Laserausmessung

Bei der sogenannten Laserausmessung wird das vom Münzgraveur ursprünglich hergestellte Gipsmodell in einem sehr zeitaufwendigen Verfahren, dass bis zu 30 Stunden pro Münzseite (!) dauern kann per Laserstrahl eingescannt und digitalisiert. In digitaler Form kann es dann nachbearbeitet werden, um es an die technischen Bedingungen der Prägemaschinen anzugleichen. In sehr großer Vergrößerung müssen dann meistens die Schriften der Münze neu gesetzt werden, um eine ausgezeichnete Lesbarkeit auf geringstem Platz garantieren zu können.

LBMA-Barren

Unter einem LBMA-Barren oder good delivery-Barren versteht man einen Edelmetallbarren, der die Richtlinien in Punkto Größe, Gewicht und Feinheit der London Bullion Market Association erfüllt. Zum Beispiel muss ein Silberbarren eine Feinheit von 999 aufweisen, ein Goldbarren muss sogar eine Feinheit von 999,9 haben, um die good delivery-Richtlinien zu erfüllen.

LBMA-Standard

Der LBMA-Standard oder auch good delivery-Standard setzt eine Richtlinie, die von den Barrenherstellern einzuhalten ist, wenn sie ihre Barren international gehandelt haben möchten. Die Feinheit, das Gewicht und die Größe müssen exakt stimmen, um den hohen LBMA-Standard zu erreichen. Bei Silber ist eine Mindestfeinheit von 999 Anteilen die Richtlinie. Momentan stehen nur drei deutsche Scheideanstalten auf der Liste der LBMA. Es sind diese im November 2008: Heraeus, Norddeutsche Affinerie sowie die Allgemeine Gold- und Silber-Scheideanstalt. Jedoch wird in der Regel jeder Edelmetallbarren-Hersteller von den Banken zum LBMA-Standard gezählt, der einmal die LBMA-Richtlinien erfüllt hat.

Legende

Als Legende wird die aufgeprägte Münzaufschrift bezeichnet.

Legierung

Eine Legierung besteht aus mindestens einem Metall und hat metallischen Charakter.

Leitfähigkeit

Silber hat die größte elektrische und thermische Leitfähigkeit aller Elemente (abgesehen von Supraflüssigkeiten und Diamant).

Libertad

Anlage-Silbermünze aus Mexiko von der Prägeanstalt "Casa de Moneda de México". Ein Jahr nach Erstveröffentlichung des goldenen "Libertad" (Freiheit) kam im Jahr 1982 die erste Version der Anlage-Silbermünze auf den Markt. Sie zeichnet sich durch eine Feinheit von 999/1000 reinem Silber aus und wird daher als erste Anlage-Silbermünze gesehen.

Lochmünze

In der Numismatik versteht man unter einer Lochmünze eine Münze die in der Mitte ein Loch aufweist. Im Unterschied zur so genannten gelochten, bei der die Münze nachträglich zur Entwertung oder auch Verwendung als Schmuck gelocht wurde, ist bei der Lochmünze die Einsparung an Münzmetall ausschlaggebend.

Lunar

Lunar wird eine, nach dem chinesischen Mondkalender benannte, Motivreihe bei australischen und kanadischen Anlagemünzen genannt.

|11.07.2020 - 20:51