Welche Gründe fallen Ihnen ein, warum Sie Silber kaufen sollten?

Als Laie werden Ihnen hierzu sicherlich nur wenige Gründe einfallen, aber genau genommen spricht vieles dafür, weshalb Sie sich Silber kaufen sollten. Mit den wichtigsten Argumenten, die für Silber sprechen, möchte ich Sie in diesem Artikel vertraut machen.

Zunächst aber die Frage, welche Gründe sind für Sie wichtig? Ganz einfach, alle bei denen es um Ihre finanzielle Zukunft geht. Bevor ein Blick in die Zukunft geworfen werden sollte, lassen Sie mich doch zunächst mit etwas Grundsätzlichem beginnen:

Grundsätzliche Gründe

Silber ist kein Papier

Bisher ist jede Papierwährung, die je von Menschen geschaffen wurde, untergegangen.

Die Erfahrung lehrt uns, dass kein Staat und keine Bank jemals die unbeschränkte Möglichkeit der Papiergeldausgabe besaß, ohne sie zu mißbrauchen

Der Nationalökonom David Ricardo schrieb bereits im 19. Jahrhundert Source Title

Diese Aussage ist heute noch hochaktuell. 5 Beispiele aus der Vergangenheit:

  1. Chinesisches Geld, welches wurde zwischen 1260 und 1360 ausgegeben wurde, endete in Hyperinflation.
  2. Das „Mississippi System“ von John Law aus dem Jahre 1716 endete bereits 1720 mit dem Total-Zusammenbruch. Restwert: Null.
  3. Die „Continental Noten“ aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, ausgegeben 1775 besaßen im Jahre 1780 nur noch 1/40 ihres ursprünglichen Wertes.
  4. Das Papiergeld aus der Zeit der französischen Revolution, ausgegeben von 1790 bis 1796 besaß im Jahre 1797 nur noch 1/600 seines ursprünglichen Wertes.
  5. Die Mark aus der Weimarer Republik wurde ausgegeben von 1919 bis 1924. Am Ende hatte sie noch 1 Trillionstel (!) ihres ursprünglichen Wertes

Silber ist kein Versprechen

Eine Unze Silber ist eine Unze und wird immer eine Unze Silber bleiben.

Es gibt kein „counter party“-Risiko. Bei Papierwerten haben Sie immer ein Gegenüber, der Ihnen ein Versprechen abgegeben hat. Dieses Versprechen kann gebrochen werden. Oder derjenige, der Ihnen was versprochen hat kann Pleite gehen (Emittentenrisiko). Die Banken müssen Geld verdienen, am liebsten mit Papierprodukten, wie Aktien, Anleihen, Krediten oder Derivaten. Also auch mit Papiersilber (Hebelprodukte, Optionsscheine, Indexfonds etc.). Papiersilber ist jedoch gefährlich. Denn es stellt ein Versprechen dar, das gebrochen werden kann.

Silber ist knapp

Nach Meinung vieler Experten, sei Silber in Bezug auf die geförderte Menge sogar knapper als Gold. Seriöse Schätzungen gehen davon aus, das der oberirdische Bestand Anfang des Jahrtausends bei 1 Milliarde Silberunzen lag (während der Goldbestand bei 5 Milliarden Unzen liegt).

Wichtig hierzu: Silber wird verbraucht, Gold wird überwiegend gehortet!

Die industrielle Nachfrage steigt (Stichworte: supraleitfähig, antibakteriell etc.). Ein Chinese verbraucht erst 1 /70 soviel Silber wie ein Nordamerikaner. Dies wird sich ändern.

Die monetäre Nachfrage wächst (ETF, Silberbarren, Münzen etc.)

Schon seit Jahrhunderten gilt: Silber ist das „Gold des armen Mannes“ und deshalb auch besonders in Finanzkrisen bei Anlegern als Absicherung besonders gefragt.

Die Reserven und Ressourcen vieler Silberminen sind endlich und könnten Schätzungen zufolge eine deutlich kürzere Rest-Lebensdauer haben, als viele annehmen. Da Silber zu 71 Prozent als Nebenprodukt bei der Gewinnung von Kupfer, Blei, Zink oder Gold anfällt, kann die Förderung selbst bei anziehenden Preisen nicht sofort gesteigert werden.

Seine langfristige Relation zu Gold liegt bei ca. 1:31. Bei weiter ausdehnenden Nahrungs- und Finanzkrisen prognostizieren manche Experten auf lange Sicht einen möglichen Goldpreis von ca. 5000 $ je Feinunze Gold (auf dem Höhepunkt des Rohstoffzyklus). Aus dieser Perspektive, ergäbe sich auch ein mögliches Kursziel für Silber von ca. 100 - 160 $ je Feinunze.

Dieser historische Silberpreis-Chart zeigt, wie sich Silber im aktuellen Rohstoffzyklus bisher entwickelt hat.

Silberpreis von 1970 bis Heute

3-Speichen-Regel

Stellen Sie sich ein Rad mit 3 Speichen vor und schon haben Sie das älteste und erfolgreichste Investitionskonzept vor Augen. Eine Speiche steht für Aktien, die zweite für Immobilien und die dritte für Edelmetalle. Bis 2000 war die Aktienspeiche oben, dann fielen die Aktien und die Edelmetall-Speiche stieg nach oben. In der Vergangenheit galt für das Profitziel von unten nach oben der Faktor 30. Im Jahre 2000 stand Silber bei ca. 5 $ je Unze x 30 = 150 $ je Unze, nach der 3 Speichen–Regel liegt das Ziel für Silber also auch im Bereich von 150 $ je Unze.

Silber wurde noch nie verboten

Der Goldbesitz war schon oft illegal. In den USA war es den Bürgern von 1933 – 1974 unter Androhung von schwerer Strafe (Enteignung, Gefängnis) verboten, Gold zu besitzen oder damit zu handeln. Der Besitz von Silber war noch nie illegal und da Silber in erster Linie ein industrieller Rohstoff ist, wäre ein solches Verbot auch kaum vorstellbar bzw. umzusetzen.

Silber ist frei von der Abgeltungssteuer

In keiner Einkommenssteuererklärung der Welt, gibt es eine Spalte für Silber. Nach derzeitigem Recht, sind Kurszuwächse die Sie mit Silber erzielen nach einem Jahr komplett steuerfrei.

Silber ist anonym

Viele Staaten und auch Deutschland sind hochverschuldet. Wenn die vorhandenen Steuerschrauben alle aufgedreht sind, dann wird die Kreativität des Finanzministers sicherlich neue Früchte tragen. Warum kein Lastenausgleich zwischen arm und reich? Neben der Grundsteuer ist also eine Steuer auch auf Edelmetalle wie Gold und Silber durchaus denkbar. Heute betreibt derjenige Steuerhinterziehung, der sein Geld einer Lichtensteiner Stiftung schenkt und dabei vergisst, Schenkungssteuer zu zahlen. Vielleicht wird in Zukunft derjenige zum Steuerhinterzieher, der mit versteuertem Geld Sachwerte wie Silber kauft, vergräbt und vergisst, es bei der Erfassung zu seiner Einkommensteuer anzugeben. Wie gesagt, vielleicht kommt es so in Zukunft, im Moment können Sie noch Edelmetalle kaufen und damit tun und lassen was Sie wollen. Ob Sie dies dann in einem Safe oder in Ihrem Gartenteich für schlechte Zeiten aufbewahren, bleibt Ihnen und Ihrer Kreativität überlassen.

Silber lügt nicht

Der Autor des Artikels würde sich zwar nie erlauben zu behaupten, dass Verantwortliche in unserem System nicht immer die Wahrheit sagen, aber ich empfehle Ihnen dringend:

  • Vertrauen Sie keiner Statistik, die von der Politik erstellt wird
  • Glauben Sie bitte nicht, dass Banken in Finanzangelegenheiten nur an Ihren Vorteil denken
  • Glauben Sie auch nicht, dass Notenbanken wirklich unabhängig sind

Inflationsstatistik

Die offizielle Inflation liegt in den USA und in Europa niedriger, als von den meisten angenommen. Wer diesen Zahlen glaubt, der glaubt auch dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Es gibt eine ganz einfache Formel zur Ermittlung der realistischen Inflation:

Inflation = Geldmengenwachstum (M3) - BIP (Wirtschaftwachstum)

Besonders in den USA stieg das Geldmengenwachstum rasant an, das Wirtschaftswachstum hinkt hingegen hinterher. Dies zugrunde gelegt liegt eine realistische Inflation in den USA weitaus höher, als die offiziellen Zahlen glauben machen wollen! Dies können die Politiker jedoch nicht zugeben, denn dann müssten Löhne, Renten, Hartz IV etc. erheblich steigen und das können sie nicht leisten. Tatsache ist, dass die Realeinkommen der Arbeitnehmer seit Jahren zurückgehen, während viele Unternehmensgewinne großer Konzerne steigen.

In den USA musste 1990 eine Familie rund 50.000 $ Jahreseinkommen erzielen, um den Lebensstandard zu halten. Im Jahr 2008 steigt diese Zahl auf ca. 90.000 $. Seit der Aufgabe des Goldstandards im Jahre 1971 haben wir eine ungedeckte Papierwährung und deshalb hat sich der Inflationsindex auch um 560 % erhöht.

Warum ist die Bank nicht Ihr Partner? Ganz einfach, eine Bank ist ein profitorientiertes Unternehmen. Ihr Geld soll also bei der Bank Geld verdienen. Aber für wen? Für Sie oder für die Bank? Für die Bank natürlich, aber nur bei Gewinnen; Verluste werden dem Staat, also uns Steuerzahlern aufs Auge gedrückt. Denken Sie darüber nach, ob Sie Ihre Finanzen nicht besser selbst in die Hand nehmen sollten? Ein Bundesbürger hat durchschnittlich über 5.000 EUR auf seinem Sparbuch liegen. Sagen wir mal es bringt vor Steuern eine Rendite von 3 % und nach Steuern von 2 % und die Inflation liegt wie oben erläutert deutlich darüber: Dann hat der fleissige Sparer nach 10 Jahren statt Gewinn einen Teil seines Vermögens verloren. Die Inflation hat ihn also auch ohne Währungsreform enteignet. 
Merksatz: Inflation ist Enteignung. Mit Gold und Silber können Sie voraussichtlich nicht nur Ihre Kaufkraft erhalten, sondern diese sogar bei weiter anhaltenden Trends noch steigern – wohlgemerkt immer auf lange Sicht. Kurzfristige Spekulationen sind davon ausgenommen, da Edelmetalle starken Schwankungen von oftmals mehreren Prozentpunkten Intraday unterliegen.

Sind Notenbanken unabhängig?

In unserer Welt ist der Dollar die Leitwährung und darauf basiert auch die Macht der USA. Dies beweisen auch die folgenden Zahlen:

Land Anteil am Weltsozialprodukt in %

Die sogenannten BRIC Staaten kommen also insgesamt nur auf 10 % bzw. liegen zusammen unter einem Drittel der USA. Bekanntlich wackelt der Hund mit dem Schwanz. Vorstehende Zahlen sagen klar aus, wer der Hund ist: die USA und dieser Hund wackelt derzeit erheblich.

Die Abkopplungstheorie ist Unsinn. Wir haben wahrscheinlich auch erst ein Bruchteil der Finanzkrise gesehen und evtl. das Schlimmste noch vor uns. Der Hund wird auch maßgeblich die Richtung bestimmen, wenn es um die Finanzkrise geht.

Und hier wiederum ist die amerikanische Notenbank, die FED, maßgebend. Sie ist nicht, wie die meisten Menschen glauben, staatlich, sondern privat und hat natürlich die Interessen ihrer Eigentümer, der Hochfinanz zu berücksichtigen. Glauben Sie, die Hochfinanz hat ein Interesse, dass Sie Ihr Geld in physisches Silber investieren? Mit Sicherheit nicht, denn Silber ist knapp und es daher auch nicht für alle Anleger / Bürger verfügbar.

Der Silber Markt ist sehr eng und die gesamte Marktkapitalizierung von Silber liegt in der Größenordnung eines DAX Unternehmens wie der Linde AG, nämlich nur bei ca. 18 Milliarden Dollar. Die Hochfinanz und die Industrie wollen also gar nicht, dass die breite Masse in Silber geht. Dies würde den Preis explodieren lassen und hätte negative Folgen für das Finanzsystem.

Im Gegenteil, viele Experten glauben, dass die Notenbanken unter anderem auch bei den Preisen für Edelmetalle intervenieren (in die Preisbildung eingreifen). Dazu dienen z.B. die lauten Ankündigungen von Goldverkäufen. In Wirklichkeit wird das Gold nur von Notenbank zu Notenbank geschoben. Man könnte also genauso Goldkäufe verkünden. Im Ergebnis ist es ein Nullsummenspiel und dieses Gold kommt auch gar nicht als Angebot an die Börse (Comex).

Derzeit haben die Notenbanken den Auftrag das Finanzsystem zu retten. Das funktioniert nur über eine Ausweitung der Geldmenge: Sprich Inflation, sprich Enteignung der breiten Masse. Das Paradoxe an der derzeitigen Situation: Die FED hat zwar den offiziellen Auftrag Inflation zu bekämpfen, muss jedoch, um den Allerwertesten ihrer Eigentümer zu retten diese sogar verstärken. Auch die EZB wird daher, trotz gegenteiliger Propaganda, keine Chance haben die Zinsen zu erhöhen. Denn auch die EZB ist abhängig von den Interessen der Politik.

Aktuelle Gründe, warum sie Silber kaufen sollten

Finanzkrise

Allmählich lichtet sich der Nebel über der internationalen Finanzkrise. Es besteht ein Klumpenrisiko, denn 55 % aller gesamten Kredite sind Immobilienkredite. Es wird auch deutlich, dass es sich um mehr als nur eine US Immobilienkrise handelt. Die Amerikaner sind mit 340 % ihres Bruttoinlandproduktes (BIP) verschuldet. Die Kluft zwischen Finanzvermögen und zwischen realen Vermögen wird immer größer.

Die Finanzderivate (Wetten auf irgendwas) sind laut der BIZ (Die Zentralbank der Zentralbanken) auf ca. 600 Billionen Dollar rapide angestiegen und stellen derzeitz wohl noch das größte denkbare Risiko dar. Von Januar bis April 2008 ist die M3 Geldmenge in den USA um 20 % und in Europa um 15 % gestiegen. Die Inflation galoppiert und der Dollar wird nicht mehr ewig zu halten sein. Vorbereitungen für eine neue Währung sollen im Geheimen schon laufen.

Die derzeitige Krise ist aber wohl bei der breiten Bevölkerung noch nicht angekommen. Sie frisst sich im Moment von unten nach oben durch und wir haben wohl bisher erst einen Bruchteil davon gesehen. Auf jeden Fall haben wir es mit einer Verschuldungsblase der USA (und auch anderen Staaten) zu tun. Diese Blase der Weltwirtschaftsmacht Nr. 1 ist eine Grundlage für die zukünftige Entwicklung. Die USA befindet sich auf dem Weg in die Rezession und wird den Rest der Welt mitziehen.

Aktien und Immobilien sind teuer

Die Fundamentalanalyse zeigt, dass evlt. auch mit Aktien in den nächsten Jahren kein Geld zu verdienen ist. Aufgehellt wird die Lage wohl erst, wenn wir über die alten Hochs im Dax von ca. 8.130 Punkten gehen. Kurzfristig ist ein Anstieg aufgrund der überschüssigen Liquidität (Geldmengen), welche durch die Notenbanken derzeit üppig verteilt werden, natürlich möglich. Langfristig sollte hier aber ein großer Widerstand beim DAX liegen. Schauen sie sich den DAX seit 1959 im Schaubild an. Geld verdienen konnten Sie mit Aktien von 1990 bis 2000. Von 1960 bis 1980 trat er auf der Stelle.

Dax Verlauf seit 1959

Und was ist mit Immobilien? Im Gegensatz zu den USA, England oder Spanien gibt es in Deutschland keine Immobilienblase. Die Investoren im Osten haben sich bereits eine blutige Nase geholt und die Preise sind im Keller. Mit deutschen Immobilienaktien lässt sich im Moment kein Geld verdienen, dazu brauchen Sie einen sehr langen Atem. Und wenn Sie versuchen sollten Ihr Eigenheim zu versilbern, werden Sie feststellten, dass sich der Markt einen ganz anderen Preis vorstellt, als Sie das tun. Kredite und Kaufkraft werden knapper und das schlägt genauso auf die Preise durch wie das wachsende Angebot an gebrauchten Wohnhäusern. Denn bei eigengenutzten Immobilien geht der Trend derzeit aus Kostengründen weg vom Eigenheim, hin zu der 4 Zimmer Wohnung.

Der 30-jährige Rohstoffzyklus

Schauen Sie sich einmal die Entwicklung der Rohstoffe an und sie werden einen 30 Jahres Zyklus entdecken. Dieser folgt mit einer Zeitverzögerung dem Anstieg der Geldmenge.

Nach dem 2. Weltkrieg sind folgende Rohstoffhöchststände festzustellen:

1950... 1980... und wahrscheinlich 2010

Seit der Aufgabe des Goldstandards in 1971 steigt - mit einer Verzögerungsphase von etwa 10 Jahren - die Inflation ab 1980 an und diesem Anstieg folgen die Rohstoffpreise. Der nächste Höhepunkt ist also in diesem 30 jährigen Zeitraum das Jahr 2010.

Wenn Sie sich andere Metalle wie Kupfer oder Blei oder das Öl anschauen, dann haben diese Rohstoffe schon den größten Teil des Anstiegs hinter sich. Auch das ist typisch. Gold und Silber kommen erst am Schluss dran. Dies hängt damit zusammen, das die Edelmetallpreise gedrückt werden, damit der Durchschnittsbürger nicht in Gold und Silber geht und damit das System normal weiter funktionieren kann.

Im letzten Anstieg von 1966 bis 1980 stieg Silber um das 40 fache von 1,25 $ auf 50 $ (siehe Bild 2). In der Goldhausse von 1985 – 1987 ist Gold in 150 Wochen nur 25 Wochen gestiegen. Auf steile Anstiege erfolgen lange Durststrecken. Das Spiel heisst: Verunsicherung. Otto Normalverbraucher soll aus diesem Markt ferngehalten werden.

Schauen Sie sich die typische Entwicklung von Silber in 2008 an. (Bild 4)

Von Jan bis März stieg Silber (von 15 $ auf 21 $), dann wurde es mit der Keule auf ca. 16,5 Dollar hinuntergeprügelt und seitdem pendelt es in einer klassischen Dreiecksformation hin und her. Nach dem steilen Anstieg folgte die „Keule“. Mit dieser treibt man vor allem die Kunden mit „Knock out“-Zertifikaten aus dem Markt, dann folgt die „Streckbank“, mit dieser Folter quält man die Optionsscheininhaber. Fragen Sie mal Herrn Nef vom Tell Gold und Silber Fonds. Er ist mit ca. 50 % in Silberoptionen investiert und weiss wovon ich rede. Oder schauen Sie sich die Silberkurse seit 2000 an, dann werden sie dieses Muster immer wieder finden.

Herr Nef weiss aber auch, dass wir in der Schlussphase des Inflationsjahrzehnts sind und das uns in den nächsten 2 Jahren die höchsten Silberpreisanstiege seit Jahrzehnten bevorstehen.

Deswegen lässt er sich auf das Emittentenrisiko und die Streckbankfolter ein. No risk no fun.

Silberfuture

Ausblick auf 2010

Ich hoffe es ist mit diesem Artikel verständlicher geworden, dass Silber neben Gold über ein erhebliches Potenzial verfügt und, dass die bekannte Empfehlung, mindestens 10% in Edelmetalle zu investieren mehr als zutreffend ist. Warum nur 10 % bei diesen Chancen oder eventuell auch mehr? Das müssen Sie selbst entscheiden.

Aber bitte zunächst in physisches Silber, also in Münzen und Barren. In Finanzderivaten wie Optionsscheine sollten Sie nur das Geld tun, welches sie notfalls auch entbehren können. Und auch Minenaktien sind nichts für schwache Nerven, da deren Volatilität hoch ist.

Allerdings können Sie unterirdisches Silber hier mehrwertsteuerfrei einkaufen. Obwohl viele Minenaktien Nachholbedarf haben sind es Aktien. Viele sogenannten Experten schreiben voneinander ab oder haben Sonderinteressen. Es ist deshalb nur dann sinnvoll, dort zu investieren, wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich diese Aktien selbst anzuschauen und sich eine eigene Meinung bilden. Beachten sollten sie das Länderrisiko und die Marktkapitalisierung. Je kleiner desto mehr Risiko, aber auch mehr Chancen. Auf jeden Fall sollten Sie nicht alle Eier in einen Korb legen, dann ist Ihr Risiko begrenzt und ihre Chancen sind zahlreicher.

Wie hat sich Silber in der letzten Hausse verhalten? In der Schlussphase ist es von 6 $ auf 50 $ gestiegen. Diesmal gibt es viele Experten, die den Preis in 2010 bei über 100 $/ Unze sehen. Einigkeit herrscht unter den Experten darüber, dass Silber ein 2 – 3 mal höheres Potenzial als Gold hat. Wenn Gold sein inflationsbereinigtes Allzeithoch von 850 $ wieder erreichen wird, und das ist in der laufenden Goldhausse das Mindestziel, dann muss es inflationsbereinigt auf ca. 3000 $ steigen. Von heute aus betrachtet also um den Faktor 3. Wenn Silber das 2 - 3 fache Potenzial hat, wird es also um den Faktor 6 – 9 steigen.

Von heute aus betrachtet also auf 100 bis 160 $ / Unze am Höhepunkt des Rohstoffzyklus.

Die derzeitige Silberhausse hat 2000 begonnen und dürfte 2010 / 2011 einen Höhepunkt erreichen.

Die Preisentwicklung wird von vielen nicht berechenbaren und unvorhersehbaren Faktoren beeinflußt. Der Kopf hilft also nicht viel weiter. Also sollten Sie Ihren Bauch befragen. Der weiss wahrscheinlich mehr. Auch mein Bauch sagt mir, der Preis wird sich 2010 / 2011 irgendwo zwischen 50 und 150 bewegen, allerdings sagt er mir nicht in welcher Währung.

Meine Oma hat zwei Währungsreformen erlebt, jeweils nach Weltkriegen. Eine dritte Währungsreform kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Beten wir, das sie nicht nach einem dritten Weltkrieg kommt.

Auf jeden Fall ist Silber die bessere Lebens- und Rentenversicherung. Die Probleme der Renten- und Lebensversicherer stehen uns noch bevor. In den USA werden demnächst einige Pensionskassen bankrott gehen. Auch das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wie dem auch sei, noch ist der Silberzug nicht am Zielbahnhof angekommen. Den steilsten Teil der Wegstrecke hat er noch vor sich. Auf jeden lohnt es sich noch einzusteigen.

Gerhard Nadolny im April 2008

Kommentar schreiben

Sie möchten hierzu einen Kommentar abgeben? Dann schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Wieviele Barren sind links im Bild zu sehen? Tragen Sie die einstellige Zahl in dieses Feld ein:

Kommentare

Wann wird diese Seite endlich aktualisiert?
wann wird diese Seite endlich aktualisiert?
Alles gut
Wenn man sich heute diesen veralteten Bericht vornimmt, so erkennt man schnell das sich davon vieles gerade eben nicht bewahrheitet hat, das meiste davon war Kaffeesatzleserei! Dennoch halte ich neben meinem bezahlten Eigenheim Edelmetalle als die beste Form meine erarbeitete Lebensleistung zu erhalten!
Früher wurden ganze Kontinente mit Silber aufgebaut. Z.B. Amerika. Mit Schwazer Silber aus Tirol wegen des Boykotts und der Not nach dem Krieg. Und so wird es hier auch kommen, über kurz oder lang. Wenn keine Papierwährung mehr Wert besitzt, womit wirst Du Deine Familie und Dich ernähren? Denke erst in zweiter Linie an Wertsteigerungen - zuerst denke an Deine Absicherung und Wohlergehen! Freue Dich eher, wenn die Kurse fallen - dadurch kannst Du preiswert viel Silber/Gold erwerben! Das musst Du natürlich nicht. Zitat: Gold und Silber ist Geld. Alles andere ist Papier.
@Heinrich Kulawik - Es kommt auf die Menge an. Es gibt auch Münzbarren, die den reduzierten MwSt.-Satz haben. Oder 1 kg Silbermünzen. Man sollte allerdings immer eine ausreichende Menge an "Kleingeld" (in Silber) zu Hause griffbereit haben - für den Fa
Ist es besser Münzen wegen der Mehrwertsteuer zu kaufen, wenn es geht sie später wieder verkaufen zu wollen. Oder sollte man der Mwst. keine Bedeutung geben? Heinrich Kulawik
Auch mein Bauch sagt mir, der Preis wird sich 2010 / 2011 irgendwo zwischen 50 und 150 bewegen, allerdings sagt er mir nicht in welcher Währung. (Zitat) Zloty?
Das durchschnittliche, historische Gold-Silber-Ratio liegt m. W. bei 15, im Spätmittelalter in Asien gar nur bei 1:10. Der zukünftigen Entwicklung des Silberpreises sehe ich persönlich sehr optimistisch entgegen. Silber wird industriell verwertet, von Notenbanken kaum noch gehortet. (Nur noch Mexiko und Indien) Die bei steigenden Preisen anziehende Recyclingquote, sollte man bei der Betrachtung der Materie nicht vernachlässigen.
Danke für diesen tollen Artikel ! Auch wenn ich ihn jetzt erst gelesen habe.
Hallo, habe ihre tolle Analyse gelesen. Was ist nun, wir haben 2012 und Silber hat nach ihrer Analyse 2010-2011 ihr Höhepunkt erreicht. Soll ich jetzt verkaufen, obwohl ich erst eingestiegen bin? Meines Erachtens hat sich auf der Welt nichts geändert, die Betrüger, die das Papiergeld verwalten, sind nicht weniger geworden und die Schulden weltweit schon gar nicht. Würde mich auf eine Antwort freuen... Siegfried Pilz
Ihre Ausführungen sind sehr interessant, aber über 2 JAHRE alt. Die von ihnen prophezeiten Erwartungen betreff Silberpreis sind nicht eingtroffen. Ist es sinnvoll trotzdem jetzt in Silber zu inverstieren? Wir haben den 8. Okt. 2012. Mein Bauchgefühl sagt ja, trotzdem bin ich unsicher, mit meinen 78 Jahren.
Silber war schon mal verboten. 1938 glaube ich. MFG
Wer noch Geld auf dem Konto hat, sollte in Edelmetalle investieren, solange das Geld noch Wert hat! 2014 kommt die Währungsreform und dann könnten 90 Prozent der Ersparnisse sich in Rauch auflösen!
Ich habe 10 Jahre lang mein Geld damit verdient, anderen Lebens-, und Rentenversicherungen und Aktienfonds aufzuschwatzen. Heute ist mir das eher peinlich, aber ich wusste es damals nicht besser. Es sollte niemand mehr derartigen Mist bei Banken und Versicherungen kaufen, sollen die ihr wertloses Papier doch selbst schreddern! Heute kaufe ich ausnahmslos Silber und Gold - und es ist mir mehr oder weniger egal, wann und wieviel und in welcher Währung meine Unzen steigen. Denn eines ist klar: Was auch immer passiert; ich werde im Notfall immer einen Bauern finden, der mir für das eine oder andere Unzlein etwas zu beiߟen verkauft.
Eine Frage, ich zahle seit ca. 7 Jahren in einen Rentenversicherung ein. Jeden Monat sind das zur Zeit 50 Euro. Hab noch ein paar andere Ding wie Pansionskasse usw. Macht es Sinn, den aufzulösen, zu stoppen oder was weiss ich und lieber monatlich dafür Gold/Silber zu erwerben, was man dann Daheim lagert?
Moin also jeder sollte fuer sich selbst entscheiden, warum er Silber kaufen will. Wer kauft um Rendite zu machen, hat ein gewisses Risko und muss dann auch mal evtl paar Monate oder Jahre sich gedulden, wenn der Kurs mal fallen sollte. ....schlaflose Naechte!!! Wer sich Sorgen um sein erspartes macht und Bauchschmerzen hat, wenn er an die Versprechen der Politiker und das Finanzsystem denkt, der kann sicher mit gutem Gefuehl etwas in Silber investieren. Dies uebersteht Waehrungskrisen, wo wir uns ja mittendrin befinden. Wer dies abstreitet, hat kein Bezug zur Realitaet. Habe die Preise in den letzten 10 Jahren verglichen. Egal ob Stromrechnung, Spritpreise oder Lebensmittel, mittlerweile habe ich so 35 bis 40 % mehr Ausgaben. Und wo bleiben Lohnerhoehungen......... Rettungspackete verpuffen...570 Milliarden......vor Jahren waren mal paar Millionen die Rede, wenn ein Staat Hilfe brauchte. Und nun diese Dimensionen!!!! Und was hat es gebracht...... Wer an die Zukunft denken will, kann etwas von seinem Sparguthaben durch so eine Situation bringen. Im Falle einer neuen stabilen Waehrung kann man es umtauschen und hat somit neues Startkapital. Oder auch weiter an der Seite liegen lassen fuer die Rente oder oder oder. Man sollte sich nur bewusst sein, dass dieses Geld dann einem nicht so schnell zur Verfuegung steht. Also nicht jetzt sofort in Panik geraten und alles in Silber tauschen!!! Auch Vorsicht bei ebay.de !!!! Habe es selbst erleben muessen, dass leere Paeckchen ankamen. An der Seite aufgeschlitzt!!! Kann nur innerhalb der Postwege passiert sein oder wie auch immer!!!! Es gibt in jeder Stadt Haendler, wo man sich beraten lassen kann und kaufen. SOgar in Lueneburg gibt es in der Altstadt nen Muenzhandel. Auch in Gold kann man bei dem Preis noch einsteigen, wenn man sich im klaren ist, dass man bei fallendemKurs nicht verkaufen sollte, sondern einfach liegen lassen, mit dem guten Gewissen, man hat sein Guthaben gestreut, man weiss nie wie es kommt. Ich spare weiter hin in meinem alten Bausparer mit 4% Zinsen und meine 10 jahre alte BUZ mit Kapitalbildener Lebensversicherung lohnt sich nicht zu kuendigen. Die lasse ich weiterlaufen, denn man weiss nie wie die Zukunft aussehen wird. Doch eines ist klar.....EURO ade..... auch schoen fue die USA, die gerade den Truble um den Euro geniesst und von deren Dollar-Probleme ablenken kann. Dort laufen zur Zeit saemtliche Sozialleistungen aus - das Volk verarmt dort mehr und mehr!!!! Kein Scherz, selbst ZDF Reportage hat berichtet. Und wer sagt Silber kann man nicht essen....ja stimmt!!! Wie gesagt, ich kenn das von Mutti frueher, der Speiseraum war voll mit haltbaren Lebensmitteln. Wer nicht gerade taeglich sein Tiefkuehlpizza kauft und sich von den Informationsfluss der modernen Technik erschlagen laesst, sollte mal nachdenken. hatte mal ein Aktienfond bei der gelben Bank...wo man auch Briefe abgeben kann, Rentenfond.....fuer die Rente, habe ja noch gute 38 Jahre. Habe ihn blauaeugig abgeschlossen, dem Berater vertraut. Lest euch alles durch....alle 100 Seiten!!!! Letztendlich fressen die jaehrl. Gebuehren von 200 bis 300 Euro die Rendite auf!!! Es sei denn, man hat das Geld, um monatl. 400 Euro zu sparen. Es waren nur 50 monatl. . War letztens mal bei nen Berater wegen Riester usw. Wollte paar Vorschlaege haben und alle Kosten wissen, die auf mich zukommen wuerden. Ich habe geschmunzelt!!! Er legte mir 3 Vorschlaege auf den Tisch. Jew auf der ersten Seite standen die Sparrate, Zinsen und was am ende bei rauskommen wuerde. Mehr habe ich net von ihm erfahren! Ich habe es mir durchgelesen. Allein die jaehrl. Kosten und Performance und was die sich einfallen lassen, wo wir an Performance denken, dass wuerde uns zugute kommen. Lest euch mal schlau. Die Performance kassieren die Banken ab!!! Bei einem Beratungsgespraech wird einem es so argumentiert und formaliert, als hoere es sich zu unserem Gunsten an!!! Also lieber das Geld den Banken geben, wo plus minus null am ende was herum kommt, oder es selbst in die Hand nehmen!!!!!!! Da hat der Naolny recht, es ist nicht im Interesse der Politiker und den Maechtigen, dass wir normalen Buerger was mitbekommen und Edelmetalle kaufen. Unsere Geld in den Riestern und Lebensversicherungen festangelegt in Haenden des Staates!!! Erst dies Jahr gab es eine Gesetztesaenderung, die es dem Staat erlaubt, den Versicherungen es im Krisenfall verbietet, die Versicherungsleistungen uns auszuzahlen!! Googlet mal nach. Auch der ESM, der nun beschlossen wird, fuehrt klam und heimlich die Diktatur wieder ein. Bei youtube mal googlen! Hier ein Link http://www.youtube.com/watch?v=kUNnjyK_S4c http://www.youtube.com/watch?v=rPHzruEbQtE&list=PLD290C35BEB97ED37&index=5&feature=plpp_video
Grundsätzlich stimmt alles was in dem Artikel steht. Das der Preis derzeit bei um die 33/35 USD steht, hat nur mit massiven Drückungen zu tun. Es geht um ߄usserungen wie seitens der USA, QE3 aus zusetzen, das Scheinbild einer rückläufigen Arbeitslosigkeit in den USA - und vor allem nicht zu vergessen: Der US-Dollar selbst, da dieses schöne Metall sich vornehmlich über diese tolle Weltwährung definiert, die schon längst in die "Tonne" gehört. See the Dollar and Silver will explode - dazu wird es kommen, zusammen mit den anderen beschriebenen Faktoren - das ist eins was sicher ist. Nur werden wir leider eben auch permanent durch Mainstream Nachrichten getäuscht und "dumm" gehalten - das war schon immer das Ziel der Politik. Das einzige was ich nicht so ganz teile ist das man nur physisch investieren solle - sagen wir mal so rechtzeitig umschichten hilft vielleicht auch ;-) Be invested ! Schöne Grüߟe
Auf ihren Bauch ist auch nicht mehr zu hören! Was haben Sie geschrieben" Der Preis wird sich 2010/ 2011 irgendwo zwischen 50 und 150 bewegen" - z.Zt.( 4.3.2012) krabbelt er um die 35 $ herum !!! Wie heiߟt es so schön: 1. kommt es anders 2. als man denkt!
Sehr geehrte Damen und Herren, Ihr Internetauftritt ist groߟe Klasse! Nur etwas vermisse ich: einen Newsletter, über den man ggf. die wichtige bzw. dringliche Mitteilungen erhalten könnte.... Freundliche Grüߟe und einen schönen Tag, M. Sonnabend
sg.hr.nadolny! vorerst entbiete ich ihnen meinen gruߟ; ich fasse mich kurz, ihr aufklärender bericht ist beeindruckend, mit einem mächtigen satz springe ich wie einst Mr. Guthrie auf diesen Silberzug mit dem Lied my california my little sunshine auf; in diesem Sinne Schweigen ist Silber reden ist Gold!!!
Hallo und schönen Dank für die gutgemachten Infos zum Thema...Tolle Seiten... können sie mir aktuell zum Thema eine kurze Mail senden... wie ich aktuell mein Geld sichern kann in einen Greifbaren Wert? Silber? Lohnt das noch aktuell - Vielen Dank
Herr R. Präger, wie meinen Sie das? Selbstverständlich können Sie auch als Rentner Silber kaufen - sobald Sie 30 Euro in der Hand haben, können Sie diese in eine Unze Silber eintauschen...
Habe ich eine Möglichkeit als Rentner mit leider einer geringen Rente, Silber zu kaufen?
Allerdings können Sie unterirdisches Silber hier mehrwertsteuerfrei einkaufen. wie meinen Sie das? Wo kann ich Silberbarren sicher kaufen?
Ich habe eine Frage: wenn Silber 2010-2011 den Höchststand erreicht hat, aber keine Währungsreform ist, wie sieht es dann bei einer Währungsreform aus?
Wenn ich bedenke, wie knapp die Silberreserven sind, wie die Nachfrage industriell steigen wird, wie die Wirtschaft jetzt ist. Und wahrscheinlich auch globale, zum Teil militärische Konflikte in den nächsten Jahren ausgetragen werden für die (Um)polarisierung?? der Kräfte, dann MUSS man in Silber investieren. Als Zahlungsmittel zu Krisenzeiten würde ich aber auf Gold trotz allem nicht verzichten. Investieren, um zu profitieren aber Silber.
Hallo Wolfgang, Edelmetalle verkauft man in der heutigen Zeit überhaupt nicht! Mit 75 Jahren schon gar nicht. Nicht zum Einstandskurs und wenn er darunter fällt sollte man sein Papiergeld durch nachkaufen krisensicher machen. Ich habe gestern wieder ein paar KG zu 858€ incl. 7% Mwst. gekauft. Ein Schnäppchen! Ein Problem muss man aber selbst lösen! Wie bekomme ich das Gewicht von Silber bei einem evtl. Transport unbemerkt in den Griff.
Als Kleinanleger eine Frage: bin jetzt 75 Jahre. Es müsste den Charts nach in ca. 4 Wochen bei Silber wieder auf meinen Einstand kommen. Warten oder bei EK verkaufen? Vielen Dank. MfG
Der Frage von sebi, 14. Juli 2011, ist leicht zu beantworten. Warum ist der Besitz von physischem Silber/Gold etc besser als Papier? Ganz einfach: Das Silber, welches Sie physisch zu Hause im Tresor, oder im Bankschliessfach haben, ist immer noch Silber, und gehört Ihnen auch dann, falls die Aktienbörse crasht. Verkauft die Bank Papiere für Silber, dass sie selbstverständlich nicht physisch besitzt, und geht pleite, ist das Geld weg (siehe Lehman Bros). Auch Einlagern bei der Bank kann problematisch sein, weil viele Banken das Silber am Markt "verleihen". Will der Kunde dann, z.B. bei Hyperinflation, sein Silber aus der Bank holen, dann kann die Bank Schwierigkeiten haben, es kurzfristig am Markt zu beschaffen, und u. U. die Herausgabe verweigern; oder zahlt laut Kleingedrucktem nur den Gegenwert in Papiergeld aus, das am nächsten Tag nur noch die Hälfte wert sein kann. Physischer Besitz von Silber schützt davor.
Hallo. ߜbersichtlicher Text, Danke. ABER: Ich würde mich *sehr* freuen, wenn er aktualisiert werden würde. Er ist offenkundig zwei Jahre alt (siehe "Ausblick auf 2010"). Wo steht das Silber heute, 2011? Ist es immer noch nicht überbewertet? Kann noch mit weiteren Steigerungen gerechnet werden? oder muss man eher damit rechnen, dass demnächst der Preis wieder fällt (ähnlich wie nach dem Höchststand Anfang der 80er-Jahre), auf ein vergleichsweise niedriges Niveau mit langer Durststrecke? Dann wäre es nicht so klug, jetzt noch in Silber zu investieren zwecks Vermögenssicherung. Und zur Investition mit Gewinnerwartung schon gar nicht.
Ja der Bericht ist wohl richtig gewesen... nur eine Frage: wenn Silber in Papierform gehandelt wird und der Kurs fällt, ist meine Münze zuhause auch weniger wert, also warum nicht in Papierform (Aktien?)
Zur Bewertung von Edelmetallen: Physische Edelmetalle sind kein Geld, sondern eine Ware, in der lebendige Arbeit (Erkundung, Gewinnung, Verhüttung und Vertrieb) enthalten ist. Insofern ist die reine Bewertung über Kursvergleiche gar nicht möglich, sondern nur im Vergleich zu den jeweiligen durchschnittlichen Lebenshaltungskosten für die Grundbedürfnisse Nahrung, Wohnen, Kleidung. Eine Unze Silber reicht grob gerechnet einen Tag; eine Unze Gold in etwa einen Monat. Dies gilt bereits seit den Völkern des Altertums; im alten Rom ebenso wie bei den Assyrern; und das bis heute. Unabhängig von irgendwelchen Spekulanten, die Unmengen Geld (natürlich nicht annähernd durch reale Werte gedeckt) virtuell produzieren uns einreden wollen, dass dies gesetzmäߟig wäre. Fragen Sie einmal Volks-, Betriebs- und Finanzwirte, warum eigentlich Zins, Zinseszins und der Zins vom Zinseszins existieren! Keiner von denen wird Ihnen eine schlüssige Antwort geben (können)! Statt dessen wird etwas vom organischen Wachstum ähnlich wie bei natürlichen physikalischen Vorgängen gefaselt. Nicht verrückt machen lassen, Papiergeld ist erst etwas wert, wenn es in einen materiellen Zustand gewandelt wird, egal ob es in Wohnung, Nahrung, Kleidung, Kultur oder eben in Edelmetall gewandelt wird...
Wo kaufe ich am besten 10 Euro Münzen, und was für ein Gewicht müssen diese haben? Z.B wird für ein KG ca 1000 Euro gezahlt, aber wieviele Münzen müssten es bei richtigem Gewicht sein?
Ich hätte eine Frage: Silber wird von zwei Szenarien her beworben: 1/ Silber wird von der Industrie gebraucht und verbraucht. 2/ Silber behält seinen Wert - auch nach einem Crash, während Geld dann nur noch bedrucktes Papier ist. Aber auch ohne Crash (und mit weniger Polemik) lässt die Inflation die Kaufkraft des Geldes schwinden. Als Laie frage ich mich nun, wie weit diese beiden Punkte zueinander kompatibel sind. Im Falle schwächelnder Börsen oder gar eines Crashs würde die industrielle Produktion und damit die Silbernachfrage doch auch einbrechen – oder sehe ich das falsch?
Guten Tag alle zusammen! Artikel ist sicherlich aufschluߟreich, aber: 1. wo kauft man silbermünzen sicher zum vernünftigen Preis, welcher ist vernünftig, wie hoch sind übliche Aufschläge und welche sind üblich, wie hoch soll silbergehalt mindestens sein, wie stellt mann dies fest als laie, welche forderungen stellen die Händler zu den Münzen im falle wenn die Münzen verkauft werden, bei wem kaufen Adressen und praktische Leitfaden zum Münzenerwerb, was sollte mann beim Kauf unbedingt und am besten meiden??? 2. wenn tatsächlich einmal zu eng wird liegen die Banken und Regierung unter einer Decke oder Besser ausgedrückt - die Banken regieren die Regierungen somit ist sicher, dass bei Hyper-Arbeitslosigkeit/Gelddevolwierung/Krise werden Banken die Preise für Silber und Gold kontrollieren/festsetzen/besteuern-enteignen somit wenn man zu der Bank mit eigenen Silbermünzen kommt, bekommt man sicherlich nur Bruchteil von dem was man damals bezahlt hat minus Steuern minus Auflagen und Abgaben (dabei ist Staat nicht zimperlich) minus Gewinnabschlag für Bank minus Bearbeitungs- oder Ichmöchtemehrgebühren. Da, dass im Deutschland gründsätzlich eine Konsorzium der Banken also alle Banken haben fast gleichen Konditionen ( auf Kontoguthaben - 0% auf Sparanlagen 0,5-2% mit mikrigen Pendelungen oder Bindung das Geld den Arbeitenden auf über mehrere Jahre ab eine Anlage von 30000 und mehr, was eigentlich unentgeltliche ߜberlassung von Geld an den Banken bedeutet. Was also bekommt man für eine Unze feinsilber, wenn die Banken die feindliche ߜbernahme von Silbersparanlagen den Bürgern bundesweit einheitlich gezielt betreiben und der Staat feindliche Gesetze dazu im Schallgeschwindigkeit um sich selber und die Banken zu bereichern verabschiedet(Beispiel-Euroeinführung/ߜbernahme Schädliche Schulden den Amisbanken)???? Z.B mann kauft zu 30Euro pro Unze wird aber durch festKP zu 6Euro verkaufen müssen minus 50% Abschlag für den Bank(heute bereits realität!) minus 20% Bearbeitungsgebühr oder Ichwillreichwerdengebühr minus 30% Ich willauchsteuer = ????? Es bleibt nur den Weg zum Schwarzmarkt oder??? 3. Welche Banken im Deutschland (Kontaktadressen) geben auf die Silbermünzanlagen Zinsen, wie hoch, für welche Zeiträume, Abschläge, Gebühren, Einsteigshöhen der Anlagen, ob die Sicherheit der Anlagen und jederzeitige Verfügung übers eigenes Eigentum dabei gewährleisten wird, kann man individuelle Anlageverträge aushandeln, gibt möglichkeit Silbermünzen als Tagesgeldanlage zu plazieren und bei wemm - Adressen???? Danke für Ihre Geduld. [Anmerkung der Redaktion: Bitte nächstes Mal den Text vorher durch eine Rechtschreibprüfung z. B. in Word korrigieren lassen.]
ohne Sonderinteresse? Mal auf die ganzen Werbebanner auf der linken Seite geschaut? Je mehr Leute den Rat zum Kauf beherzigen und dort klicken, desto mehr verdient der Autor! Cui bono...
Mein Vertrauen in Edelmetalle! Hab seit jahrzehnten meiner Frau zu bestimmten Anlässen Satzweise Kruegerrand usw geschenkt. Seit 2009 inverstiere ich in Silber. Rendite 100%. Jeder Bänker (auch aus der eigenen Familie) hat von Investitionen in Edelmetalle abgeraten. Kann nur zum Kauf raten und eine Lagerung nicht bei der Bank. Holen Sie sich 1m Rohr, mit dem Innendurchmesser von von 1 Onze A Durchmesse. Der Rest liegt bei Ihrer Kreativitaet. Dann sind Sie im Ernstfall immer flüssig. Die Bank ist Pleite und kann schliessen. Der Staat kann alle Schliessfächer überprüfen.
Warum Silber kaufen? – ein sehr interessanter Artikel! – leider vergessen viele, was die Faszination um Silber ausmacht (abgesehen von dem chemisch Industriellen und dem Spekulierendem) - Es glitzert so schön!!! Deshalb mein Rat: Kaufen Sie Silber an dem Sie sich auch täglich erfreuen können.
Inzwischen wird man wohl gemerkt haben, dass dieser Artikel genau ins Schwarze trifft. Wer sein Geld auf der Bank liegen hat und auch noch daran glaubt, dass es sich durch die Zinsen vermehrt, der ist selber schuld. Sicherheit kann niemand versprechen, aber eine klügere Wertanlage ist Silber auf jeden Fall. 2010 hat eine Bekannte von mir für 19 Euro die Unze Silber gekauft und derzeit liegt der Preis bei knapp 30 Euro. Ich glaube auch nicht, dass der Preis so schnell wieder auf 19 fällt. Man muss ja nicht alles in Silber anlegen, aber eine bestimmte Menge ist immer ratsam. Gold und Silber hat sich doch über Jahrhunderte bewährt, während doch schon viele Währungen den Bach runtergingen und somit das eigene Geld futsch war.
Warum Silber kaufen? – ein sehr interessanter Artikel! – leider vergessen viele, was die Faszination um Silber ausmacht (abgesehen von dem chemisch Industriellen und dem Spekulierendem) - Es glitzert so schön!!! Wer kennt nicht das Lächeln im Gesicht, wenn man eine spiegelglanzpolierte Unze in der Hand hält, … warum tauschen Landwirte ihr frisch gebackenes Brot, gegen diesen „Schatz“ in schlimmen Krisen? - Investieren? ; wie viel, wann und wo lagern? - Das bleibt Jedem selbst überlassen, noch nie gab es so viele Informationsquellen! Die Faszination Silber hat mich schon seit einiger Zeit ergriffen, ich verfolge gerne die Kurse und versuche die theoretischen und praktischen Zusammenhänge zu begreifen. Als Privatanleger sollte man sich nur zu Gemüte führen, dass man einen 10 Kilo Silberbarren nicht essen, so einfach teilen oder auch in katastrophalen Zeiten etwa schnell zu 6000 Euro machen kann… (der Silberpreis war trotz massiven weltweiten Wirtschaftswachstums auch zwischen 1985 – 2005 stabil) Letztendlich sind Edelmetalle, wie Gold oder Silber immer eine gute Sache… - ich habe mal gelesen, in den Zwanziger, des letzten Jahrhunderts, gab es für 1 Oz Gold einen tollen, maߟgeschneiderten Anzug. … auch das bekommt man heute noch in Deutschland!
Perfekt, wenn man bedenkt, das der Artikel im Q2/2008 geschrieben wurde kann man kontrollieren das an der Story was dran ist. Ich selber bin schon seit Jahren in Silber investiert und habe alle meine Lebensversicherungen stillgelegt. Silber ist meine Pension. An das Kommentar von 1234567890 habe ich folgendes zu sagen. Wahrscheinlich ist er auch einer der Leute die sagen, es wird alles so bleiben wie es ist.... träume weiter.... Eines ist klar, ein Umbruch der realen Werte wird kommen und hat schon eingesetzt. Und aus diesem geht das Papiergeld, egal ob EURO oder USD oder JPY nicht als Gewinner hervor.
Glauben Sie bitte nicht alles, was hier steht. Wenn Ihnen nun ein anderer Experte mit Zahlen und "Fakten" (die sie garnicht wirklich verstehen) erzählen würde, dass sich gerade eine Rohstoffblase bildet und der Silberpreis bald zusammenbricht, müssten Sie aus Ihrer Logik heraus ja verkaufen. Wer eigenverantwortlich handeln will, kommt um ein gründliches Studium der Materie nicht herum. Sein sie kritisch und vertrauen Sie bitte nicht allem, was Sie im Internet lesen.
Hallo zusammen, ich hätte eine Frage! Wie verändert sich der aktuelle Silberkurs? Wieviele Oz müssen am Markt gekauft oder verkauft werden, damit der Kurs im Preis z. B. um einen Euro fällt oder steigt, wär interessant zu wissen! Vielen Dank Mfg Thomas Posch
In den USA musste 1990 eine Familie rund 50.000 $ Jahreseinkommen erzielen, um den Lebensstandard zu halten. Im Jahr 2008 steigt diese Zahl auf ca. 90.000 $ Diesen Anstieg habe ich mit einem normalen Zinseszinsrechner nachgerechnet. Die Jährliche "Inflation" beträgt hier nur 3,32 %. Wenn Ihre Aussage zur Inflationshöhe stimmen sollte, dann müsste eine europäische Familie statt der 50.000 nun 235.856 nach 18 Jahren mit 9%-iger Inflationsrate hinlegen, um den Lebensstandard zu halten. Ab wann rechnen Sie mit einer so hohen Inflationsrate? Sicherlich ist die echte Inflationsrate zur Zeit irgendwo bei 5-8%, ich bitte Sie deshalb ihre genannten Zahlen zu überprüfen, bzw. zu konkretisieren. Vielen Dank. Freundliche Grüߟe, Erich Brunner
Zwischenzeitlich sind die 30 USD pro Unze bereits überschritten. Wenn man sich informiert muss man zwangsläufig darauf kommen, dass der Silberpreis noch lange nicht am Ende ist. In den USA werden die Preismanipulationen durch die Justiz untersucht. Zudem ist damit zu rechnen, dass die Shorts auf 1500 begrenzt werden, nachdem bis heute für Silber keine Obergrenze bestand. Die Shorts (Leerverkäufe) sind ca. 500 Mio uz höher, als Silber gefördert wird. In den Tresoren der Welt lagern grosse Gold-, aber nur noch geringe Silbervorräte. Weiter verbraucht die Industrie immer mehr Silber. Der -bis jetzt manipulierte- Silberpreis wird in nächster Zeit explodieren. Decken Sie sich ein, solange dieses Edelmetall noch zu kaufen ist. 500 USD pro uz sind sicher möglich.
Goldmann Sachs hat fuer 2010 einen Silberpreis von 13 USD vorusgesagt. Da lobe ich mir diesen Artikel. Die 30 USD haben wir ja bald erreicht.
Gerhard Nadolny hat im April 2008 für 2010/2011 einen Silberpreis "irgendwo zwischen 50 und 150" prognostziert. Ende November 2010 steht die Feinunze nun knapp unter 30. Die 50 $ Marke ist das nächste Ziel. Er ligt richtig. Wenn man vegleicht wieviel Mist andere "Experten" in nden letzten Jahren Bezg auf die Preisentwicklung verzapft haben,dann kann ich nur kommentieren: "Chapeau Herr Nadolny"
bin schon etwas älter, noch immer wissbegierig,habe mehr Zeit - und Zeit ist bekanntlich Geld wert!!! Ihre hervorragenden Informationen haben eine oft belächelte Einstellung bestätigt. Herzlichen Dank
Der Silberbesitz war in den USA in den Dreiߟigern genauso verboten wie der Goldbesitz.
Hallo Zusammen, ich beschäftige mich nun seit einiger Zeit mit der Frage mir als Wertanlage einige Barren Silber zu zulegen. Nur bin ich in dieser Branche leider völlig neu und ziemlich ahnungslos. Meine Fragen sind daher ziemlich praktischer Natur: 1. Wo kaufe ich am besten Silber? Bei der Bank (Sparkasse) oder beim Juwelier/Goldschmied oder doch bei einem Online-Händler? 2. Wie viel sollte man kaufen damit es sich auch lohnt? Für alle Antworten vielen Dank! Melanie
Dieser ausgezeichete Artikel ist wirklich " Silber " wert. Auch ich bin Herrn Ndolny gefolgt und habe Ende 2008 angefangen Silber zu jaufen. Die Performance meinen Depots liegt aktuell über 100 % . Dank Herrn Nadolny
Jetzt, im November 2010, sieht es so aus, dass Gerhard Nadolny mehr als Recht bekommt.Der Silberpreis wird wahrscheinlich bald explodieren. Näheres dazu sagt der Autor dieses Artikels unter www.diesilberseite.de Ich bin ein Fan von Herrn Nadolny geworden, er hat mir geholfen, mit Silber viel Geld zu machen. Danke schön.
Bitte: euro(deka immobilien auflösen) oder Silber? Wie ist Ihre unverbindliche Meinung?
Wenn der Artikel auch schon etwas älter ist und die Entwicklung bis heute noch nicht so rasant verlaufen ist, so ist doch der Trend richtig. Bin im letzten Jahr eingestiegen und habe in Euro 40% Zugewinn. Bin kein Spekulant sondern will nur Werte bewahren. P.S. Einige Unternehmen akzeptieren bereits Silber zum bezahlen wie meine Autowerkstatt, er sammelt selbst!
Hallo zusammen! Ich finde den Artikel zwar etwas übertrieben, jedoch stimmen die Kernaussagen meiner Meinung nach zu 100%. Der steigende Silberpreis hängt eigentlich nur von 2 Punkten ab. Wie geht es mit der Wirtschaft weiter und wieviele Privatpersonen kaufen pysisches Silber. Solange die Wirtschaft sich positiv entwickelt wird immer mehr Silber dafür benötigt und der Preis wird steigen. Solange Leute zur Sicherheit pysisches Silber kaufen geht wieder einiges der Industrie verloren und der Preis wird steigen. Sobald die Wirtschaftslage jedoch stagniert bzw. nach hinten losgeht wird auch der Silberpreis wieder fallen. Stellt euch mal vor, ich bin ein Händler und verkaufe silber. Logisch würde ich dann Panik verbreiten, damit mehr Privatpersonen sich mit Silber eindecken. Denn umso mehr Silber die Händler verkaufen und dadurch für die Industrie weniger im Umlauf ist, wird sich der Preis immer nach oben bewegen und sie können ihr "billig" erworbenes Silber teurer verkaufen. Warum verkaufen sie denn Silber, wenn es wertvoller ist als Papiergeld ?! Ich selber habe mir auch etwas Silber zugelegt,jedoch nicht um damit reich zu werden. Paߟt die Wirschaft, dann wird sich der Silberpreis halten oder sich steigern. Bricht das Währungssystem zusammen, dann bin ich der Meinung, dass man mit Silber/Gold zumindest was zu essen/anziehen bekommt. Also etwas Silber zuhause kann sicher nicht schaden!
Eine hervorragende Darstellung. - Leider habe ich erst jetzt die zitierende Anfrage hinsichtlich der Heräus gesehen. Was dieses Unternehmen behauptet, kann schlichtweg nur als blanker Unsinn bezeichnet werden. Tatsächlich gibt es viel mehr verfügbares physisches Gold als Silber auf der Erde. H. stellt sich damit auf eine Stufe mit den Banken, die Edelmetalle in die höchste Spekulationsstufe "peitschen", offensichtlich nur, um "Otto Normalverbraucher" davon abzuhalten. Ist ein Gold- oder Silberbarren schon jemals wertlos geworden? Die Frage erübrigt sich wohl hinsichtlich Aktien, Anleihen und Fonds. Aktuell wird so gut wie kein Silberbergbau auf der Welt betrieben, sondern Silber (Ag) wird zum einen recycelt und zum anderen als Nebenprodukt im Buntmetallbergbau gewonnen. So ist - als einfachstes Beispiel angeführt - Ag "von Mutter Natur" im ebenfalls kubischen Kristallgitter des Bleiglanzes (PbS) eingebaut. Aktuelle Bestrebungen in Südamerika gehen dahin, neue Silberminen zu explorieren. Als aus dem Bergbau Kommender kann ich dazu nur bemerken, dass für solche Unternehmen der "Break-Even-Point" (Gewinn beginnt Kosten und Ivestitionen zu übersteigen) in etwa 10 Jahren erreicht werden wird. Bergbautreiben heisst nun mal "ein groߟes Loch in die Erde machen und all sein Geld hineinwerfen, um anschlieߟend ein Geleucht zu nehmen und es wieder zu suchen". Der industrielle Bedarf an Silber wird in Zukunft erheblich ansteigen, ist - um nur zwei Beispiele zu nennen - doch für jedes Mobiltelefon und jedes Auto ein messbarer Silberbedarf gegeben. ThoR
Der Artikel ist sehr aufschluߟreich und klingt plausibel und mein Laienverstand wie mein Bauch stimmt ihm zu.
jaja, die währungen dieser Welt, deren Wert mal in die höhe geht, dann wieder nach unten .... tatsähclich geht es in jeder generation darum, das beste daraus zu machen. Gold und Silber hilft dabei auf jeden Fall ... mal beim Geburtstag oder zu Weihnachten auf Gimmicks und die xte DVD verzichten und sich stattdessen eine oder zwei Goldmünzen schenken lassen - das kann es wirklich
Hallo ich gebe ihnen mit ihren Ausführungen ja recht. Glauben sie jedoch immer noch an eine Preisexplosion des Silberkurses auf ca. 100 $/oz.? Immerhin ist 2010 zur Hälfte rum und ihr Artikel bereits aus dem Jahr 2008. Welcher Wachstum oder Verfall ist heute realistisch? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. MfG Stephan Gladen
@Robert Abt Da gehst du auf die Seite von ProAurum, die holen dein Silber sogar ab und bieten heute für einen American Eagle 16,10 € Kaufpreis ca. 19.50€ (bei anderen Händlern) http://www.proaurum.de/de/ankaufundverkauf/Verkaufenanproaurum.html Ka
Meine Bank bietet für eine Unze Silber zur Zeit einen Verkaufspreis von € 21.-- und einen Einkaufspreis von nur € 10.50. Ihr Kommentar dazu?
Ein sehr informativer Artikel, dem ich nur zustimmen kann. Mein "Vorredner" Skipper meinte, dass in einer Krise nur Nahrungsmittel, Zigaretten und Prostitution als Tauschmittel in Frage kämen. Da hat mir meine Mutter aber aus der Nachkriegsgeschichte ganz andere Dinge erzählt. Für Silber oder Gold bekam man bei den Bauern in dieser Zeit alles. Lest mal nach, wie viele Städter ihre Silberbestecke in Nahrungsmittel eingetauscht haben. Hoffentlich erleben wir das nicht noch einmal, aber ausschlieߟen kann man es eben nicht. Wie sollen denn die Staatsschulden von über 1,6 Billionen Euro zurückgezahlt werden? Der verträglichste Weg ist eben eine Inflation des Fiat Money. Die Schulden bleiben gleich, und die Einnahmen steigen inflationsbedingt.
Hallo zusammen, kann es sein das die Prognosen des Artikels bis jetzt nicht aufgegangen sind? Es sind meist die Fragen des gesunden Menschenverstandes die einen weiterbringen. Wenn wir uns der Geschichte zuwenden sehen wir, dass in Zeiten der tiefen Depression alles knapp wurde und Geld wertlos. Stellen wir uns also vor, Nahrungsmittel, Konsumgüter und ߖL zum heizen der Wohnung wird teuer bis unbezahlbar. Gibt der Supermarkt um die Ecke mir dann Brot wenn ich mit Silbermünzen zahlen möchte? Nein. Zahlungs - Tauschmittel der Krise wahren immer Nahrungsmittel, Zigaretten und Prostitution.... Wer wirklich an einen kommenden Crash glaubt, sollte sich in seinem keller mit haltbaren Dingen eindecken die es dann nicht mehr zu kaufen gibt. Diese Anlagestrategie richtet sich nicht an die wenigen die Millionen auf den Konten haben, sondern an die Masse die mühe hat in diesen Zeiten monatlich 100 Euro beiseite zu legen. der Rest ist mit Silber oder Kupfer sicherlich gut bedient.
Hallo zusammen, auch wenn spät, aber sicher noch nicht zu spät im Sinne von Gorbi. Bin ich erst jetzt auf diesen wiklich ausgezeichneten Artikel gestoߟen. Ich schlieߟe mich der, von vielen hier vertretennen Meinung, bezüglich Weltwirtschaftskriese u. Inflation an. Aus diesem Grunde eben auch mein "Anlageninteresse" in Silber. Da ich noch ziemlich unbelastet bei Edelmetallen bin, würde ich mich über die Beantwortung meiner Fragen freuen. 1.)Sind Barren auf jeden Fall die bessere Lösung (trotz der 19% MwSt)? 2.)Kauf Online oder vor Ort ? Habe gehört das DEGUSSA im Hmb (Affi) immer etwas günstiger ist. Vielen Dank im vorraus. M.f.G. SilverStone
Artikel sehr gut
Lasst euch nicht in die Irre führen. Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Fakt ist: Wir haben eine Inflation, und zwar in einer Höhe die die Politiker uns verschweigen. Eine Hyperinflation ist auch nicht mehr auszuschliessen. Denkt doch nur 9 Jahre zurück. Argentinien und seine Probleme. Jetzt erst gelingt es Argentinien lansam sich zu erholen. Ergo: Silber ist das Gold des kleinen Mannes. Könnte zwar theoretisch durch Regierungen auch wie Gold verboten (Privatbesitz) ist aber eher unwahrscheinlich. Wer hat als Normalverdiener soviel auf der Kante, um sich auf Gold zu stürzen? Also geht der "kleine Mann" ans Silber. Bisher habe ich meine Investitionen in Silber, uns zwar nur Münzen, nicht bereut.
Hallo Leute ! lasst euch nicht verrückt machen und euer Papiergeld in US-Eagles oder Loonies anzulegen ist verdammt nochmal was für Rente und nicht um zu zocken,dann kannste auch Optionen kaufen die dein Hirn verbrennen ! Meinen ersten Silber-Eagle habe ich 1993 gekauft ,für 8DM h`m und heute müsste ich 15 € hinlegen ,habt ihr es kapiert !!!
Hallo, auf einen Punkt möchte ich gerne eingehen: Ob man nun mit Silber oder mit Tagesgeld der Inflation am besten entwischt. Mit Silber hat man doch überhaupt keine garantierte Rendite! Mal steigt der Preis, mal sinkt er. Beim Tagesgeld dagegen bekommt man derzeit 2 - 2,5 % p.a. garantiert! Und das, wo derzeit der Leitzins / Inflation bei etwa 0 liegt! Wie kommt ihr darauf, dass die Inflation bei 9 % liegt? Mein Fazit: Mit Tagesgeld kann man im derzeitigen System besser der Inflation entgegen wirken. Dafür ist Silber Krisenresistenter und auch noch etwas wert, sollte es zu dem Riesencrash und einer neuen Währung kommen. Das ist aber sehr spekulativ, schlieߟlich gibt es auch Einlagensicherungsfonds. Ich werde folglich weiterhin 90% meines Kapitals auf Tagesgeld- und Festgeldkonten parken. Ein bisschen Silber ist aber nicht schlecht!
> Das Problem bei Silber ist der hohe Spread. Silber ist nur für Investoren interessant, die glauben, dass Silber um ein vielfaches steigt. Da fallen die 20% Spread nicht ins Gewicht. Wer nicht so groߟe Kurssprünge erwartet und eher auf Vermögenserhalt schaut, sollte besser Gold kaufen. Da ist der Spread ca. 5% bei der Unze.
Das Problem bei Silber ist der hohe Spread. Das heiߟt, es muss erst mal um über 20% steigen, bis ich es ohne Verlust verkaufen kann. Die weitere Frage ist: An wen werde ich mein Silber wieder los, wenn der Zyklus zu ende geht und fast jeder verkaufen will?
Jedem Sparbuchbesitzer würde ich vorschlagen sein sparvermögen in Silber umzutauschen.
Andre aus Norge: Die Entwicklung von Silber sollten sich viel mehr Menschen anschauen und sie würden verstehen, selbst wenn nichts von diesem Artikel eintrifft, habe ich immernoch einen hohen Inflationsschutz mit Silber und Gold. Gruss an die fleissigen Sparkassensparer
@ Tom: Schauen sie, dass sie ihr Edelmetall aus der Bank rausbekommen, denn wenn die Krise erst mal losrollt, dann stehen sie vor verschlossenen Türen, und die Bank wird einen Teufel tun und ihnen das Edelmetall rausrücken. So banal es klingt: Physische
Eine interessante Info, wenn auch schon beängstigend wie es in der Zukunft aussehen kann, Silber ist sicher ein gute Anlage mittelfristig - langristig, Münzen sind da wohl einfacher als Barren !
ich habe gehört, dass silber(-barren) schwierig aufzubewahren sind, d.h. dass es durch klimaeinflüsse verfärbungen, usw. geben würde. stimmt das?
Der hier abgebildete Artikel ist wirklich gut und informativ. Aber ich möchte zu zwei meiner „Vorschreiber“ noch etwas anfügen. Vor allem zu Turmendspiel. Leider denke ich, dass es sich hier um reine Wunschmalerei handelt. Wenn Gold und Silber steigen, dann geschieht dies nicht aus Zufall. Es hat schon seinen guten Grund. Das was da auf uns zu kommt wird keine Familie der Welt Happy machen, selbst wenn Silber bei 1.000 Dollar pro Unze stehen sollte. Mal abgesehen kann keiner einen Preis prognostizieren, da alles nur an der Geldmenge liegt. Rein theoretisch könnte eine Unze Billionen kosten!!!! Mich persönlich interessiert der Preis daher nicht die Bohne, da es sich dabei um ein rein monetäres Phänomen handelt! Mich interessiert lediglich was ich mir für eine Unze in x Jahren kaufen kann und was ich eben heute für eine Unze erhalte. Denn nur so kann ich meinen Zugewinn in ein paar Jahren exakt bestimmen. Schönstes Beispiel ist der Zweite Weltkrieg, wo ein Laib Brot für Billionen verkauft wurde. So viel also zu Preisprognosen. Auߟerdem gab es bisher in jeder auch nur ansatzweise vergleichbaren Kriese Krieg, Mord und Totschlag. Krieg haben wir schon, laut Bush, aber vielleicht war dies erst der Anfang? Immerhin ist dies die schlimmste Krise aller Zeiten und sie hat eigentlich erst begonnen, denn noch ist gar nichts passiert. Wenn man 40 Prozent Arbeitslos sind, dann können wir von einer wirklichen Krise sprechen und dann wird man auch sehen ob man Freude an seinen Silberpreissteigerungen haben wird. Wissen darf das dann ohnehin niemand, denn der Neid der Masse wäre viel zu groߟ. Daher ist der Sozialismus derzeit zum Greifen nahe. Sollte dies passieren, dann wäre es wieder nichts mit dem Preisanstieg bei Silber, da er dann im Nichts verpufft. Daher freue ich mich persönlich nur Bedingt über den noch bevorstehenden Preisanstieg. Keyens sagte mal so schön zu solche einem Thema: „There is no free lunch!“ Also auf Deutsch, es gibt nichts um sonst. Zu Tom. Klar rät einem die Bank diese Sachen ab, da sie nur einmalig daran verdienen können. Ich selbst habe mein Diplomarbeit bei einer Bank geschrieben und habe die 3 Vorstände darauf angesprochen, da ich bereits seit ca. 5 Jahren Vorträge zur Thematik halte und versuche die Leute aufzuklären. Die Antwort war: „Wenn wir das machen würden was Sie uns sagen, dann könnten wir gleich zu machen, da wir ja nichts mehr verdienen!“ Das denke ich erklärt alles. Aber da haben die lieben Banken sehr kurzfristig gedacht. Wir haben hierauf ca. 50 Banken unserer Region angeschrieben und ihnen unsere Hilfe angeboten. Das Ende kann sich sicher jeder hier denken. MfG, Mickey
Barren werden mit 19% MwSt. belegt, Münzen mit nur 7%, d.h. eine 1kg Münze ist effektiv billiger als ein 1kg Barren ;-) Banke raten immer davon ab, physisches Silber/Gold zu kaufen:"teuere Lagerung", "keine Znsen" etc... alles Schwachfug. Mein Schlieߟfach kostet 16€ im Jahr. Und klar: das dient der Absicherung, nicht der Zinsgewinnerzielung. Steigende EM-Preise sind ein schöner Nebeneffekt; Papiergeld wird bald nichts mehr wert sein! Das ist nur meine persönliche Meinung.
Ein interessanter Artikel. Ich frage mich allerdings, warum die Prägeanstalt Heraeus einen völlig konträren Bericht über Silber gibt: Hier: "Das Silber ist das mit groߟem Abstand das am häufigsten vorkommende Element unter den Edelmetallen. Beinahe 21.000 Tonnen werden hiervon jedes Jahr neu gefördert. Nur zum kleineren Teil handelt es sich um sog. Primärproduktion, d.h. dass das Silber in der jeweiligen Mine das Hauptprodukt ist. Sehr viel häufiger kommt es vor, dass es nur ein Beiprodukt bei der Ausbringung anderer Metalle ist, so vor allem bei der Kupfer-, der Blei- und der Goldproduktion. Gröߟte Produzentenländer sind Peru, Mexiko, China, Chile und Australien, sie stellen zusammen über 60% der Weltjahresproduktion. Gröߟter einzelner Silberproduzent ist BHP Billiton, für die gröߟte Menge aus einer einzelnen Mine zeichnet der polnische Kupferproduzent KGHM verantwortlich. Analysten schätzen, dass bis heute weltweit insgesamt 1,3 Mio. Tonnen Silber gefördert wurden, anders als bei Gold und den Platinmetallen der gröߟte Teil schon vor der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Insgesamt kommen jedes Jahr fast 30.000 Tonnen auf dem Markt Das alljährliche Angebot aus der Neuproduktion erhöht sich um weitere 5.500 Tonnen, die aus Recyclingquellen stammen, sowie um rund 1.300 Tonnen, die von offiziellen Stellen, wie etwa Zentralbanken verkauft werden. Alles in allem stehen dem Markt damit knapp 30.000 Tonnen Silber pro Jahr zur Verfügung; eine Zahl, die im Durchschnitt in den letzten zehn Jahren bei sehr leicht steigender Tendenz mehr oder weniger konstant blieb. Angebot wird in Zukunft eher steigen Das zukünftige Angebot an Silber wird weniger durch den Silberpreis selbst bestimmt, vielmehr ist es in erster Linie abhängig von der Entwicklung der Produktion der NE-Metalle Kupfer und Blei. Der gravierende Preisanstieg der vergangenen Jahre auch bei diesen Metallen hat zuletzt zur Erschlieߟung einer Reihe neuer Minen geführt, die dem Markt schon in nächster Zeit auch verstärkt Silber zuführen dürften. Gleichzeitig ist aber nicht damit zu rechnen, dass die zuletzt schon deutlich rückläufigen Verkäufe von Notenbanken und anderen staatlichen Stellen noch einmal gravierend zulegen können. Netto dürfte das Angebot an Silber in den nächsten Jahren deshalb nur leicht zulegen....." Könnte mir das jemand erklären?
sehr geehrter webmaster!! Vielen herzlichen dank, daߟ sich jemand mühe macht, andere zu informieren und das kostenfrei!!!! ich muss aber eines ihrem tollen beitrag hinzufügen, Der silberpreis ist anders als der goldpreis in den 80ern von 2 brüdern "geschminkt" worden ist. Hoffentlich gibt es die jetzt auch wieder und wir alle verkaufen Im winter 2010/11 alles gold und silber das wir alle unsere familien happy machen und das herr steinbrück seinen haushalt im sommer 2011 ausgleichen kann. die inflation stirbt und die wirtschaft boomt und das vollbeschäftigung herscht und zu guter letzt die afrikanischen staaten gut verdient an europäischerpanik haben
interessanter,aufschluߟreicher artikel. ich habe in zwei münzbarren koala+kooka- burra investiert und bei späterer betrachtung festgestellt,daߟ die oberfläche des kookaburra blank poliert ist und die des koala -auflage 2009 matt ist.auߟerdem weist die oberfläche des koala auf der seite der königin gebrauchsspuren in form von kratzern auf.meine frage ist,könnte oder sollte mann dies beim händler monieren bzw umtauschen ?zwar zählt für mich in erster linie das silva oder hat der münzbarren dadürch eine wetminderung ? danke+tschüss silver-neueinsteiger 8.märz 2009
Sehr interessanter, aufklärender Artikel. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, wie es mit meinem Silber weitergeht, der aktuelle Trend sieht ja eher ausladend aus. Dennoch habe ich weiterhin Vertrauen in Silber und überlege mir im Moment, auch noch in Gold zu investieren. Erstaunlicherweise ist es für den Normalbürger nicht interessant, in diese Rohstoff zu investieren, sei es aus Misstrauen oder Unwissen. Aber vielleicht ist das auch ganz gut so ;)
Sehr interessanter und lehrreicher Artikel. Jedoch bin ich der Meinung, dass der Durchschnitt von 1/31 um einiges "tiefer" fallen muss, wenn man sich vor Augen führt, dass es weniger Silber wie Gold gibt. Bekanntlich setzt sich das Gesetzt der Angebot und Nachfrage schlussendlich immer durch. Die wichtigste Investoren- Eigenschaft ist dabei Geduld zu bewahren und sich nicht von der Volatilität beeinflussen lassen - was zugegebenermassen sehr schwierig ist, wobei die Belohnung entsprechend umso grösser sein wird! Der 30- Jahres Zyklus kann meiner Meinung nach varieeren, also nicht auf den Punkt genau nehmen. Der Hochpunkt könnte auch 2014 anstatt 2010/11 werden.
Einen schönen Tag ich hab eine Frage: wo kann ein otto normal verbraucher an diese Silber kommen??? Kann ich da einfach zu meiner Bank gehn und sagen, ob ich in Rohstoffe investieren kann?? Danke
Sehr geehrter Herr Nadolny, Danke für einen sehr interessanten, aufschluߟreichen Bericht. 2 Fragen hätte ich gern von Ihnen beantwortet: 1. Ist es richtig, daߟ Silber-Einkauf mit 19% Mehrwertsteuer belegt wird? (Auskunft eines Sparkassenangestellten am 18.02.2009) 2.Wo kann "Otto-Normalverbraucher" Silber am besten einkaufen? Mit freundlichen Grüߟen Gisela Habedank
hallo zusammen. sehr netter artikel. leider muss ich etwas einwerfen. der anstieg 1980 entsprang nicht wirklich einem zyklus. wohl richtig dass rohstoffe aller art mit der inflation steigen, aber dieser anstieg ist spekulationen der gebrüdern hunt zu verdanken. ölcowboyas mit zuviel dollars, denen die enge des marktes bewusst war. ende der geschichte, riesen strafen + bankrott :-) aber es zeigt deutlich wie klein der markt ist wenn ein paar reiche säcke den preis vervierzigfachen können. jemand stellte die frage wegen investments? silber-investor com. und bitte keine andorras und cook islands(auߟer der 1 kg barren) die werden in deutschland hergestellt. wer investiert ist, keine angst silber ist silber, aber diese "münzen" werden sehr nah am spot gehandelt. wohingegen beliebte münzen siehe AUS Mint produkte mit meist geringer auflage sehr beliebt sind und auch dementsprechend steigende wiederverkaufspreise erziehlen. ich empfehle weiter auch Wiener Ph, Maple L., und US Eagles. man sollte jedoch ein gefühl für gerechte preise entwickeln, die dem momentanen kurs entsprechen bevor man drauf losspringt. natürlich spricht auch nichts barren jeder gröߟe. aber vorsicht, die sind zz recht knapp und sollten stehts günstiger sein als die günstigsten münzen. 1kg=32,15OZ. also bei ner Wiener Ph. für 13,80 höchstens 420. haben zwar ne höhere MwSt aber des teure an münzen ist der aufwand des prägens der bei diesen geringen werten (gegensatz zu gold) einfach hoch ausfällt. also barren sind eigentlich spot (ab 1 kg auf jeden fall). bedeutet: spot (börsenpreis) + MwSt + max(!!) 10% händleraufschlag dann kommt man hin wo man hin will. ca 420 bei 10 euro spot. könnte noch tagelang weiterschreiben. kleiner tip zum schluss, meiner meinung nach könnte der preis nochmal richtung 10 dollar kippen bevor er loslegt, und natürlich lieber silber las gold! nutzt eure chance jede krise hat auch was positives. und zögert nicht, die ignoranten von heute sind die käufer von morgen ;-) so long der silverfox
Superrecherchiert,Silber ist kurz vor dem Durchbruch,die Vorkommen sinken bis 2017drastisch.Der Wert steigt!!!
@Jack Sparrow: in erster Linie sind Investments in physische Edelmetalle wie Silber oder Gold nichts um damit Gewinne zu machen, sondern die (!)Vermögenssicherungsanlage schlechthin. Es geht darum, seine Währung (sein Geld) vor Inflation oder einer Wäh
Nahezu jede Prognose trifft nicht ein. Silber läuft seit Jahren eher seitwärts. Ab und zu steil nach oben und fällt anschlieߟend wieder wie ein Stein. D.h. nichts für schwache Nerven. Aufgrund der angesprochenen Knappheit eher was für Langfristanleger, die im richtigen Augenblick Ihre Bestände gewinnbringend veräuߟern. Jetzt billig einkaufen und teuer verkaufen, das ist die richtige Strategie. Brecht
Kauft unbedingt Silber in Münzen und Barren bis 1 kg. Wir werden in 2010 vor Leerverkäufen stehen- so wie Ende 2008 beim Gold - wetten wir? Also glaubt mir oder nicht- es ist Euer Geld, das zum Verlust neigt.
Wenn mann mit Silber somit verdienen kann, wieso erzählt er uns es dann, bzw wieso macht es nicht jeder?. Und noch eins: Man spricht nur vom schnellen Geld, weil es schnell wieder weg ist.
Super Artikel, ich glaube ich werde Silber kaufen.;-) Was ist von dem Andorra Eagle zu halten und sind ein Kilo Münzen eine gute Anlage? Viele Grüߟe und Danke für den lehrreichen Artikel.
Vielen Dank für den tollen Artikel! Aber, wie rechnet sich z.B. die Anlage in Silbermünzen? Da zahlt man doch den Sammlerwert, der oft weit über dem tatsächlichen Silberwert liegt... Wo kann man Silber zum tatsächlichen Wert kaufen? Liebe Grüߟe aus Niederbayern!
Hallo, ein ߜberzeugender Text den Sie da Verfasst haben. Eine Frage habe ich.Wo Kaufe ich am günstigsten 1000g Silberbarren.Danke im Voraus
Ein sachlicher und umfassender Artikel, der offensichtlich ohne jegliches Sonderinteresse ( Werbung für ein Produkt)geschrieben wurde.Dies hat Seltenheitswert. Gratulation und weiter so!
hallo, sehr schöner Schreibstil und sehr lehrreicher Inhalt, ich war noch am überlegen ob ich zuschlagen soll, ich glaube jetzt bin ich überzeugt!
Edelmetalle als Krisenvorsorge!
Goldbarren hier kaufen! 1 Gramm bis 1.000 Gramm
Goldmünzen hier kaufen! Alle gängigen Anlagemünzen
Silbermünzen hier kaufen! Philharmoniker · Maple Leaf · American Eagle · Panda Kookaburra · Libertad · Koala
Silberbarren hier kaufen! 100 Gramm bis 5.000 Gramm
Sichern Sie Ihre Kaufkraft und tauschen Sie ca. 5 bis 20 % Ihrer Geldwerte als Inflationsschutz in physische Edelmetalle (Sachwert).

Nugget

Lexikon Nugget

Der Ausdruck Nugget bezeichnet sowohl einen natürlich entstandenen Edelmetallklumpen als auch eine australische Goldmünze, die Nugget genannt wird. zum Silber.de Lexikon