Stückelung Münzhändler Preis
7 g Gold-Silber-Muenzen-Shop ab 5.63 EUR
9,69 g Auragentum.de ab 7.75 EUR
14,34 g Münzen Engel ab 12.80 EUR

5 DM Gedenkmünzen – deutsche Sammlermünzen von 1953 bis 1986

Bei den deutschen 5 DM Gedenkmünzen handelt es sich um historische Ausgaben, die in den Jahren 1953 bis 1986 mit einem nominalen Münzwert von 5 D-Mark herausgegeben wurden. Die Prägungen sind Geburtstagen bedeutender deutscher Persönlichkeiten, Jubiläen der deutschen Geschichte und zeitgenössischen Ereignissen gewidmet.

Insgesamt umfasst das reizvolle Sammelgebiet 43 Ausgaben in den Qualitäten „Stempelglanz“ und „Spiegelglanz“.

Den Start machte 1953 das Motiv „100 Jahre Germanisches Museum Nürnberg“.

Die letzte Ausgabe von 1986 war dem 200. Todestag von Friedrich dem Großen gewidmet. Für die ersten 28 Ausgaben von 1953 bis 1979 wurden die Gedenkmünzen aus 625er Silber geprägt.

5DM-Gedenkmünze

Die 15 Ausgaben von 1980 bis 1986 enthalten kein Silber. Sie bestehen aus 75 % Kupfer und 25 % Nickel. DIe Legierung ist die auch als Magnimat bekannt. Grund für die Umstellung war der in den 70er Jahren explosionsartig gestiegene Silberpreis. 

Für die Prägung einer 5 DM Gedenkmünze war jeweils eine der vier aktiven (west)deutschen Prägestätten verantwortlich, die an den eingeprägten Münzzeichen zu erkennen sind:

  • Münzzeichen „D“ (Bayerisches Hauptmünzamt München)
  • Münzzeichen „F“ (Staatliche Münze Stuttgart)
  • Münzzeichen „G“ (Staatliche Münze Karlsruhe)
  • Münzzeichen „J“ (Hamburgische Münze)

Jede 5 DM Gedenkmünze hat ein Motto, das in den Münzrand eingeprägt ist und mit dem Motiv und Thema der Münze korrespondiert. Zum Beispiel handelt es sich beim Motto der zweiten Ausgabe „150. Todestag von Friedrich von Schiller“ um das Schiller-Zitat „Seid einig, einig, einig“.

5 DM Gedenkmünzen Silber mit Randschriften

Jahrgang Motiv Randschrift
1952 Germanisches Museum Nürnberg Einigkeit und Recht und Freiheit
1955 Friedrich von Schiller Seid einig, einig, einig
1955 Ludwig Wilhelm Markgraf von Baden (Türkenlouis) Schild des Reiches
1957 Joseph Freiherr von Eichendorff Grüss dich Deutschland aus Herzensgrund
1964 Johann Gottlieb Fichte Nur das macht glückseelig was gut ist
1966 Gottfried Wilhelm Leibniz MAGNUM TOTIUS GERMANIAE DECUS
1967 Wilhelm und Alexander von Humboldt Freiheit erhöht - Zwang erstickt unsere Kraft
1968 Friedrich Wilhelm Raiffeisen Einer für Alle - Alle für Einen
1968 Johannes Gutenberg Gesegnet sei, wer die Schrift erfand
1968 Max von Pettenkofer Hygiene strebt, der übel Wurzel auszurotten
1969 Theodor Fontane Der Freie nur ist treu
1969 Gerhard Mercator TERRAE DESCRIPTIO AD USUM NAVIGATIUM
1970 Ludwig van Beethoven Alle Menschen werden Brüder
1971 Reichsgründung Einigkeit und Recht und Freiheit
1971 Albrecht Dürer Der aller edelst Sinn des Menschen ist Sehen
1973 Frankfurter Nationalversammlung 1848 Einigkeit, Recht, Freiheit
1973 Nikolaus Kopernikus, 500. Geburtstag IN MEDIO OMNIUM RESIDET SOL
1974 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Die Menschenwürde ist unantastbar
1974 Immanuel Kant Achtung für´s moralische Gesetz
1975 Friedrich Ebert Des Volkes Wohl ist meiner Arbeit Ziel
1975 Europäisches Denkmalschutzjahr 1975 Zukunft für unsere Vergangenheit
1975 Albert Schweitzer Ehrfurcht vor dem Leben
1976 Hans Jacob Christoph von Grimmelshausen Der abenteuerliche Simplicissimus
1977 Carl Friedrich Gauß Pauca sed matura
1977 Heinrich von Kleist Friede ist die Bedingung doch von allen Glück
1978 Gustav Stresemann Durch Frieden und Verständigung Siegen
1978 Balthasar Neumann Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen 1743 – 1772
1979 Deutsches Archäologisches Institut MONUMENTIS AC LITTERIS

5 DM Gedenkmünzen Cu-Ni (Kupfer-Nickel-Legierung)

Jahrgang Motiv Randschrift
1979 Otto Hahn Erste Spaltung des Urankerns 1938
1980 Kölner Dom Zeugnis des Glaubens - Zeichen der Einheit
1980 Walther von der Vogelweide wol vierzec jar hab gesungen oder mer
1981 Gotthold Ephraim Lessing Sieh überall mit deinen eigenen Augen
1981 Carl Reichsfreiherr vom und zum Stein Ich habe nur ein Vaterland – Deutschland
1982 Umweltkonferenz der Vereinten Nationen Die eine Erde schützen
1982 Johann Wolfgang von Goethe Zwischen uns sei Wahrheit
1983 Karl Marx Wahrheit als Wirklichkeit und Macht
1983 Martin Luther Gottes Wort bleibt in Ewigkeit
1984 Gründung des Deutschen Zollvereins 1834 Zoll-Verein Deutschland * EWG-Europa
1984 Felix Mendelssohn Bartholdy Ihr Töne schwingt euch freudig durch die Saiten
1985 Europäisches Jahr der Musik 1985 Schütz, Bach, Händel, Scarlatti und Berg
1985 150 Jahre Eisenbahn in Deutschland Eisenbahn Nürnberg - Fürth - 7. Dezember 1835
1986 600jähriges Bestehen der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Aus Tradition in die Zukunft
1986 Friedrich der Große Ich bin der erste Diener meines Staates

Design der 5 DM Gedenkmünzen

Die Gestaltung der Motivseite wechselte mit jeder neuen Ausgabe. Das dargestellte Motiv wurde üblicherweise als umlaufende Beschriftung genannt. Die Wertseiten zeigen Variationen des Bundesadlers, nennen das Ausgabeland „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, den Jahrgang, das Münzzeichen der verausgabenden Prägestätte sowie den Nennwert „5 DEUTSCHE MARK“.

Deteils der 5 DM Silber Gedenkmünzen

Typ Gedenkmünzen
Ausgabeland Bundesrepublik Deutschland
Prägestätten Bayerisches Hauptmünzamt München Staatliche Münze Stuttgart Staatliche Münze Karlsruhe Hamburgische Münze
Prägequalitäten Stempelglanz & Spiegelglanz
Feingehalt 625/1000 (1953 - 1979) ohne Silber (1980 - 1986)
MwSt. differenzbest./19 %
Jahrgänge 1953 - 1986 (mit Unterbrechungen)
Stückelung11,2 g (1953 - 1979)
10 g (1980 - 1986)
Nennwert 5 DM
Silber7 g (1953 - 1979 kein Silber (1980 - 1986)
Abmessungen2,07 mm  x Ø 29 mm

Wissenswertes und Besonderheiten

Das Sammelgebiet der 5 DM Gedenkmünzen enthält einige echte Raritäten, die heute mit hohen Aufschlägen auf den Silberpreis verkauft werden. Dabei handelt es sich vor allem um die ersten vier Ausgaben, die zwischen 1953 und 1957 erschienen sind und mit geringen Auflagen geprägt wurden. Das gilt insbesondere für die Ausgaben in „Spiegelglanz“, die entsprechend heute die höchsten Sammlerpreise erzielen.

  • 1953: „100 Jahre Germanisches Museum Nürnberg“ (St. = 198.760; Sp. = 1.240)
  • 1955: „150. Todestag von Friedrich von Schiller“ (St. = 198.783; Sp. = 1.217)
  • 1955: „300. Geburtstag von Ludwig Wilhelm Markgraf von Baden“ (St. = 198.000; Sp. = 2.000)
  • 1957: „100. Todestag von Joseph Freiherr von Eichendorff“ (St. = 198.000; Sp. = 2.000)
  • Zum Vergleich: Die letzte 5 DM Gedenkmünze von 1986 hatte eine Auflage von 8.000.000 (St.) beziehungsweise 350.000 (Sp).

Nachprägungen der frühen Jahrgänge

Von den ersten und damit den seltensten und teuersten Ausgaben sind im Handel gelegentlich Nachprägungen erhältlich. Solche Nachprägungen sind nach § 11 Münzgesetz legal, wenn sie „als Nachahmungen gestaltet“ sind.Wer sicher gehen möchte, keine Nachahmung, sondern ein Original zu kaufen, sollte 5 DM Gedenkmünzen nur bei seriösen Händlern kaufen.

Diese Händler können Auskunft darüber geben, ob der Käufer eine echte 5 DM Gedenkmünze erwirbt. Bei sehr günstigen Angeboten, die deutlich unter dem Durchschnittspreis anderer Angebote liegen, handelt es sich in der Regel nicht um Originale.

Kommentar schreiben

Sie möchten hierzu einen Kommentar abgeben? Dann schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Wieviele Barren sind links im Bild zu sehen? Tragen Sie die einstellige Zahl in dieses Feld ein:

Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung auf silber.de gespeichert wird. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@silber.de widerrufen. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
4 Kommentare
bei den DM Münzen PP Original wird zwischen beschnitten und unbeschnitten bewertet .Wie kann ich das prüfen ?gibt es originalmaße ?
mfG
Alex
Können sie mir ein Angebot für di eGedenkmünzen von 1952 - 1979 abgeben.
Antwort lieber per Mail
[Anmerkung der Redaktion: Wir sind leider verpflichtet, persönliche Daten zu entfernen. Wir bitten um Verständnis.]
Guten Tag.

Können Sie mir ein Angebot über "Alle offiziellen 5- und 10-DM-Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland von 1952 - 2001 in "Polierte Platte" (PP) komplett" per email zu schicken?

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Beste Grüße
Guido Bungarten