch ist der EM wert im vergleich zu den vor jahren stattfindenden ereignissen bei der reinen währungsangst im keller. obwohl das aktuell bevorstehende eine schlimmere situation wäre als das vor 5-6 jahren. dennoch ist der EM verkauf größer als der EM kauf und die Preise gehen seit jahren immer nur berg ab.
deine relation zur währung bei EM oder Edelsteinen oder ähnliches ist doch leider aus der luft gegritten. da es nicht zwingend mit der vermehrung der Geldmenge sondern der grundlegenen MODE unterliegt. Bernstein mal als beispiel., war früher sehr beliebt und teurer handelsschmuck. im laufe der letzten jahrzehnten als oma schmuck verrufen kommt dieser wieder in moder und die seit jahren gehorteten bestände werden nun jährlich enorme wertsteigerungen erfahren. die mode kommt wieder und demendsprechend die nachfrage. das hat aber rein garnicht mit der geldmenge zu tun. sondern einzig und allein vom überzeugten "haben Wollen" des käufers. und bei entsprechender propaganda gehen da halt zeitgleich einige drauf aber die dies wollen werden da bedeint sein und irgendwann fehlt eben die masse an abnehmer und es normalisiert sich wieder. die schnellen steigenen wert sind immer gefolgt von langsamen zeitlich meist um den fackter 3 länger dauernten sinkenden bewegungen. war schon immer so und wird auch immerso bleiben.
zum abschluss. es gibt beweise das troz der "guten Performenz" deiner EM seit den 80er jahren die EM deutlich schlechter abgeschnitten haben wen ndiese nich zum hoch 2012/2013 Jannuar verkauft wurden. den du vergist das es jahrzehnte mit anderen dingen als mit Edelmetallen schnelelr möglichwar eine 5-10 % jährliche rendite zu erhalten, das sollteste bei deiner rechnung schon rein nehmen. und nicht nur das absolute vergleichen sondern auch das drum rum.
zu den Schulden machen Geld. geb ich dir recht aber auch Geld in den markt zu pumpen macht geld auf umwegen.
allerdings kan ndas genau wie das zuvor durch zinsen erzeugte geld wieder umgekehrt werden durch verkäufe aus dem markt wie negativ zinsen. somit gleicht sich alles immer irgendwann wieder aus. der fehler im sytem war allerdings die hochzinsfase die dennoch einige nicht zum wirtschalftantrieb baubum abgehalten wird. stattdessen haten die 2stellige darlehn zu bedienen. was für ein quatsch. die häten dan nirgendwan nmal das stoppen sollen bei 8 % und keine weiteren zinserhöhungen sondenr die dahrlen stoppen sollen. und erst jahren später wieder freigeben, aber si ist der markt angebot und nachfrage die nachfrage war so groß und immer weiter steigt es biss es iegendwan neinigen den hals brach weils eben nicht finanzierbar war. dan ndreht sich das ganze wieder. so wie immr halt eine frage der MODE, es war MODE zu bauen weils jeder gemacht hatte. die letzten beisen die hunde sagt man und so ist es immer. also wen ndu deine EM vorräte nicht 2012 verkauft hast haste unterstrich ein dickes minus erwirtschaftet unter der berücksichtigung anderen anlage möglichkeiten der vergangenen 30 jahre. und du kanst damit rechenen must noch 25 jahre warten bis es wieder soweit ist.
ohne persönlich jemanden angreifen zu wollen...
wer weiß schon wann der beste Zeitpunkt zum "kaufen" da ist ? Rational versuchen es viele mit allermöglicher Technik und Daten. Gewinnen tuen hauptsächlich in dem Segment nur Inseider, mit den richtigen Quellen.
ich meine.. vor 500-1000 jahren hätte ich lieber Senf, Pfeffer und Safran besessen als Gold und Silber. Das hat man damals mit Gold und Edelsteinen aufgewogen.
Geld ist künstlich erzeugtes Tauschmittel dessen Wert sich den jeweiligen Zuständen des Handels und der Wertschöpfung anpaßt.
So war es zumindest ursprünglich gedacht...
Die Idee ist aber längst überholt.
In jeder Epoche der Menschheitsgeschichte waren andere Güter von Wert.
Geld, das hat uns die Geschichte gelehrt.. verliert extrem seinen Wert nach Zerstörung von erschaffenen Werten . Schaut raus in die Welt und macht euch eure eigenen Gedanken dazu.
Geld hat zur Zeit nur noch seine Daseinsberechtigung durch Versprechen in die Zukunft. Aber die kann keiner garantieren.
Gold , Silber Edelsteine u.s.w. machen auch nicht satt, wärmen einen nicht wenn es kalt ist , Kleiden nicht und bieten kein Dach über dem Kopf. Aber ich finde , es ist die bessere Alternative als Tauschmittel dafür.
Und solange die Zeiten nicht so hart sind, sind sie auch der bessere Wertspeicher in unsicheren und vorallem in nicht vorraussehbaren Zeiten wie diesen.
Die letzten beißen die Hunde... kaufen wenn die Kanonen donnern-ist dann zu spät, dann rennt jeder hinterher.
Ich will mich nicht als Klugscheißer darstellen, es sind lediglich meine Gedanken ..
Bisher hab ich nur paar Unzen Silber ergattert, weil ich ständig auf den für mich besten Zeitpunkt zum Einstig warte. Ich finde ihn aber nicht weil das System "NOCH" zu gut läuft.
Es ist eine Gefühlssache , dessen Empfinden bei jeden anders ausgeprägt ist.
Ich lese eure Kommentare jeden Tag schon seit paar Jahren.. stelle aber mit Bedauern fest, das es sehr oft in Streitigkeiten endet. Jeder will irgendwo zur Bestätigung seiner Gedankenwelt kommen. Was ich verstehen kann.
Und während wir über Pro und Contra streiten werden womöglich unsere Gedankengängezur Analyse genutzt.
Zum Abschluss...
Geiz , Gier , Selbstsüchtigkeit , Maßlosigkeit und alle anderen "Untugenden" führen irgendwann zum Fall.
einmal von
von einer der auf dem Teppich bleibt
und einmal von
von einer der auf dem Tepich bleibt .
Sind das verschiedene te(p)iche te(pp)iche....????
Da mir das nicht klar ist, werde ich Kommentare von tepich oder teppich nicht mehr komentieren.
Sorry...!!!
Hallo Dieter,

wie schön mal wieder was von dir zu hören bzw. zu lesen. Schreib doch öfter mal.
Ich verbinde meine Besuche beim Münzhändler immer mit einer ausgedehnten Radtour, so um die 65 km. In den Wintermonaten komm ich da nicht hin, wenn es wieder wärmer wird schaue ich natürlich wieder öfters bei ihm vorbei und nehme auch wieder ein paar Münzen mit, jetzt sind es halt die 20- Euro- Münzen. Dabei lege ich selbstverständlich drauf, ist ja nix Neues, aber egal, der muss ja auch von etwas leben.
@einer der auf dem Teppich bleibt.
Alle endlichen Rohstoffe werden, gemessen an der Währung in der Sie gehandelt werden, immer teurer - vorausgesetzt Sie taugen als Wertspeicher. Öl oder Gas etc. tut sich da schwer, das kann nicht jeder so einfach in jeder gewünschten Menge lagern. Doch Edelmetalle o.a. Edelsteine etc. erfahren zwangsläufig einen Wertzuwachs in Relation zur entspr. Währung. Denn die Währungen der westlichen Industrienationen basieren auf Mehrung der Geldmenge, hauptsächlich durch Schulden welche mit Zins- und Zinseszins die Geldmenge wachsen lassen. "Schulden machen Geld". Ich hab in den 80er Jahren EM gekauft und kann nur sagen...holla die Waldfee, über so einen langen Zeitraum hat keine Aktie so gut performt!
@Jason
ich bevorzuge
Wenn andere verkaufen sollte man kaufen, wenn andere kaufen sollte man verkaufen.
dies ist natürlich bezogen auf die allgemeine trendrichtung. und hat ihren höhepunkt meist zum besten zeitpunkt bezüglich Preis. und dann sollte mann das anwenden.
" wer jetzt nicht kauf wann dann" der soll warten bis in einigen wenigen jahren der kurs deutlich unter dem jetztige nist und dann kaufen.
so wie die geldmenge hochgetrieben wurde um das vertrauen in den markt zu halten werden die es wieder einsammeln um eine zustarke preisentwicklung entgegenzuwirken. denn das ist der lange hebel der geldpolitik. etwas aus dem nicht erschaffen kann ebenso wieder ins nichts geschickt werden. somit ist lediglich die auswirkung gewünscht und erfolgt. ein frage in die runde wenn mit zuviel geld edelmetalle und daxt steigen. was wird passieren wenn die wirtschaft sich wieder erholt und es läuft und dann das geld im markt wieder eingesammelt wird und sich iee geldmenge wieder reduziert? jetzt bin ich gespannt auf die edelmetallspezialisten und welt untergansprofeten
silbertiger,
den meisten hier wird es nicht passen das Silber steigt.
Wir, Sergej und Silberfee sind wie ein Fels in der Brandung und lassen uns von den Pessimisten nicht beirren.

10 Euro Münzfan, mich würde interessieren ob Sie immer noch beim Händler des Vertrauens kaufen?
hallo silbertiger
hat einer der auf dem Teppich bleibt eigentlich die verlorene Wette mit den 10 Unzen
vom 18.112016 ausbezahlt, ach ja er hat ja wieder ein bisschen gemogelt und hat angeblich den Kurs unter 14 Euro gesehen.
Jasen, super Spruch .
Ich denke es ist so weit !

Argentum , so is es.
Wer jetzt nicht kauft ,wann dann ?

....wenn sich niemend für etwas interessiert, ist das der beste Moment sich dafür zu interessieren....
Hallo allerseits,
gerade habe ich mir einmal die Geldmengenentwicklung in den USA angesehen:

https://fred.stlouisfed.org/series/MABMM301USM189S
https://fred.stlouisfed.org/series/BASE

Offizielle Statistiken weisen offensichtlich auf eine gigantische Geldzunahme seit ~2009 hin(in Europa, Japan und auf der ganzen Welt dasselbe). Diese sollte zu großer Inflation und damit auch zu höheren Silberpreisen führen. Allerdings zeigt sich diese Geldmenge nur ansatzweise in der Wirtschaft und daher passiert hier derzeit nichts. Es ist daher allzu verständlich, dass einige Leute den Silberpreis für drastisch unterbewertet halten. Langfristig(da eine Vorhersage steigender Kurse sehr schwierig ist) ein Teil des Ersparten in Silber oder auch Gold anzulegen, macht daher nach wie vor Sinn. Gerade weil hier die Preise derzeit noch niedrig sind(historisch im Vergleich zu anderen Gütern), Silber gerade langweilig ist und hier scheinbar nichts passiert(der Kurs seit Mitte 2013 vor sich hindümpelt). Sobald die Rally beginnt, ist es für die Minianleger zu spät...
Ich glaube hier ist die Luft raus.
Seit 2 Wochen kein Kommentar, denke Zeitverschwendung diese Seite täglich aufzurufen.
Schaue im April mal wieder rein.
Bis dahin eine schöne Zeit.
MfG
@ silbertiegt wenn meist hast recht
da leider verschiedene werte existieren die da sagen von 15,01 -15,05 euro als tiefst kurs ist schon komisch den bei der kitro anzeige die ich während der büroinventur immer im auge hatte ware es wiegesagt 2 mal unter 15 auf 14,95 rum. an einem tag und dann durch die dollarschankungen vorher nochmal. ich habe das schon öfter erlebt das der kito kurs immer paar cent unter dem anderen netz seiten steht. warum das so ist weis ich nicht. evt sind es auch zeitliche umrechen kurzschwankungen. oder der untershcied von mitelkurs zum traiding an und verkauf kurs .
Tja, da würde sogar ich ausnahmsweise Silbertiger recht geben. Knapp verfehlt. Aber es steht ja noch Silbertigers Prognose für ende 2017 an. 75 Dollar, na ja, er hatte sich ja bereits etwas zurückgenommen und gesagt, dass das vielleicht nicht ganz erreicht würde. Da bin ich mal gespannt.

Leider gibt es die alten Beiträge nicht mehr. Warum eigentlich nicht?
@ tepich, der Silberkurs hat die 15!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! nicht unterschritten. .Schau dir doch den Kurs von vor 14 Tagen an ,ich sehe hier keine Unterschreitung der 15 !!!!!!!!!!!!
Du kannst nicht mal zugeben das du verloren hast.
matze,
leider muß ich Sie enttäuschen. Schauen Sie sich mal den Silberkurs seit Euroeinführung an.
Rechnen Sie mal aus wieviel Unzen Silber Sie bei Euroeinführung für 100 Euro kaufen konnten. Wieviel Unzen bekommen Sie heute für 100 Euro?
Ich vermute Sie werden staunen und mit einem solchen Ergebniss nicht gerrechnet haben.
Ich sehe Silber klar im Aufwärtstrend in diesem Jahrhundert.
@ Matze
must du das so deutlich schreiben. das wollen die silberspekulanten doch garnicht lesen.
@ silbertieger
wenn die vorraussage meinst das der Kurs nochmal unter 15 das heist die 14 vor dem kommer auf jedenfall kommt dann muss ich dich enttäuschen. war 3 mal da einmal durch Dollarschwankungen kurzzeitig auf 14,95 euro. dann nochmal um weihnachten neujahr durch mehr verkäufe dann 2 mal auf 14,95 euro das heist was ich gesagt hatte trift ein. leider durch den sehr hohen doller wechselkurs nicht die in euro umgerechnetten 14,55 euro erreicht. ist aber sobalt der januaranstieg ausbleibt ( Trump) dann nur aufgeschoben.
also wer hier von einem Jahr ausgeht, hat natürlich einen kleinen Gewinn, aber schaut euch die 6 Jahres oder Monatskurve an, da ist ein klarer Trend nach unten zu sehen.
@ einer der auf dem tepich bleibt, ich glaube sie hätten die wette verloren !

2017 wird sich am Silbermarkt einiges tun.
In spätestens 5 Jahren ist der Euro am ende ,wir werden dann ganz andere
Silberpreise sehen.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017
wünscht euch Silbertiger
ich finde es immer lustig wenn von "kurskorektur" geredet wird sollte der preis mal trastisch in wenigen wochen deutlich gesunken sein.
allerdings wird niemals bei einem starken plötzlichen anstieg in vergleicher zeitspanne von einer Kurszufälligkeit geredet. dann ist es eine absehbare entwicklung. und schon länge erwartet.

komische menschen die Analysten.
5 wie ich seh der preis wird steigen bis 50€
yoshi
da haste ja richtig plus gemacht, wenn du 1000 Unzen zu Hause liegen hast :-)
extremes hoch na ja....
Was heißt in diesem Jahr noch ein neues Tief?
Wir stehen bei einem Plus von mehr als 2 Euro je Unze in diesem Jahr.
Die Korrektur nach dem extremen Hoch Ausschlag stört doch nicht.
MikeHeyke,
ich glaube kaum das Silber bis zum Jahresende um 18% fallen wird um ein neues Jahrestief zu sehen.
Es spielt aber auch keine Rolle ob Silber ein paar Euro steigt oder fällt.
Physisches Silber sollten Sie nur von übrigen Geld welches Sie langfristig nicht benötigen kaufen.
Die Performence von Silber in den letzten 10 Jahren war immerhin plus ca. 50%.
Seit Anfang dieses Jahrhunderts sogar über 200%
Das Risikoverhältnis bei physischen Silber in den nächsten 10 Jahren einen Totalverlust zu erleiden liegt bei null Prozent.
Ich denke die Wahrscheinlichkeit das der jetzige Kurs sich in den nächsten 10 Jahren verdoppelt liegt um ein vielfaches höher als einen Totalverlust zu erleiden.

Ich gehe davon aus das wir nicht so lange Warten müssen das sich der Kurs von Silber verdoppelt. Wohin soll der Kurs den noch fallen? Das letzte mal war es 9 Euro um dann 300% zu steigen.

Ich wünsche allen Silberfreunden ein schönes Weihnachtsfest.
@ Yoshi
das jahr ist noch nciht rum
und nach diesem jahr 2016 komt ein neues 2017 und da gehts dan genau so weiter wie die letzen 4 jahre mit dem silber und gold. immer auf talfart
@MikeHeyke
ein "Neues" Tief wird wohl nicht kommen. aber mit 14 euro vor dem komma rechne ich fest. und viele anderen auch
ein jahrestief ist wohl zu viel denke ich aber dennoch weit weg von der 20 euro marke die so viele experten hier gepredigt hatten
Bin mal gespannt ob wir in diesem Jahr noch ein neues Tief sehen
@ Aus der Kapitalischtischen Krise herraus entstand doch erst der WK1, genau wie wenig später der WK2 ebenfalls aus der Kapitalistischen Krise hervorging nd gleiches sehen wir Heute wiede.
Nur reaktionäre Kräfte kann man wählen die profitgierig die selben Fehler machen wie damals.
Immer sind die anderen schuld am Leid nur die Kapitalistische Krise wird nicht angesprochen.
Wenn man es schafft, so wie wir die Politik vorraus sagen zu können hat man den durchblick.
Alles andere ist nur reaktionär und rückwärtsgewannt.
@ Teppich, wir haben schon den 16. und noch immer sind wir über 15€.
Deine die Welt geht unter Theorien nerven langsam nur noch.
Und selbst wenn wir auf 14€ fallen sind wir noch immer im + dieses Jahr und nächstes Jahr geht es auch wieder noch weiter hoch.
Goldfinger@, in Bucht suchen nach Silber 999 oder 1000 , 1/2 Oz oder 15 Gramm. Dann kaufen für deine Passende Preis.
Goldfinger@ "mal vorschlagen wo ich physisches Silber für 14,55 Euro" in "Bucht" :) dafür brauchts du Zeit und geduld:)
den ersten rutscher hats dienstag nachmittag gegeben, zwar schwächer als gedacht, was aber nichts ändern in der zukünftigen ausrichtung der andeutung.
@Yoshi
deine derivate sind im größten anteil hebelspekulationen. die in keinster weise dem realen produkt gegenüberstehen sondern lediglich nur die diffenrez der kurse wegen existend sind, und darin ist das spekulationsproblem.
das hat doch nicht mehr mit der urbörse zu tun die vor 100 jahren und mehr als handelsplatz für waren gegrundet wurde.
deine inflation 1923 hatte eine örtliche begrenzung weil es eben ein vertrauensverlust mangels absicherung aufgrund der verschuldung des WK1 resultierende zahlugsunfähigkeit war.
dies hypainflation ist öfter noch nur nicht ganz so schlimm wegen mangeldem staatskapital in diversen ländern vorgekommen die evt durch unruhen kriege oder wie auch immer keinerlei bruttoinlansprodukt in dem mase erwirtschaften konnten wie es für die bedienung der schulden nötig gewesen wäre. ( ganz vereinfacht gesagt)

solange es in der EU nicht zum einbruch des Bruttoinlandproduktes kommt und einige besere länder die schwächeren abfangen können durfte es da kein problem geben.

und das sehe ich nicht kommen in den nächsten jahren.

deine derivate usw übermengen. sind nicht relewant da oben schon geschrieben. ca 2/3 davon oder mehr interresiert sich nicht für das gehandelte produkt sondern nur an dem kursunterschied bei auflösung. somit ist es wurscht ob da 10 mal oder 5 mal oder 2 mal soviele existieren. lediglich die verarbeitende und oder handelte bereiche die an der börse wirkliche produkte handeln und auch haben wollen sind da relewant. und das sind nur ein winziger teil täglich deren die sich da "einkaufen" bzw "einverkaufen" von diesem ist auch der EM handel extrem stark aktiv beeinflust. daher gehe ich davon aus das die EM preise minimum 50 % über dem reellen preis aus angebot und nachfrage resultierenen wert liegen dürften. könnten auch 2/3 sein.
egal wie und wann das nächsten hoch kommen wird. alsdann sogleich wieder auf das nächte tief spekuliert werden wird.
Allen Unkenrufen der Silberpessimisten zum Trotz:
Seit Jahresbeginn hat der Preis für eine Feinunze Silber in Euro über 25% zugelegt.
Mehr ist wohl nicht hinzuzufügen.
Dieter
Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2017

Wünscht euch allen liebe Silberfreunde und der Redaktion
Silbertiger

@Yoshi ,du siehst es schon richtig.

Würde sagen, gegen Jahresende gegen € 20.- die Unze....Nächstes Jahr geht die Post ab, spätestens wenn Italien aus dem Euro raus muss weil die italienischen Banken crashen. Denke da wird's dann deutlich über 20€ die Unze.
Ich würde auch gern für 14,55 Euro für die Unce Silber kaufen, wird nur nicht möglich sein. Vielleicht kann Teppich mir mal vorschlagen wo ich physisches Silber für 14,55 Euro herbekomme.
Die Banken aber haben irgenwann kein Silber mehr und dann muss der Ausgleich kommen und der wird so gewaltig wie noch nie weil Global gab es diese kapitalischtische Krise noch nicht.
1923 war es nur in Deutschland und selbst da bekam man für eine Unze Gold eine Villa mit Park also 10 Mio Euro.
Und damals gab es die Blasen wie die Derivate-Blase noch nicht.
710 Billionen USD Derivate, es gibt nicht mal so viele Waren die man dafür kaufen kann. Das heißt für die Währung gibt es nichts-> wertlos-> wenn die das mitbekommen will plötzlich wieder jeder Gold/Silber-> der Preis schießt durch die Decke. Das sind Naturgesetze und gegen Naturgesetze kommen von Menschen gemachte Gesetze wie das Falschgeldsystem nicht an.
Ich hoffe aber "einer der auf dem Tepich bleibt" behält mit seine prognose Recht, für 14,55 nachkaufen zu können wäre ein Traum! :)
@ ritter
warum sollten die banken selber kaufen müssen
die haben doch am wenigsten davon wenn es nutzlos kapital bindet.
und die tatsache die du als manipulation hinstellst weil silber gedrückt wird ist von meiner seite ein vorzeichen der silber ausstiegsbewegung und das gild auch für gold.
da werden gewinne mitgenommen und noch offene handelvolumen geschlossen bevor die minus machen das wird meist im dezember der 2 monatshälft gemacht. daher gege ich entsprechend um dem 15. dez davon aus das eine bewegung nach unten kommt.

viele schließen ihre spekulationen vor dem weihnachtsgeschäft noch, damit sie die wochen bis im mitte januar die großen handelvolumen wieder beginnne keine überraschungen erleben.
da werden nach dem kurzrutsch nur erfahrene sepulanten in kaufaufträge gehen um die kurzfristigen gewinne innerhalb paar tag nochmal mitzunehmen um dann zum jahresende erneut den kurs auf das tiefstniveau von 2016 fallen zu lassen oder gar unterschreiten. denn wer charts lesen kann dem ist auch klar das nur die 3-4 monate vor der wahl der usa den schwachen silberkurs künstlich gestützt hatte.
die ist nun verdaut und es wird sich bis im januar groß keiner die finger verbrennen wollen, außer die die sowieso genug spekulationsluft haben. aber die sind das uninteresanteste am jahres ende da die längerfristig denken. im prinzip wie die pysischen EM horter nur virtuell am kursverhältniss intressiert. allerdings können diese bei auflösen einer position für gewaltige bewegungen sorgen die schnell mal den kurs über einen tag auf 1 dollar je unze ( bei Silber) oder 20 Dollar ( bei gold) ins rutschen oder ansteigen bringen können. Je nachdem in welche richtung die auflösen. alles in allem eine spannende zeit in kommenden 3 wochen
Hallo,
lese die Kommentare nun schon über Jahre, sind sehr viele gute und manchmal auch weniger gut. Jeder soll seine Meinung vertreten jedoch sachlich und nicht beleidigend sein. Möchte auch Dieter, Sergej und andere bitten wieder mehr zu schreiben.
Tip an alle: Man lernt nie aus und immer den gesunden Menschenverstand benutzen, andere Meinungen akzeptieren.
Wünsche Allen schöne Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr, vor allem Gesundheit !!!
Banken versuchen mit Verkäufen den Preis für Silber runterzudrücken um Jahresbilanz des Silbers schlecht darzustellen. Nur scheint es so zu sein, dass die sich verspielt haben und werden gleich wahrscheinlich selbst kaufen müssen. Dann wird der Preis nach oben schießen.
@einer der auf dem Tepich bleibt
Das nennt man Korrekturen, sowas ist völlig normal, es kann ja nicht nut nach oben gehen und es ist perfekt zum nachkaufen! Passt doch perfekt, da bekomme ich noch paar Tuben mehr für mein Weihnachtsgeld bzw. Weihnachtswechselgeld. :D
Weihnachtstaller sind 15 gramm :) und "schwere" - 1 Oz oder 26 Gramm :)
Dieter @ FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH! :)
Ich bin grade mit Weihnachtstaler beschäftig:) obwol 1Oz -16 euro. Ich schafe die für 13 euro weg:) und andere 1 Oz bis 26 euro:) dann hole mir was gunstigs:) Alles nach dein art :)
Silberpreis 7.12..2016 20.18 Uhr 17,18 US-Dollar,es ist sehr unwahrscheinlich ,das Silber noch auf 14,55 Euro fällt, eher das es noch weiter ansteigt.
tepich,
aktuell 7.12.2016 15.55 Uhr
Siberpreis exakt 16,00 Euro.....!!!!
Sergej,
schön mal von dir zu höhren.
Die werden sich noch alle wundern.
An alle Silberfans,
FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH
Erstens Lebenserfarung sammeln dan um Wertverfall vom silber oder Gold sprechen:) Jungs. Wollte eure augen sehen wenn nächste morgen wurden 5,10,20 alte Euro scheine nicht mehr wert sind und Stadt sagt das er die nicht mehr akzeptirt. Ich gehe aus keine von euch so was gehabt . aber enliche szenarien schon statt gefunden.
@yoshi
den wertverfall siehste bei silber und gold gerade über 15 % in paar wochen
ich erwarte die unterschreitung bei silber unter 15 euro / unze am 13-15.12 2016
tiefstand evt dienstag 16:30 Uhr 14,55 euro
Keiner redet von währungskursschwankungen , es geht um den Wertverfall.
also wie doch immer wieder die kursschwankungen einer währung für dessen ausenwert hingestellt wird als bestes anzeichen für den silberkauf. mann
das spielt doch keine rolle solange man nicht auswärts lebt. der inlendische wert ist doch über die kurze zeitspanne nicht entsprechend im wert gefallen oder gestiegen wen nsich der umtauschkurs verändert. diese währungskursschwankungen sind doch rein spekulativ von anleger die die wirtschaftsnachrichten der vergangenheit oder gegenwart auf die auswirkungen der zukunft übersetzten.
leider ist das bei dem meisten nicht verständlich.
Was sind schon 22% Preisverfall des Euros gegenüber dem US Dollar in 3 Jahren? Wenn man Preisverfall sehen will, muss man Silber betrachten! 2/3 gegenüber dem US Dollar und 50% gegenüber dem Euro in 5 1/2 Jahren!!!
Nein, jetzt im Ernst: Mir ist das Auf und Ab von Kursen durchaus geläufig. Wer einfach mal ganz nüchtern den Silberkurs über lange Zeit beobachtet, wird feststellen, dass er sich, vielleicht noch auf einem etwas überhöhtem Niveau, einpendelt. Und zun Euro: Trotz aller Schwankungen noch deutlich oberhalb des Kurses bei Einführung!!!
Ich wurde das auch in Zukunft machen, meine Kinder so wie Pattenkinder bekommen auch als Geschenk kein Müll, sondern z.B zum Weihnachten zu andere Geschenke auch Weihnachtstaler aus Silber. Versuchen Sie jetzt ein Weihnachtstaler zu bekommen dann sehen Sie die sind nicht billg geworden :) obwol das ist ein sehr gute Geschenkidee ist:)
Meine erste Silber Münzen habe ich noch für 5 DM gekauf habe. Das waren Teresa-Taler. Und gegenwert zum andere Papieranlagen( Lebensversicherung, Sparbuch) die ist im jedem Fall sicher gezeigt als "Papier".
Ich glaube ich wurde mich widerholen ( das ich auch in meine früherege kommentare geschriben) da auch "Euronen" wert verliren, zum vergleich von DM-preisen heute sind die viel höhe. Und heutige nidrig preis zum Fleisch und Zuker sollen wir zum Sanktionen gegen Russland sagen.
matze@ "Silber schützt vor Inflation das ist wahr, aber viel Geld kann man damit niemals machen" Wir brauchen kein Geld wir möchten nur das unseres Geld etwas wert hat:)
Schön lange hier nicht gemeldet( wie Dieter), warscheinlich Ich und meine Eltern haben gleiche erfarung wie muter vom Grassimov. z.B 1961, 1991, 1992-1993. Das ist die jahren von gesmelte erfahrungen:) wer diese jahre kennt den weist das EM ist sichere als jedes Papir.
Grassimov,
Sie sprechen mir aus der Seele.

matze,
vieleicht ist Ihnen der drastische Euroverfall in den letzten 3 Jahren gegenüber dem US Dollar nicht entgangen. Fakt sind minus 22%.
In Indien hat dieZentralbank kürzlich 80% aller Banknoten über Nacht entwertet und für wertlos erklärt.
Glück für jeden der Edelmetall statt Fiatwährung besitzt.
Na klar, wir leben in Deutschland, warten wir es mal ab, wie das hier weiter geht.

MfG
MfG
@Grassimov
Glückwunsch zu deiner erfolgreichen investition.
Auch eine 2% Inflatiuon ist eine Inlation mit den gleichen Auswirkungen, es dauert nur etwas länger aber die Währung verliert imme an Wert.
Das Edelmetall aber erhält seinen Wert.
Der Silberpreis müsste korrekt Europreis heißen.
@matze,
Also wenn ich so zurückschaue, ich habe mich Ender der 1990er Jahre mit Silber eingedeckt, da kostete die Unze so zwischen vier und acht DM........Auf den heutigen Kurze bezogen wären das ca. 30 DM je Unze.
@die kleine Silberfee
Das mit der Inflation gab in Deutschland schon ein paarmal, die letzten zwei mal haben meine Eltern erlebt. Meine Mutter pflegt zu sagen...."ein anderes Lied, aber der gleiche Tanz......... und hält vom Papiergeld quasi gar nix!
@silbertieger
@ einer der auf dem tepich bleibt,
gut die wette gilt. Wenn heuer noch die 13,99 euro erreicht werden ,bekommst du von mir 10 unzen Silber. Wenn nicht ,bekomme ich von dir 10 unzen Silber.

warum sollte ich 10 unzen silber an dich geben wenn die 13 vor dem komma nicht kommt von der 13 war doch niemals die rede. oder hab ich was an den augen / gedächtniss.
die rede ist von der 14. = 14.99-14,00 Euro ist meine vorhersage bis zum 31.12.2016 nicht als schlusskurs sondern innerhalb der kommenden wochen mal und wenn auch nur kurz.
kleine silberfee
wir leben aber in Deutschland, so eine Inflation wird es hier zumindest nicht die nächsten Jahre geben, so dass ich was davon hätte. Ich bin mitte 50. Silber schützt vor Inflation das ist wahr, aber viel Geld kann man damit niemals machen
vieleicht ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen das ich schon mehrfach geschrieben habe dass ich es wie Dieter mache. Ich finde es schade das Dieter keinen Kommentar mehr schreibt.
matze,
eine ergänzung zu meinem Kommentar.
Stellen Sie sich vor, Sie lebten in Venezuela.
Da lag die Inflationsrate 2014 bei ca. 65% 2015 bei ca. 150% und dieses Jahr vermutlich bei 750%.
Der Silberpreis wäre für Sie förmlich in den letzen 2 Jahren hyperexplodiert.
In Venezuela hätten Sie sich nicht die Frage gestellt: Warum sollte der Silberpreis auf 100-200 (VEF Landeswährung) pro oz steigen.
MfG
@ einer der auf dem tepich bleibt,
gut die wette gilt. Wenn heuer noch die 13,99 euro erreicht werden ,bekommst du von mir 10 unzen Silber. Wenn nicht ,bekomme ich von dir 10 unzen Silber.
Ja genau, Trump wird die kapitalistische Krise nur noch weiter in die Länge strecken.
Die Menschen werden so langsamer geschröpft.
Der Widerstand gegen das Regime wird gedämpft.
Bis es irgendwann wieder so ist das Menschen verhungern und dann kann man sie endlich in den Krieg hetzen.
Hallo schon wieder,

Weiß eigentlich jemand, ob es den Mega- Hit von Maggie Thatcher "I want my Money back" auf Vinyl gibt ? Würd ich glatt zuschlagen.
Silberfee, Sie erinnern mich irgendwie immer mehr an Dieter, der leider schon lange keine Kommentare mehr schreibt.
@Silbertieger
meine Aussage war :na ja die 14 euro je unze diese jahr sollte noch mal, zumindest kurz vor dem komma, erscheinen::: da sind die 14,99 genau so gemeint wie die 14,00 und die 14 wird kommen kannste sicher sein.
wenn willst ist die wette aktiv. mal schaun wer recht hat.
@die kleine Silberfee
mal ein lob von ihnen ist ja echt mal was ausergewöhnlichses.
@mein name tut nichts zur sache
brauchst keine angst haben die 40 euro je silberunze werden wohl in den kommenden 2-3 jahren nichtmehr erreicht werden. an ihrer stelle würde ich mir sogren machen wer Ihnen die Unzen abkauft wenn es nur noch 10 oder gar 9 euro dafür gibt. das ist die frage aller fragen. dann ist es ja nahezu wertlos geworden und interessiert niemand mehr
@Matze
die 100-200 Je unze ist ein probaganda werbekäse. den wenn nur mit 40 euro die warheit gesagt werden wurde und das in 2012 erreicht war wie sollen den käufer überzeugt werden nach zu kaufen wenn aktuell die 14-18 dieses jahr üblich waren. ist immer so je mehr geschriehen wird kaufen- kaufen ist beste anlage- je mehr muss man sich davon distanzieren.
@ 10 euro Fan
die aktuelle preislage bei den 10er pp liegt an dertatsache das bei beendigung aktuell einige ihre sammlung auflösen da es keine 10er mehr neu gibt. hinzu kommen veräuserungen von erben oder älteren die aufhöhren aus vorerblichen gründen. das ist aktuell komprimirt daher der tief preis. zu viel angebot.
ein nicht zu verachtender efekt ist das nur das gesammelt wird was aktuell Mode ist. da gehöhren die DM zu DM zeiten geteilt in 10er und 5er dazu sowie später alle ofiziellen ausgaben, die 5er wollte keiner mehr als die10er kamen und die 10er DM wollte keiner als die 10 euro kamen. nun will keiner die 10Euro mehr weil die 20er kommen bzw die 5er modern sind und neu und vorallem billiger. genau so wird es den 100er gold ergehen wenn die 50er kommt. das ist eine komische aber auch von mir nicht erklärliche sammlervorgehensweise. warum auch immer. einige weniger halten nach und nach alles zusammen. manche verkaufen abgelaufenes und sammeln dann das neue aktuelle. andere fangen an und kaufen die 10 wieder weils geld für die 20 nicht reicht. so ist das es ist nunmal eine schwankende sache.
@yoshi
Trump wird nur dafür sogen das der geldfluss an neuemisionene in den mark aufhört und die inerwirtschaftliche konjungtur wieder anleuft. das hilft der bevölkerung und wird dann ihm helfen. so ist wieder sichergesteltl das nicht duch mehr geld sein eigenes entwertet wird.
matze,
zum einen liegen die nicht in Massen in privaten Wohnungen rum.
Wer in Ihrem Bekanntenkreis hat Silber in Massen, oder besser gefragt nur 500g?
Die Staaten verschulden sich immer mehr. Eigentlich sind die meisten Bankrot.
Edelmetall ist ein Wertspeicher für den Fall das dieses System zusammenbricht.
Als kurz bis mittelfristige Geldanlage ist Silber sicher nicht geeignet.

mein Name tut nichts zur Sache ,
wenn Edelmetall auf 40 Euro hochrennt, dann wollen so viele gierig auf den Zug aufspringen, da müssen Sie sich keine Sorge machen Silber zu verkaufen. Das Zeug wird Ihnen aus den Händen gerissen für 45-50 Euro. Sollte der Preis dann 1 Jahr auf 40 Euro verharren und leicht fallen, können Sie das von Ihren Käufern wieder für 25 bis 30 Euro einsammeln.
Verückte Welt, aber so ist das.
MfG

10 Euro- Münzfan,
ich verstehe Ihren Frust nicht.
hatten Sie nicht vor Jahren mitgeteilt das Sie lieber( teuer) beim Händler Ihres vertrauens kaufen?
Ich glaube auch, Sie sollten besser Schallplatten kaufen.
Wenn Silber, dann nicht so eine Massenware wie 10 Euros die nicht mal aus Feinsilber sind.
So ein Stück hat eine Kaufkraft von 10 Euro. Wenn ich mal einige Stücke in einer Sammlung hatte die ich ankaufte, habe ich gleich im Supermarkt damit bezahlt. Der Kioskbesitzer meinte ich wolle ihn betrügen. Im restlichen EU können Sie deutsche 10 Euro Stücke nicht mal als Zahlungsmittel einsetzen.
MfG
Warum sollte denn Silber auf 100..200 pro OZ steigen, wenn jedes Jahr paar tausend von Tonnen aus der Erde geholt und Millionen von Münzen hergestellt werden, die in Massen in privaten Wohnungen rum liegen, wenn viel zu viel von dem Zeug da ist
Hallo an alle,
ich weiß nicht mehr wohin mit meinem Frust, soeben wurde in der Bucht die erste 10 Euro- Münze in PP für 10,77 Euro verscherbelt. Ich habe für das gute Stück mal 25 Euro bezahlt, schöner Mist, vielleicht steige ich auf Schallplatten um, da kann ich wenigstens mitspielen.
Ich denke nicht das Trump gegen das Falschgeldsystem arbeiten wird.
Schließlich ist er selbst Teil des Falschgelsystems.
Das deutsche Regime wird Trump wohl als Sündenbock nutzen um sich von den USA abspalten zu können damit man eigene Interessen (Imperialismus) vorallem in Afrika (Rohsteoffe) betreiben zu kann.
Die kapitalistische Krise mündet offenbar gleich des letzten Jahrunderts.
die frage ist doch aber:
WER kauft dann bitte mein Ag wenn der Preis hoch rennt in Richtung >40€/Unze?
Ich meine, das funktioniert doch nur, wenn der Kurs dauerhaft dort bleibt, so mindesten ~1-2 Jahre(!?)
auf dem Tepich bleibt,
Sie haben es nicht treffender schreiben können:
"Erstens kommt es anderst zweitens als man denkt."
Dann werte ich Ihre letzten Worte "dann ist die EM zeit entgültig vorbei." mal so wie Sie das meinen "Erstens kommt es anderst zweitens als man denkt."

Ich denke fast immer anderst, daher erschreckt mich weniges.
MfG

silbertiger,
Sie meinen jetzt aber nicht unser beider Annahme eines bald explodierenden Silberpreises?
Denken Sie an die Aussage von tepich:
"Erstens kommt es anderst zweitens als man denkt."
Die Mehrheit belächelt uns beide, die werden schon sehen.
Tepich konnte es tatsächlich nicht treffender schreiben.
MfG
@ tepich ,Ihr Kommentar vom 22.10.16
ich wette mit Ihnen um 10 Silberunzen,
das in diesen Jahr die 14 Euro nicht mehr erreicht werden.
@ die kleine Silberfee,
Ihr Kommentar vom 09.11.16
Sie brauchen wirklich Hilfe !
die EM euphorie wird nur kurz anhalten. am ende werden die versprechen des Herrn Trump die Sache beruhigen und das verlangen für EM invest innerhalb der US Bevölkerung nicht erade steigern. nur ausenstehende werden dahingehend mitmischen, aber die werden es dann auch im frühjahr 2017 schon ahnen wohin die reise geht. Erstens kommt es anderst zweitens als man denkt. abhängig ist die geschwindigkeit in der Herr Trump seine innerwirtschaftlichen vorhaben umsetzt/ beschließt. dann ist die EM zeit entgültig vorbei.
Für den Silberpreis bricht ab 20 Januar eine neue Ära an.
Das korrupte System hat Dank des amerikanischen Wählers den ersten Schlag bekommen.
Welcome Mister Präsidend Donald Trump.
@ Ritter
die kleine silberfee ist ein trader
ist ne lebensform jehenseits den humanoiden und leben innerhalb der tradinguniversen mit eigenen handeln und sprachen.
verstehen normale nicht.
schlimm genug das ich das versteh.
ritter,
ich brauche tatsächlich Hilfe.
MfG
@ die kleine silberfee
Zuerst schreiben Sie, dass Sie kein Cent für Ihr Silber bezahlt haben, dann doch 50% vom Spotpreis. Dann noch mit Papier Silber Geld verdienen und dann doch kaufen. So viel Unding in nur paar Sätzen. Sie brauchen Hilfe!
einer der auf dem Tepich beibt,
Sie schreiben "ein verlust von 10-20 % kann doch nicht im sinne des spekulante"sein.
Wieso denn nicht?
Schon mal was von shorten gehöhrt?
Lesen Sie keine Cot Daten (CFTC-Statistik)?
Im großen und ganzen spielt der Silberkurs doch keine Rolle.
Wichtig ist doch nur mit Silber Geld zu verdienen.
Mit dem verdienten Geld physisches Silber kaufen.
Ergo physisches Silber zum Nulltarif somit haben.
Aktuell interesiert es mich nicht die Bohne was mein physisches Silber Wert ist. Es hat nichts , 0, zero gekostet.
Ich muß nicht davon leben, ich erfreue mich nur an circa einem Zentner Silber, das ich in Form von Münzen von gierigen Erben(die nur schnell alles zu Geld machen wollen) zum ca. 50% Spotpreis erworben habe.

Ich gene Ihnen recht, so schnell kanns gehen wer hätte das gedacht?! Zusatz von mir: (Geld zu verdienen)
MfG
so schnell kanns gehn, wer hätte das gedacht ?!
ein kursrutsch von über 2 Euro Je Unze Silber innerhalb weniger tage.
und noch kein ende in sicht. je nach usa wahl wird es nochmal um minimum 2 euro bis jahresende zurückgehen. lol. aber alle schreien Silber kaufen beste anlage für die zukunft. Recht haben die den die leben anscheinend davon und wollen so gewinne erziehlen und ihres noch schnell loswerden. denn ein verlust von 10-20 % kann doch nicht im sinne des spekulante und schon garnicht im sinne des anlegers sein.
na ja die 14 euro je unze diese jahr sollte noch mal, zumindest kurz vor dem komma, erscheinen
Hallo an alle,

ja wo bleibt denn der kitefight ? Gips doch nich dass hier gar nix mehr los ist.
Wegen illegaler Absprachen mit anderen Instituten beim Silberpreis muss das Institut eine Strafe von 38 Millionen Dollar zahlen.
einer der auf dem Tepich bleibt ,
ich hatte nicht um Ihre Meinung gebeten was eventuell kitefight meinen könnte.
Ich würde doch kitefight um antwort bitten.
MfG
"Hätte"?
Eine Rückschau bringt ja nix!
Zukunftsaussichten sind Spekulation.
Glückspiel macht süchtig!
Mal gewinnt man - häufig verliert man (oder man hört auf.).
Schuster, bleib bei deinem Leisten!
Berichte sind Schall und Rauch: Nur wer Sachkenntnis zu Stellungnahmen Dritter
zu einem Thema berurteilen kann, kann sich möglicherweise richtig entscheiden.

Die Herausgeber dieser website geben sachliche Informationen. Das sind im Grunde fundamentale Anlagemöglichkeiten.

Kostolany's einstiger Spruch: Anlegen und nach fünf Jaren prüfen, nimmt die Hektik aus Tagesspekulationen.

Mein Motto weiterhin :" Liquidität geht vor Rentabiliät!"

Kosten sparen: Münzen verkaufen, um Sollzinsen zu sparen

Auto: Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten.
Jedes Strafmandat kostet derzeit mehr .
als Zinsgewinn der Silberpreiszuwachs

Wer hat, der hat: Wer genug Moneten hat,,kann spekulieren,
Strafen zahlen - und auch hohe Gewinne machen!

Life is Life
@die kleine silber fee

ich vermute angesicht des oft hier genannten verhältnisses von Gold das verhältniss von 1:1 von gold zu silber durch erhöten verbrauch von silber.
er meint eben in weiter zukunft. nicht zu lebzeiten der hier anwesenden schreiber
kitefight,
real gebrauchten Silbers pro Erdenbürger 1:1 erreicht hat....???
Was meinen Sie damit...???
mein kommentar vom 29.04. bis jetzt wohl noch im trefferbereich.

da ist dieses jahr wohl schon bei 22,50 dolla um 18 euro schluss für lange zeit
"Anteil des real gebrauchten Silbers pro Erdenbürger 1:1 erreicht hat" erkläre bitte, was 1:1?
Irgendjemand kopiert was und Sie, kitefight, gehören nicht dazu.
@Sammler: endlich mal wieder jemand der was kapiert hat. An Tiger und Fee: Interessant wird es m. E. erst dann, sollte der Anteil des real gebrauchten Silbers pro Erdenbürger 1:1 erreicht hat. Wann dies passiert ist ggf. wirklich ausrechenbar....

Viel Spaß bei der Formelentwicklung. Sicher ist wohl nur, das wir jetzt Lebenden diesen nicht erleben werden. Ergo: be happy!



@die kleine Silberfee

das ist freundlich, das nehme ich gerne auf.
Also erstmal zu: was wäre, wenn Ludwig 35 Jahre lang Silber gekauft hätte. Ich fange mal mit dem " Listenpreis" an. Mal eine vorsichtige Schätzung: Er hätte vielleicht seinen Einsatz verdoppelt, vielleicht auch mehr! Nicht schlecht! Aber er hatte ja nun mal eine Kapitallebensversicherung. Das wird seinen Grund haben. Ein uns unbekannter Anteil seines Beitrags wurde dafür verwendet, im Todesfall eine Versicherungssumme auszuzahlen, zum Beispiel zur Ablösung eines Kredites für das Eigenheim. Wir wissen es nicht. Und das kostet natürlich Geld. Das ist mit keiner anderen Anlageform zu realisieren. Als Vergleich wäre also bestenfalls eine reine Rentenversicherung geeignet, ohne jenen Risikoanteil. Die haben damals über 5% Garantiezins gehabt. Damit wäre Silber auf jeden Fall zu schlagen.
Nun zu der Möglichkeit der günstigen Einkäufe bei Ebay. Wenn man etwas unter Preis einkauft, macht man natürlich immer ein Geschäft. Aber wer weiß das schon. Auf die richtige Aktie gesetzt? Ein gefragtes Auto eingelagert. Spielzeug aus Überraschungseiern gesammelt oder gar einen Lottoschein richtig ausgefüllt?
Betrachtet man regelmäßige Einzahlungen über 35 Jahre, so wird Silber zum normalen Kaufpreis selbst hinter dem Sparbuch, für das es in den 80ern bei längerfristiger Anlange durchaus auch schon mal 6% Zinsen gab, zurüchbleiben. Mein Vater hatte übrigens während dieses Zeitraums "Papier", das knapp 10% gebracht hat. Hat funktioniert, obwohl ich heute glaube, dass das risikobehaftet war.
So, und nun fahre ich in den Urlaub und verheize die Euronen, die ja sowieso wertlos werden, wenn hier alles zusammenbricht!
noch mal an erfahrener,
Sie zitieren immer nur die Höchststände vom Silber 1980 oder 2011,das sind gerade die beiden Jahre wo Silber Höchststände verzeichnet hatte. Wenn aber jemand dazwischen in den letzten 40 Jahren gekauft hat, konnte er bis heute einen sehr hohen Gewinn verzeichnen, wie schon vorher beschrieben 200 bis 300%.
Es gibt sogar Silbersammler die selbst bei Höchstständen nicht verkaufen, weil der dann erzielte Gegenwert nur Papier ist und im Ernstfall nur zum Kamin anzünden verwendet werden kann.
Ich gehe mal davon aus das Ludwig seine Lebensversicherung monatlich bezahlt hat.
Angenommen seit 35 Jahren monatlich 50 DM später dann 25 Euro.
Hätte Ludwig immer wenn das Geld reichte 1 Kg Silberbarren gekauft, hätte er sicher bis heute ein Bombengeschäft gemacht. Es gab zeiten in den anfängen von Ebay da hat mann einen Koffer Silbermedaillen für 150 Euro kaufen können.
Vieleicht mag mal einer ausrechnen wieviel Kilo Ludwig so angesammelt hätte und was das heute bringt.
Erfahrener ist das ein anreiz für Sie?
Sorry für mein schlechtes deutsch.
Mfg
Seid lieb zueinander und freut euch des Silbers !!!
an erfahrener,
wenn Ludwig aber z.B. 2002 gekauft hätte und heute verkaufen würde hätte er 261 %
plus verzeichnet, mit keiner Lebensversicherung wär das möglich gewesen.
@ verfahrener, niemand hier muss meiner Meinung sein !
Ich gehe alleinig von meinen Erfahrungen in den letzten 54 Jahren die ich gesammelt
habe aus und das sind nicht wenige ! Und ich hoffe weiterhin noch einiges dazu lernen
zu können. Trotz allem, möchte ich mich nicht als Erfahrener bezeichnen !
Und Leute rügen ,die hier kleine Schreibfehler machen.
Außerdem möchte ich mir gerne jeden weiteren Kommentar mit Ihnen ersparen.
Sie sind mir zu Erfahren !
@Ludwig: Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Gewinn, und das meine ich ausnahmsweise mal Ernst! Nun allerdings zum Rest. Den Risikoanteil der Lebensversicherung haben Sie selbst erkannt. Hier gibt es also überhaupt keinen Grund, Beiträge und Wertentwicklung zu vergleichen. Und nun zur Werthaltigkeit des Silbers. Wie gesagt, bei Ihnen ist es gut gelaufen. Noch besser wäre natürlich gewesen, 2011 zu verkaufen, aber wer will das schon, wenn "alle" erwarten, das es weiter in schwindelerregende Höhen geht. Aber was wäre, wenn Sie vor gut 35 Jahren, sagen wir mal 1980 gekauft hätten? Oder 2011? Dann würden Sie vermutlich sogar das Ergebnis der Lebensversicherung vorziehen.

@Silbertiger: Sachlichkeit und Fairness einzufordern ist ein feiner Zug. Wie schaut es eigentlich bei Ihnen mit Sachlichkeit und Fairness aus, wenn jemand nicht Ihrer Meinung ist?
Was Ihr da alle schreibt... Habe im August 2006 als Kleinverdiener vom gesparten 2 Kilo Silber gekauft. Stückelungen immer 1 Oz. Da kostete die Unze durchschnittlich um die 11-12 Euro. Gestern verkauft und bekam 17 Euro. Einige Kookaburra bei Ebay bis 23 Euro. Na ja, 10% Gebühren gehen noch weg. Ist doch nicht schlecht. Von 2 Lebensversicherung, die ich mit 60 und 65 bekommen hatte, kam nicht mal das raus was ich in 35 Jahren einbezahlt hatte. Allerdings war da eine Risikoversicherung von Anfang an dabei. Das Geld hätte ich leichter anders angelegt. Es kann immer was schiefgehen, aber mit Edelmetallen bleibt wenigstens die Kaufkraft erhalten.
@Bremen, auch wenn Ihnen die Prognose von der kleinen Silberfee nicht in Ihrer
Vorstellung liegt, sollten sie sachlich und fair bleiben. Die Zukünftigen Prognosen
für Silber klaffen weit auseinander. Ob dann der Preis pro Unze 10 Euro oder 1000 Euro in 2023 ist weis keiner. Es sind persönliche Einschätzungen ! Deshalb nicht
gleich unter die Gürtellinie schlagen, wenn diese persönlichen Prognosen
Ihnen nicht in den Kram passen.
@ Sammler ,das Thema mit dem Silberersatz hatten wir hier schon vor Jahren.
Silber ist ein Element das endlich ist, Erst wenn alles Silber verbraucht ist ,
wird die Industrie nach einen Ersatz suchen. Ob dieser dann echtes Silber
ersetzten kann, bezweifle ich sehr.
@Allgemein, sollte es 2023 oder auch schon früher, einen weltweiten Finanzcrash geben ,sind 250 Euro pro Unze sehr wahrscheinlich möglich






Hallo mal wieder,

möglicherweise sind in den Brötchen der Silberfee ja kleine Silbermünzen drin, bei den Preisen. Die Prognosen halte ich für übertrieben, der Kurs wird aber bis dahin schon noch kräftig zulegen, so um die 50- 80 Euro pro Unze schätze ich mal.
Wenn wir über Brötchen reden , dann doch hoffentlich über "Normale". Liebe kleine Silberfee, da müssen Sie noch nicht mal in den Discounter gehen, um den Preis zu sehen. Einfach mal bei Google " Bötchen, Preis, und Lidl bzw. Netto " eingeben und dann wird mit einwenig Suche ein Preis von aktuell 13 cent erscheinen. Und die teuersten Hannoveraner Bäcker verlangen knapp über 30 cent.

Ach ja, und mal wieder richtig schreiben lernen, selbst der kurze Kommentar wimmelt von Fehlern!
Wer hier Erfahrung sammeln sollte sind Sie !

Mit Ihren schwachsinnigen Prognosen von 250 € /oz

Ach ja Netto auf Rügen 15 Cent...
Lieber erfahrener,
mir ist zwar nich bekannt wo Sie leben.
Ich kenne heutein Deutschland, keinen Bäcker und keinen Discounter wo Sie so günstig Brötchen ständig bekommen.
Sie sollten vieleicht mal Einkaufen gehen und Erfahrung sammeln.
MfG
Hallo Ihr Silberpreis Spekulaten...Es sind wirklich tolle Aussichten, welche hier prognostiziert werden...Dennoch finde ich dass man hier grundlegend zwei Dinge voneinander Unterscheiden sollte.
1. Die Fiatwährung, die den Silberpreis hochtreibt in das Unermessliche.
2. Das Thema das Silber verbraucht wird, und nicht wie Gold gehortet. Wenn man hier die Geschichte kennt, dann wird man erkennen müssen, dass die Industrie in solchen Fällen immer trickreicher wird. Das heißt im Klartext, dass es unter Umständen dafür mal irgend wann Alternativen geben wird, weil der Rohstoffpreis Silber dafür nicht mehr lukrativ genug sein wird.
Genau hier sehe ich die Gefahr in Silber, dass dieses EM genauso nur zum "horten" dient, wie es bei Gold derzeit der Fall ist.
Aber wie viel wert wird dann Silber sein?
Ehrlich gesagt, hierzu finde ich keine Antwort.
Richtigerweise kann man dann immer noch mit Silberlingen ein "Brotgeld" zum eintauschen verwenden...Ist dann aber das Silber nicht genauso viel wert wie vorher auch, wenn man den materialistischen Gegenwert betrachtet?
ich sag's trotzdem: 40 cent beim Bäcker und 17 cent beim Discounter.
kitefight,
ich möchte das auch nicht wissen.
MfG